US: Wahlbetrug des Tiefen Staates allmählich aufgedeckt

https://unser-mitteleuropa.com/wahlbetrug-mittlerweile-nicht-mehr-totzuschweigen-trump-weiter-auf-der-siegesstrasse/ (10.11.):

Immer weitere Ausmaße nimmt der von den Demokraten organisierte Wahlbetrug in den USA an – UNSER MITTELEUROPA berichtete exklusiv. Mittlerweile wurden vom Team des US-Präsidenten Donald Trump in allen umstrittenen „Swing-States“ Anwälte eingeschaltet und Klagen eingereicht. Beweismaterial häuft sich zu Tausenden. Von Telefonmitschnitten, die Stimmkäufe zugunsten Joe Bidens dokumentieren, über zu Unrecht rückdatierte Briefwahlstimmen, bis hin zu Videos, die zeigen, wie Stimmzettel nachträglich ausgefüllt oder zerstört werden.

Konkret geht es nun um gefälschte Wahl-Ergebnisse in Arizona, Nevada, Michigan, Wisconsin, Pennsylvania und Georgia. Es gibt zudem mehrere Berichte über die Wahlnacht, wonach fünf dieser Staaten (Wisconsin, Michigan, Pennsylvania, North Carolina, Georgia and Nevada) plötzlich aufgehört haben, Stimmen zu zählen. In all diesen fünf Staaten regieren demokratische Gouverneure und in all diesen Staaten war Trump Biden weit voraus.

Und auch die für die Wahlautomaten eingesetzte Software dürfte noch zu einer innenpolitischen Bombe werden. Denn diese weist bundesweit sogenannte „Glitches“, also Programmfehler, auf, die zufälligerweise zugunsten Bidens die Stimmabgabe manipulierten. Auch die Demokratin und Trump-Hasserin Nancy Pelosi sowie George Soros sollen bei der Software und der Betreiberfirma ihre Finger im Spiel haben. Der Kreis schließt sich damit. Der „tiefe Staat“ ist enttarnt. …


Ergänzung:

https://sciencefiles.org/2020/11/10/biden-hat-keine-mehrheit-us-präsidentschaftswahl-weiter-offen/:

… Schlägt man alle 65 ausstehenden Wahlmänner Donald Trump zu, dann hat Donald Trump 279 Wahlmänner auf seiner Seite und ist als US-Präsident bestätigt. Das ist nach unserer Ansicht der wahrscheinlichste Ausgang der US-Präsidentschaftswahl, auch wenn die Fake-Medien und die Regierungschefs, die sich zu Marionetten von MS-Medien haben machen lassen, der Ansicht sind, Joe Biden habe die Wahl gewonnen. Nicht einmal das größte Wahl-Portal in den USA “Real Clear Politics”, das sicher nicht in Gefahr steht, der Nähe zu den Republikanern bezichtigt zu werden, ist noch dieser Ansicht.

Zudem stehen Klagen, die die Auszählung in Michigan, Wisconsin und Nevada zum Gegenstand haben, bevor, so dass die Wahlmänner, die Joe Biden in drei Staaten sicher zu haben glaubt, es sind deren 16 in Michigan, 10 in Wisconsin und 6 in Nevada, nicht sicher, sondern in hohem Maße unsicher sind. Biden hat demnach derzeit nicht 259 Wahlmänner relativ sicher, sondern lediglich 227. Er ist auch nicht “president elect”, denn zum “president elect” wird er erst, wenn er am 14. Dezember von Wahlmännern gewählt und diese Wahl am 6. Januar von US-Congress zertifiziert wird.

Alles, was Sie derzeit von MS-Medien zugemutet bekommen, ist FAKE NEWS. All die Polit-Darsteller, die sich beeilt haben, entweder ihrem Hass auf Donald Trump Luft zu machen oder Joe Biden zu gratulieren, werden sich wohl bis auf die Knochen blamieren, wenn eintritt, was sich nun andeutet, nun, nachdem die erste Klageschrift bei einem Bundesgericht eingereicht wurde. Wir haben die Klageschrift, die 105 Seiten umfasst und vom Team von Rudy Giuliani erstellt wurde, für unsere Leser in weiten Teilen gelesen. Wer die Klageschrift selbst lesen will, der findet sie am Ende dieses Posts. …


https://unser-mitteleuropa.com/us-aussenminister-trump-wird-weiterhin-praesident-sein/ (11.11.):

US-Außenminister Pompeo, der fest an Trumps Wahlsieg glaubt, reist zu einer diplomatischen Reise in verschiedene verbündete Länder in Europa und im Nahen Osten, die Bidens Wahl zum US-Präsidenten zunächst begrüßt haben. …


Ergänzung 12.11.2020:

https://katholisches.info/2020/11/11/trump-steht-dem-globalistischen-plan-im-weg-interview-mit-erzbischof-vigano/:

Erzbischof Carlo Maria Viganò wurde in den vergangenen Jahren nicht nur vielen Katholiken bekannt, sondern auch für immer mehr zu einer wichtigen Stimme, die gehört wird. In einem Interview von Katholisches.info nimmt der frühere Spitzendiplomat zu den aktuellen Ereignissen in den USA Stellung, die er aus nächster Nähe kennt. Was dort geschieht, sei, so der Erzbischof, Teil eines größeren „globalistischen Planes“, der fast die ganze Welt umfaßt. Das Interview führte Giuseppe Nardi. …


Ergänzung 13.11.2020:

https://www.legitim.ch/post/insider-best%C3%A4tigen-trump-war-bestens-auf-den-versuchten-wahl-diebstahl-vorbereitet (11.11.)

Die ehemalige Staatsanwältin und Mandantin von Gen. Flynn hat sich unmittelbar nach der Wahl bezüglich des offensichtlichen Betrugs geäussert und was sie verlauten liess, ist absolut haarsträubend:

„Es gab eine massive, koordinierte Bemühung, um die Präsidentschaftswahl der USA zu stehlen, um Stimmen für Trump zu delegitimieren und zu zerstören und um Stimmzettel für Joe Biden zu fälschen. Sie haben es auf alle erdenklichen Arten getan, von verstorbenen Menschen in massiver Menge wählen zu lassen, über gefälschte Wahlzettel, die nur Biden als Wahloption enthielten, davon haben wir bereits über 450’000 identifiziert. (…) Sie haben zudem einen Algorithmus verwendet, um zu errechnen, wie viele Stimmen gedreht werden müssen, damit Biden die Wahl gewinnt. (…)“

Wenige Tage später bestätigte Trump, dass das Ausmass des Betrugs sogar viel grösser sei als zuerst angenommen: …


Ergänzung 14.11.2020:

http://korrektheiten.com/2020/11/09/statistische-beweise-us-wahl-wurde-manipuliert/:

… Es gibt jedoch sehr wohl wissenschaftliche Methoden, die Authentizität von Datensammlungen zu überprüfen und eventuelle Manipulationen aufzudecken.

Sie beruhen auf dem Benford-Gesetz, wonach (hinreichend viele Datensätze vorausgesetzt) eine bestimmte Ziffer statistisch umso häufiger am Beginn einer Zahl auftaucht, je kleiner diese Ziffer ist:

… Während in den Swing States nämlich der p-Wert für die Republikaner 60,63 % und insgesamt 41,04 % beträgt, beläuft er sich für die Demokraten auf 1,97 %!

Das heißt: In diesen entscheidenden Staaten, in denen ohnehin auch ohne statistische Analyse Unregelmäßigkeiten zu erkennen waren, in Staaten, von denen einige im Laufe der Auszählung überraschend auf die Seite der Demokraten gekippt sind und von ihnen letztlich gewonnen wurden, ist es – statistisch nachweisbar! – mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu massiven Manipulationen zu Gunsten von Joe Biden gekommen.

Fazit: Trumps Behauptung, die Wahl sei gestohlen worden, entspricht den Tatsachen. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/trump-2,7-millionen-trump-stimmen-durch-dominion-unterschlagen-10082962/ (13.11.):

Das Computer-Wahlsystem »Dominion« hat 2,7 Millionen Trump-Stimmen unterschlagen, so der US-Präsident Donald Trump gestern auf Twitter. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/bidens-gewinnchancen-sind-statistisch-sehr-gering-10082948/ (12.11.):

Es gibt mindestens vier Gründe, die Wahlbetrug nahelegen.

In einem Video erklärt Bret Griffiths, warum Bidens statistische Wahrscheinlichkeit, die Wahl zu gewinnen, sehr gering ist und es genug Ungereimtheiten gibt, die eine Neuzählung fordern würden.

Zunächst die Wahlteilnahme: In manchen Staaten wie Wisconsin gab es eine 90-%-Teilnahme der Bürger an der Wahl. …


http://www.watergate.tv/ist-deutschland-in-den-us-wahlbetrug-verwickelt/ (11.11.):

Wie wir in unserem US-Wahl-Ticker bereits thematisierten, soll unbestätigten Berichten zufolge bei der US-Wahl auch die aus Barcelona stammende Software „Scytl“ zum Einsatz gekommen sein, um die Ergebnisse zu manipulieren. Ein Server von Scytl soll in Frankfurt lokalisiert sein. Gerüchten zufolge habe die US-Army den Server bereits beschlagnahmt. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/us-wahlbetrug-razzia-auf-server-in-frankfurt-10082972/ (14.11.):

… Nach unbestätigten Berichten aus den USA stammt der Server der Firma Scytl, der für große Teile des US-Wahlauszählung benutzt wurde, aus Frankfurt am Main. Der Server soll laut US-Abgeordnetem Louie Gohmert nach der Wahl bei einer Razzia der US-Army mit Wissen der Bundesregierung konfisziert worden sein. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/sidney-powell-trump-hat-die-wahl-in-einem-erdrutsch-gewonnen-10082973/ (14.11.):

Im Gespräch mit Lou Dobbs auf Fox Business hat Trump-Anwältin Sidney Powell dem tiefen Staat, Silicon Valley und den linken Propagandamedien den Krieg angesagt: „Ich werde die Krake von der Leine lassen“, kündigte die Korruptionsexpertin kryptisch an.

»Ich kann es kaum erwarten, alle Beweise vorzulegen, die wir über Dominion (Voting Systems) angehäuft haben«, so Powell zu Dobbs. »Es wurde geschaffen, um für Hugo Chavez die Wahlen in Venezuela zu manipulieren, und dann international angewandt, um Wahlen zu kaufen, unter anderem in den USA. Es wurde von Venezuela, Kuba und auch China finanziert. Wenn man sich also für ausländische Wahlmanipulation interessiert, das ist ein gutes Beispiel.«

Das Trump-Team hätte viele Zeugenaussagen dazu, inklusive eines Zeugen, der persönlich bei der Dominion-Planung mit Hugo Chavez anwesend war, und die Anwendung in den USA mitverfolgt hatte. »Dort wo die Stimmauszählung in der Wahlnacht ausgesetzt wurde, das sind die Bundesstaaten, wo die schlimmsten Manipulationen stattfanden.« …


http://www.pi-news.net/2020/11/dominion-hack-2,7-millionen-trump-stimmen-unterschlagen/ (13.11.):

US-Präsident Donald Trump bleibt zuversichtlich, dass er die US-Wahl gewinnen wird. „Wir werden gewinnen“, schrieb er Donnerstag auf Twitter. „Man sollte nicht gegen mich wetten“, scherzte Trump im Interview mit dem Washington Examiner.

Das Computer-Wahlsystem „Dominion“ habe 2,7 Millionen Trump-Stimmen unterschlagen, so der Präsident. In Pennsylvania wurden 221.000 Stimmen von Donald Trump auf Joe Biden übertragen und 941.000 Stimmen für Donald Trump gelöscht, so Trump. Insgesamt wurden landesweit mindestens 435.000 Stimmen von Trump auf Biden übertragen, behauptet der Präsident.

Ein Datentechniker sagte Gateway Pundit, die Dominion-Computer seien für Hacks völlig offen, die Daten wurden teils händisch von Wahlhelfern auf USB-Sticks kopiert. „Nach dem Dominion-Handbuch kann wohl jeder IT-Techniker, der diese Geräte bedient, die Wahl beeinflussen“, so der Whistleblower. …


Ergänzung 15.11.2020:

Wolfgang Hübner: http://www.pi-news.net/2020/11/die-verpflichtung-der-amerikanischen-trump-waehler/ (15.11.):

Die Wahl in den USA und ihr dramatisches Nachspiel hat welthistorische Bedeutung. Diese besteht nicht darin, wie die korrumpierten und Unwahrheiten verbreitenden Massenmedien in Amerika und Deutschland verbreiten, wonach ein „Egomane“ sich weigere, seine Niederlage einzugestehen und das Amt dem Nachfolger zu übergeben.

Die Bedeutung liegt vielmehr darin, dass das bisherige Ergebnis der Wahl die Folge einer geplanten Manipulation wahrhaft gigantischen Ausmaßes gewesen sein könnte. Erst wenn dieser keineswegs aus der Luft gegriffene Verdacht eindeutig ausgeräumt ist, erst wenn das wirkliche Ergebnis der USA-Wahl vorliegt, kann und muss Donald Trump die notwendigen Konsequenzen ziehen.

Auch wenn seine Feinde, also Big Media, Big Tech, Big Money, der Washingtoner Sumpf, die Linksliberalen und die extreme Linke, mit allen Mitteln auf seinen vorzeitigen Abgang drängen: Trump kann das nicht tun, weil er 71 Millionen oder wahrscheinlich noch mehr Wählern verpflichtet ist, die nicht um ihre Stimmen betrogen werden wollen und dürfen. Es sind diese vielen Millionen Frauen und Männer aus allen sozialen Schichten mit unterschiedlicher Hautfarbe und Herkunft, die existenziell von einer Machtergreifung der oben aufgeführten Trump-Feinde negativ betroffen sein werden. …


https://www.wochenblick.at/gigantischer-wahl-skandal-in-den-usa-millionen-trump-stimmen-geloescht/ (13.11.):

In den USA gerät die Software „Dominion“ zur Auszählung von Wählerstimmen immer mehr unter Beschuss. Laut einer aktuellen Roh-Datenanalyse sollen angeblich 2,7 Mio Trump-Stimmen im ganzen Land gelöscht und 512.000 Trump-Stimmen Biden zugerechnet worden sein. Trump-Anwälte haben einen Tag nach der Wahl bereits Klagen in mehreren Bundesstaaten eingebracht. Das überprüfen jetzt die Staatsanwälte. Wahlergebnisse sind erst endgültig, wenn sie von den Bundesstaaten offiziell verkündet werden. …


Ergänzung 16.11.2020:

Martin Lichtmesz: https://sezession.de/63605/usa-die-gestohlene-wahl (16.11.):

Die US-Präsidentschaftswahl ist vorbei, nun hat der Kampf um die Legitimität ihres Ergebnisses begonnen.

Wie von allen Seiten erwartet und angekündigt, hat sich Donald Trump bislang geweigert, den Wahlsieg seines Herausforderers Joe Biden zu akzeptieren. Die inzwischen beinahe komplett gleichgeschaltete westliche Presse feiert Trumps Thronsturz wie einen gelungenen Exorzismus, und behandelt Biden, der seinen Posten nicht vor dem 21. Januar 2021 antreten wird, bereits jetzt als amtierenden Präsidenten.

Biden verspricht nun der Nation Versöhnung und Einheit und ruft nach dem Ende der Dämonisierung des politischen Gegners. Wer mitverfolgt hat, mit welchen Mitteln die Demokraten vier Jahre lang ihren Kampf gegen Trump und seine Basis geführt haben, wird diesen Aufruf als ausgesprochen heuchlerisch erkennen. Auf der Seite der Sieger träumt man eher von Rache, Abrechnung und Säuberung, wie nach Bürgerkriegen üblich. …


Ergänzung 21.11.2020:

Helmut Roewer: http://www.pi-news.net/2020/11/von-einem-der-auszog-das-zaehlen-zu-lernen/ (20.11.):

Nichts ist entschieden – Zwischenbilanz zu den US-Wahlen 2020 zwei Wochen nach dem Wahltag.

Im folgenden Beitrag werde ich den Versuch unternehmen, den Stand der Dinge zu schildern – und zwar getrennt nach den derzeit ermittelbaren Fakten und den hieraus zu ziehenden Folgerungen. Es wird in diesem Zusammenhang nicht ausbleiben können, einige Anmerkungen zum US-Wahlsystem zu machen.

Doch bitte ich nicht missverstanden zu werden. Es geht nicht um die Stammtisch-Kritik des Wahlsystems, sondern es geht um dessen Schilderung. Das ist bereits schwierig genug. …


http://www.pi-news.net/2020/11/wahlbetrug-in-usa-millionen-stimmen-von-trump-geklaut/ (21.11.):

Es könnte richtig peinlich für die Systemmedien, Altparteien und Bundesregierung werden: Die Trump-Anwälte Rudy Giuliani und Sidney Powell sagen, sie hätten Beweise für „Millionen Stimmen“, die von Donald Trump für Joe Biden geraubt wurden. In einer dramatischen Pressekonferenz kündigten sie am Donnerstag rechtliche Schritte schon in der kurzen kommenden Thanksgiving-Woche an. …


Ergänzung 22.11.2020:

https://www.freiewelt.net/nachricht/rudy-giuliani-das-ist-krimineller-wahlbetrug-der-vor-gericht-untersucht-wird-10083045/ (20.11.):

Das Team um Trumps Rechtsberater Rudy Giuliani teilte in seiner Pressekonferenz mit, dass man alle Hinweise auf Bestechung, Wahlmanipulation, Software-Manipulation, falsche Wahlzettel und die Beeinflussung aus dem Ausland, aus Venezuela und China, gerichtlich genauestens überprüfen lassen werde. Die Hinweise auf Wahlbetrug seien erdrückend. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/wenn-trump-die-wahl-in-den-kongress-bringen-kann-ist-der-sieg-gesichert-10083038/ (20.11.):

Juraprofessor Alan Derschowitz: »Trump wird versuchen, Biden die 270 Stimmen abzusprechen.« …


https://www.freiewelt.net/nachricht/rudy-giuliani-in-pennsylvania-mindestens-650000-illegale-wahlzettel-gefunden-10083035/ (19.11.):

Trumps Anwalt fährt schweres Geschütz auf: über 50 Zeugen in Pennsylvania, plus zahllose Eidesstattliche Erklärungen; morgen geht es vor Gericht.

»In Pennsylvania haben wir unsere Anklage gestern eingereicht. Wir hoffen, dass wir bald einen Gerichtstermin bekommen, bei dem alle oder einige unserer 50 Zeugen aussagen können. Wir haben zahllose Eidesstattliche Erklärungen, um das, was wir sagen, zu beweisen.« erklärte US-Präsident Trumps Anwalt Rudy Giuliani in einem Interview mit Fox News Business Insider Lou Dobbs.

»Was die Massenmedien berichten, dass wir keine Beweise haben, ist eine absolute Lüge.« fügte Giuliani hinzu. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/zwei-wahlbezirke-in-wisconsin-sollen-neu-ausgezaehlt-werden-10083027/ (19.11.):

Im US-Bundesstaat Wisconsin wurden so lange Stimmzettel ausgezählt, bis der Sozialist Joe Biden gewonnen hat. Das sagen die Anwälte des amtierenden Präsidenten Donald Trump und dessen sind sich auch mehrheitlich seine Anhänger sicher. Deswegen sollen jetzt zwei Wahlbezirke in Wisconsin neu ausgezählt werden. …


Ergänzung 23.11.2020:

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/anwaeltin-sidney-powell-klage-von-biblischem-ausmass-georgia-wahrscheinlich-erstes-ziel-a3386639.html (23.11.):

Die Anwältin Sidney Powell verspricht, eine Klage von ‚biblischem‘ Ausmaß in den kommenden zwei Wochen einzureichen. „Georgia wird wahrscheinlich der erste Staat sein, den ich hochgehen lasse“, so Powell. …


Ergänzung 26.11.2020:

Peter Bartels: http://www.pi-news.net/2020/11/black-friday-fuer-biden/ (25.11.):

Es ist wie vor dem Gewitter: Alle Wasser sind Blei. Kein Blatt rührt sich. Keine Grille zirpt. Kein Vogel piept. Die Welt hält den Atem an: Bundesanwältin Sidney Powell kündigt in Amerika „Wahl-Enthüllungen von biblischem Ausmaß“ an. …


Ergänzung 27.11.2020:

http://www.pi-news.net/2020/11/powell-12-gruende-warum-die-wahl-in-georgia-ungueltig-ist/ (27.11.):

Die Anwältin Sidney Powell hat in Georgia und Michigan Klage gegen die Regierungen und Wahlbehörden eingereicht. Sie wirft ihnen unter anderem vor, dass spät nachts gefälschte Briefwahlstimmen fast zu 100 Prozent für Joe Biden abgegeben wurden und dass die „Dominion“-Wahlsoftware in Venezuela entwickelt wurde, um Wahlen zu beeinflussen. Die wichtigsten Vorwürfe aus Georgia zusammengefasst: …


Ergänzung 29.11.2020:

Wolfgang Hübner: http://www.pi-news.net/2020/11/das-schicksal-der-us-wahl-ist-auch-unseres/ (28.11.):

Das Ergebnis der Präsidentschaftswahl in den USA steht noch nicht fest. Und vielleicht werden wir nie wissen, was wirklich geschehen ist und wer im Rahmen der amerikanischen Regeln tatsächlich legitim gewonnen hat. Doch gibt es viele offensichtliche und überzeugende Indizien, die auf einen wahrlich spektakulären Wahlbetrug zugunsten des demokratischen Kandidaten Joe Biden hinweisen. Es ist nicht überraschend, wie wenig, ja überhaupt nicht, das die Trump hassenden Medien und die von ihnen verhetzte sogenannte öffentliche Meinung in Deutschland interessiert. …


Ben Culper: https://www.freiewelt.net/nachricht/wahlen-in-amerika-noch-lange-nicht-vorbei-buerger-kaempfen-gegen-wahlbetrug-10083121/ (27.11.):

»Darum geht es in diesem Rechtsstreit: um die Regierung des Volkes, durch das Volk, für das Volk. Und die Verfassung sieht rechtliche Schritte genau dann vor, wenn Grund zu der Annahme besteht, dass Korruption und Betrug die Präsidentschaftswahlen beeinflusst haben.«

Sie nennen es einen Dolch, der auf das Herz der Demokratie abzielt, eine Verschwörung, die, wenn sie nicht vereitelt wird, zuerst die Amerikaner und dann alle anderen Bürger der noch freien Welt in Ketten legt. Sie sagen, es passiert gerade und es gibt nur Tage, um es zu stoppen: der Diebstahl der US-Wahlen 2020!

Amerikanische Privatermittler im Bundesstaat Pennsylvania, angeführt vom legendären New Yorker Bürgermeister Rudy Giuliani, sagen, sie hätten das kühnste Verbrechen in der Geschichte der Vereinigten Staaten aufgedeckt. Und sie haben Sachverständige aufgeführt. Unter ihnen ehemalige militärische Geheimdienstoffiziere, Anwälte, ehemalige Staatsanwälte und Spezialisten für forensische Daten. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/sidney-powell-reicht-klage-ein-wahlbetrug-in-allen-swing-states-10083129/ (27.11.):

Anwältin Sidney Powell hat in Georgia und Michigan Klageschriften eingereicht, die auf 180 Seiten Wahlbetrug samt Zeugenaussagen und eidesstattliche Erklärungen dokumentieren. Ziel sei es gewesen, »durch Manipulation der Auszählung sicherzugehen, dass Joe Biden zum Präsidenten der USA gewählt wird.« …


https://www.freiewelt.net/nachricht/richterin-in-pennsylvania-sieht-erfolgsaussichten-fuer-trump-10083134/ (28.11.):

In Pennsylvania hat Richterin Patricia McCullough den Republikanern gute Chancen eingeräumt, zu spät eingegangene Stimmen für ungültig erklärt zu bekommen. …


Ergänzung 02.12.2020:

http://www.pi-news.net/2020/12/generalleutenant-mcinerney-staatsstreich-in-usa-im-gange/ (2.12.)

Im Interview mit dem konservativen Sender WVW-TV aus Tennessee sagte Generalleutnant a. D. Thomas McInerney am Freitag, US-Spezialkräfte hätten in Frankfurt einen Server der Firma „Dominion Voting Systems“ beschlagnahmt, möglicherweise gegen den Widerstand anderer Einheiten der US-Regierung.

„Ich kann das noch nicht bestätigen, aber der ursprüngliche Bericht besagte, dass fünf US-Soldaten während dieses Einsatzes getötet wurden“, sagte McInerney im Gespräch mit Moderator Brannon Howse am Freitag. „Das ist sehr besorgniserregend, denn es war eine CIA-Operation.“

McInerney sagte, es sei ein „Staatsstreich“ im Gange. „So einen Hochverrat haben wir in unserer Geschichte noch nie erlebt.“ Präsident Trump dürfe das Weiße Haus nicht räumen, bis das amerikanische Volk „vollumfänglich erfahren hat, was hier los ist.“ …


Ergänzung 03.12.2020:

https://qlobal-change.blogspot.com/2020/12/trump-rede-vom-02122020-dies-ist.html „Dies ist vielleicht die wichtigste Rede, die ich je gehalten habe….“:

Ich danke Ihnen.

Dies ist vielleicht die wichtigste Rede, die ich je gehalten habe.

Ich möchte ein Update über unsere laufenden Bemühungen geben, die enormen Wahlbetrug und Unregelmäßigkeiten aufzudecken, die während der lächerlich langen Wahlen vom 3. November stattgefunden haben. …


Ergänzung 04.12.2020:

https://unser-mitteleuropa.com/trumps-wichtigste-rede-zum-wahlbetrug-auf-deutsch-wir-haben-die-beweise/ (4.12.):

Trump: „Wir haben die Beweise, die Wahl zu kippen“

Am 2.12. hielt der amerikanische Präsident Donald J. Trump folgende Rede (deutsch eingesprochen):

https://youtu.be/WzuhDfu8QPI Trump: »Das ist die vielleicht wichtigste Rede, die ich je gehalten habe!« (2.12.  46min) …


http://www.pi-news.net/2020/12/video-rollkoffer-voller-stimmen-in-georgia/ (4.12.):

Das Trump-Team präsentierte am Donnerstag explosive Beweise für den möglichen Wahlbetrug bei der US-Präsidentschaftswahl: Überwachungsvideos aus dem Auszählungszentrum „State Farm Arena“ in Atlanta zeigen, wie Rollkoffer voller Stimmen unter einem Tisch hervorgeholt werden, nachdem das Wahlzentrum geräumt wurde. …


Ergänzung 05.12.2020:

Koffer voller Stimmen! (4.12.):

Das Trump-Team präsentierte gestern die vielleicht skandalösesten Beweise für Wahlbetrug bei der US-Präsidentenwahl: Ein Video aus dem Auszählungszentrum „State Farm Arena“ in Atlanta zeigt, wie Mitarbeiter Rollkoffer voller Stimmen unter einem Tisch hervorholen, nachdem das Auszählungszentrum geschlossen wurde. …


Antrag beim Supreme Court eingereicht: Briefwahl in Pennsylvania ungültig? (3.12.):

Der Abgeordnete Mike Kelly, Republikaner aus Pennsylvania, hat beim Supreme Court der USA beantragt, die Zertifizierung der Wahlergebnisse aus Pennsylvania aufzuheben, da die Verlängerung der Abgabefrist für die Briefwahl in Pennsylvania gegen die Verfassung des Bundesstaates verstoße. …


Ergänzung 07.12.2020:

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/experte-der-cia-was-bei-den-us-wahlen-geschah-erinnert-an-venezuela-a3396596.html (6.12.):

Ein ehemaliger CIA-Beamter zieht Parallelen zwischen den diesjährigen US-Präsidentschaftswahlen und den Wahlen in Venezuela 2004. …


Ergänzung 09.12.2020:

Trump: „In den nächsten Tage kommt viel ins Rollen“ Texas klagt vor Supreme Court gegen Swing States (9.12.):

Der Bundesstaat Texas hat am Montag beim Obersten Gericht Klage gegen die Swing States Pennsylvania, Michigan, Georgia und Wisconsin eingereicht, da diese Bundesstaaten am Parlament vorbei die Briefwahlfristen verlängert hätten, was eine Benachteiligung von Wählern in anderen Bundesstaaten darstelle, so die Klage. Die Klage wurde offiziell am Dienstag, dem 8. Dezember auf die Prozessliste des Supreme Court gesetzt.

UPDATE: Der Bundesstaat Louisiana schloss sich ebenfalls der Klage an, erklärte Generalstaatsanwalt Jeff Landry Dienstag Nachmittag. Die Bundesstaaten Arkansas, Alabama und Missouri wollen nachziehen. Oberst Allen West, Vorsitzender der Republikaner in Texas, sagte im Gespräch mit Steve Bannon, insgesamt zehn weitere Bundesstaaten werden die Texas-Klage unterstützen.

Bundesrichter Samuel Alito hatte bereits am 6. November den Staat Pennsylvania angeordnet, alle Stimmen auszusortieren, die nach der Frist von 20 Uhr am 3. November eingegangen sind. …


Ergänzung 10.12.2020:

https://www.epochtimes.de/politik/politik-analyse/aussergewoehnlicher-fall-vor-supreme-court-texas-verklagt-vier-schluesselstaaten-wegen-us-wahl-a3399290.html (9.12.):

… Anfang der Woche kündigte US-Präsident Donald Trump an, dass „viele große Sachen“ in den nächsten Tagen passieren werden. Was er genau mit „großen Sachen“ gemeint hat, darauf ging er zunächst nicht ein.

Doch tatsächlich passierte gestern bereits eine große Sache: Der US-Bundesstaat Texas zieht im Wahlstreit für Präsident Trump vor den Supreme Court in Washington.

Generalstaatsanwalt Ken Paxton verklagt vier „schwankende Staaten“ wegen Verfassungswidrigkeit. Gemeint sind hier Pennsylvania, Georgia, Michigan und Wisconsin. Diese Staaten werden beschuldigt, unmittelbar vor der Wahl am 3. November Maßnahmen, Regeln und Verfahren erlassen und umgesetzt zu haben, die gegen die Wahlgesetze ihrer eigenen Bundesstaaten und gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten verstoßen. …


Ergänzung 12.12.2020:

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/supreme-court-weist-klage-von-texas-zurueck-trump-man-hat-uns-im-stich-gelassen-a3401773.html (12.12.):

Der Supreme Court der USA hat die vom Bundesstaat Texas eingebrachte Klage zurückgewiesen, die Stimmen von Wahlmännern aus vier Schaukelstaaten im Electoral College nicht zu zählen, das am Montag zusammentritt. In den vier Staaten stehen noch Wahlanfechtungen im Raum.

US-Präsident Donald Trump hat am Freitagabend scharfe Kritik am Höchstgericht der USA geübt. Der U.S. Supreme Court hat am Freitag (11.12.) die Klage des Bundesstaates Texas zurückgewiesen, mittels welcher dieser die Resultate der Präsidentschaftswahlen in vier umkämpften Bundesstaaten angefochten hatte.

Trump: „Eine geschobene Wahl, kämpfen wir weiter“


https://www.freiewelt.net/nachricht/supreme-court-weist-texas-klage-ab-10083279/ (12.12.):

… Entgegen der Darstellung der Pro-Biden-Medien heißt dies nicht, dass es „keine Beweise“ für einen Wahlbetrug gibt, sondern dass bisher kein Gericht sich zuständig gefühlt hat, darüber zu verhandeln. Alle Klagen sind bisher aus formalen oder terminlichen Gründen abgewiesen worden. …


Ergänzung 13.12.2020:

https://www.unzensuriert.at/content/118279-weiterhin-bedenken-gegen-vermeintliche-ergebnisse-der-us-praesidentenwahl/ (13.12.):

Weiterhin sind sehr viele Menschen auch innerhalb der USA nicht bereit, den vermeintlichen Wahlsieg Joe Bidens bei der Präsidentenwahl Anfang November anzuerkennen. …


Ergänzung 26.12.2020:

https://www.freiewelt.net/nachricht/trump-biden-hat-nicht-gewonnen-wir-haben-erdrutschartig-gewonnen-10083394/ (23.12.):

Die Demokraten, die Medien und die Internetriesen haben sich »verschworen, um das amerikanische Volk zu belügen und zu versuchen, die Wahl zu stehlen«, so Präsident Donald Trump in seiner Vorweihnachts-Videobotschaft am Dienstagabend. »Wir können nicht zulassen, dass eine völlig betrügerische Wahl Bestand hat«, so der Präsident. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/es-kippt-nur-die-haelfte-der-amerikaner-glaubt-an-biden-sieg-10083381/ (22.12.):

Der Trump-Berater und ehemalige Außenhandels-Direktor Peter Navarro erklärte, ein Sonderermittler sei notwendig, um die Unregelmäßigkeiten im US-Wahlkampf auszuräumen. …


Ergänzung 02.01.2021:

http://www.pi-news.net/2020/12/durchmarsch-fuer-donald-trump-am-6-januar-im-us-abgeordnetenhaus/ (31.12.):

Unbemerkt von den deutschen Mainstream-Medien hat US-Präsident Donald Trump am Mittwoch einen weiteren wichtigen Schritt zu einer zweiten Amtszeit genommen. Der republikanische Senator aus Missouri, Josh Hawley, kündigte auf Twitter an, am 6. Januar die Wahlergebnisse anzweifeln zu wollen.

Sieben republikanisch kontrollierte Parlamente haben „konkurrierende Delegationen“ von Wahlmännern entsandt, um die zertifizierten Ergebnisse für Joe Biden anzufechten. Zehn republikanische Abgeordnete haben bereits ihre Absicht erklärt, die Wahlergebnisse anzuzweifeln. Hawley ist der erste Senator, der öffentlich die Anfechtung unterstützt.

… Bei einer Anhörung vor dem Rechtsausschuss im Senat von Georgia wurden am Mittwoch frappierende Beweise für Wahlbetrug präsentiert. Der Datenexperte Jovan Pulitzer zeigte live vor dem Ausschuss auf, wie man die Wahlmaschinen der Firma Dominion hacken kann. …


Ergänzung 05.01.2021:

Wolfgang Hübner: http://www.pi-news.net/2021/01/deutsche-medien-volle-pulle-gegen-trump/ (5.1.):

Spät, sehr spät haben selbst die deutschen Staatsmedien realisiert, dass der ihnen so verhasste US-Präsident Donald Trump noch nicht völlig abserviert ist. Denn auch sie wissen nicht, was sich am Mittwoch im US-Kongress in Washington abspielen wird.

Und vor allem: Mit welchem Ergebnis. Die Staatsmedien haben ihre Konsumenten ja auch lange genug sowohl nicht informiert als auch desinformiert. Da sind Leser von alternativen Medien über die politischen und verfassungsrechtlichen Möglichkeiten an diesem nicht nur für die USA schicksalhaften Tag schon längere Zeit weit besser in Kenntnis.

Nichts könnte die hohe Nervosität bei ARD, ZDF, FAZ und all den anderen Kampforganen besser dokumentieren als die gegenwärtig hochgespielte Empörung über ein Telefonat von Donald Trump mit dem Innenminister des Bundesstaates Georgia, Brad Raffensperger. Folgt man der veröffentlichten Falschberichterstattung hierzulande, dann soll Trump diesen „Helden“ (FAZ) quasi ultimativ aufgefordert haben, ihm noch genügend Stimmen für den Sieg bei der Präsidentschaftswahl am 3. November in Georgia zu besorgen. Das wäre in der Tat mehr als skandalös. Doch Trump, der über Twitter sofort von dem Telefonat berichtet hatte, machte tatsächlich den Minister sehr eindringlich auf erdrückende Beweise für Wahlbetrug und Manipulationen in seinem Bundesstaat aufmerksam (siehe Video oben, hier das komplette einstündige Gespräch). …

***********************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu US: Wahlbetrug des Tiefen Staates allmählich aufgedeckt

  1. Pingback: 6.1.2021 Washington: Etappensieg der Globalisten | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.