Islamistische Attacken in Österreich

https://unser-mitteleuropa.com/es-geht-los-an-die-50-islamisten-stuermen-kirche-in-wien/ (30.10.):

Nach den Terroranschlägen in Frankreich brodelt es in Europa gewaltig, besonders in Ländern mit einer großen moslemischen Bevölkerung. So auch in Österreich, wo gerade die türkischen Migranten als schlecht integriert, fanatisch und Erdogan-hörig gelten. Nun stürmten an die 50 Islamisten im Wiener Ausländerbezirk Favoriten eine Kirche und beschädigten diese, nachdem sie zuvor unter „Allahu akbar“-Rufen und mit bengalischen Feuern die Favoritenstraße und den Reumannplatz terrorisiert hatten.

… Nachdem die Polizei die unangemeldete Kundgebung aufgelöst hattee, machten sich die mehrheitlich türkischstämmigen, jugendlichen Moslems auf den Weg zur Kirche St. Anton von Padua – auch Antoniuskirche genannt –, einer Prachtkirche im romanisch-byzantinischen Stil, der es nun zum Verhängnis wurde, dass sie in einem Bezirk mit überwiegend moslemischen Einwohnern steht.

20 der halbstarken Migranten betraten die Kirche und traten auf das Taufbecken und die Beichtstühle ein, so der Bericht des Pfarrers. Nach dem Alarmieren der Polizei löste sich die Gruppe auf, festgenommen wurde niemand. …

***********************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Terrorismus abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.