Der Große Austausch – 98

(Fortsetzung von Der Große Austausch – 97) ————————————————

https://unser-mitteleuropa.com/pariser-polizei-enttarnt-fake-mufls-96-sind-tatsaechlich-volljaehrig/ (16.3.):

Von 229 zurückgesandten formellen Identifizierungen von „minderjährigen“ Migranten sind 216 tatsächlich volljährig, also 96 %

Auf der Suche nach neuen Lösungen hat die Pariser Polizeipräfektur ein innovatives System eingerichtet. Die Fingerabdrücke der Festgenommenen werden über die Zentraldirektion der Kriminalpolizei (DCPJ) und die Direktion für internationale Zusammenarbeit (DCI) an die algerischen, marokkanischen und tunesischen Behörden übermittelt, um deren Akten einzusehen. Paris erhält Antworten innerhalb von vier bis acht Wochen.

Fünfzehn Monate nach Einführung dieses Protokolls liegt ein aussagekräftiges Ergebnis vor: Von 939 Anfragen hat die Pariser Polizeipräfektur bereits 229 formale Identifizierungen erhalten, die belegen, dass 216 der vorgeblich „minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge“ (MUFL) tatsächlich bereits volljährig sind. Das sind 96 % dieser „minderjährigen“ Migranten, die in Wirklichkeit nicht die Wahrheit gesagt haben. …


Ergänzung:

Nicola De Felice: https://unser-mitteleuropa.com/illegale-immigration-das-kann-draghi-von-der-eu-und-der-nato-verlangen/ (16.3.):

… Es gibt Regeln des internationalen Seerechts, die von den EU-Mitgliedsstaaten und den Staaten an der Südküste des Mittelmeers unterzeichnet oder ratifiziert wurden, die es einem Küstenstaat erlauben, seine nationalen Interessen im Zusammenhang mit dem illegalen Migrantenstrom durchzusetzen. Wir beginnen mit den wichtigen Urteilen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) und des regionalen Verwaltungsgerichts von Lazio im Juli 2019. Im Fall von Carola Rackete und dem NGO-Schiff Sea Watch 3 entschieden diese beiden Gerichte, dass es nicht zulässig sei, illegale Migranten in Italien anzulanden, die keine besonderen gesundheitlichen Bedürfnisse aufweisen, es sei denn, es handelt sich um schwangere Frauen oder Minderjährige. …


Ergänzung 18.03.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/ngo-flugzeuge-starten-auf-der-suche-nach-illegalen-von-lampedusa-aus-mit-genehmigung-der-italienischen-regierung/ (18.3.):

Die Flugzeuge der deutschen NGO Sea Watch, die sowohl von der evangelischen Kirche als auch vom Vatikan finanziert werden, starten von Lampedusa aus zu ihren „Luftaufklärungsmissionen“, bei denen sie mit Schiffswracks prahlen, die es nie gegeben hat, und dadurch Fehlalarme erzeugen, um das Eingreifen der italienischen Marine zu erzwingen.

Erst flogen sie von Malta aus, dann wurden sie ein paar Monate lang auf Korsika „repariert“ und danach, seit sie wieder freigegeben wurden, führen sie ihr Handwerk von Lampedusa aus weiter.

Die NGOs haben jedenfalls ihren Aktionsradius mit dieser Luftflotte wesentlich erweitert. Das Beschämende dabei ist, dass diese Flugzeuge mit Zustimmung der italienischen Regierung von Lampedusa aus starten. …


Ergänzung 19.03.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/daenemark-will-anzahl-nicht-westlicher-bewohner-in-benachteiligten-vierteln-begrenzen/ (19.3.):

Die sozialdemokratische Regierung Dänemarks hat eine Gesetzesverschärfung ankündigt, die den Anteil von „nicht-westlichen“ Bewohnern in „benachteiligten“ Vierteln reduzieren soll.

Im neuen Gesetzentwurf will Innenminister Kaare Dybvad Bek, dass der Anteil der Bevölkerung „nicht-westlicher“ Herkunft in jedem Viertel in zehn Jahren nicht mehr als 30 % betragen soll – während der aktuelle Plan, der vor drei Jahren von der Rechten verabschiedet wurde, von einem 50-%-Kriterium ausging.

Zu viele Ausländer aus nicht-westlichen Ländern, so der Innenminister in einer Stellungnahme, „erhöhen das Risiko des Entstehens einer religiösen und kulturellen Parallelgesellschaft“. …


https://unser-mitteleuropa.com/italien-anklage-gegen-drei-ngos-wegen-beihilfe-zum-menschenschmuggel/ (19.3.):

21 Personen von drei so genannten „Rettungs“-NGOs, darunter ‚Save the Children‘, ‚Ärzte ohne Grenzen‘ und ‚Jugend Rettet‘, werden demnächst vor italienischen Gerichten als Angeklagte erscheinen. Sie werden beschuldigt, mit kriminellen Menschenschmugglern zusammengearbeitet zu haben. …


Ergänzung 23.03.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/europol-zerschlaegt-bande-die-migranten-nach-deutschland-schmuggelt/ (23.3.):

Am vergangenen Mittwoch hat Europol zusammen mit der deutschen Polizei eine organisierte Bande zerschlagen, die Migranten aus der Türkei über die Balkanroute nach Deutschland schmuggelte. …


Ergänzung 25.03.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/menschenrechtskommissarin-ngos-sollen-migranten-gegen-den-willen-der-mitgliedsstaaten-anlanden/ (24.3.):

Es ist nichts Neues, dass einige Leute Europa mit Migranten überschwemmen wollen. Aber dass die Menschenrechtskommissarin des Europarats [Dunja Mijatović] offen zum Rechtsbruch aufruft, ist jenseits des gesunden Menschenverstands. Fidesz hat die Europäische Kommission aufgefordert, Maßnahmen zu ergreifen. …


https://unser-mitteleuropa.com/london-will-illegale-migranten-in-ueberseegebiete-abschieben/ (25.3.):

Großbritannien bereitet sich darauf vor, sein Einwanderungs- und Asylsystem in einem Ausmaß zu überarbeiten, wie es seit Jahrzehnten nicht mehr der Fall war. Es wird erwartet, dass das britische Innenministerium diese Woche neue Pläne vorstellt, um Migranten, die über die illegale Route ankommen, automatisches Asyl zu verweigern. …


Ergänzung 26.03.2021:

https://www.andreas-unterberger.at/2021/03/die-masseneinwanderung-totgeschwiegen-aber-sehr-lebendig/ (24.3.):

Medien und Politik haben ein Jahr lang fast nur über die Corona-Krise gesprochen. Dabei ist diese – ohne sie irgendwie verniedlichen zu wollen – letztlich unbedeutend gegen zwei andere viel größere Bedrohungen der Zukunft Österreichs, Europas und ihrer Menschen. Die eine Bedrohung liegt in den Folgen so vieler wirtschaftlicher Fehlentwicklungen (Abschaffung der Zinsen, Verwandlung der EU in eine Schuldenunion, ein mittelfristig zum Kollabieren verdammtes Pensionssystem, die ständig weiterwachsenden Überregulierungen in Europa …). Noch weniger wird von den politmedialen Eliten die überhaupt größte Bedrohung der Zukunft durch die Massenmigration aus Afrika und Asien beachtet. Dabei ist diese am allerwenigsten von allen Fehlentwicklungen reversibel. Umso wichtiger ist es, wenigstens in diesem Tagebuch auf einige überaus erstaunliche Entwicklungen hinzuweisen. Von ihnen ist zumindest die erste sogar imstande, Hoffnung auf eine Rückkehr der Vernunft nach Europa zu machen. (Mit nachträglicher Ergänzung).


https://unser-mitteleuropa.com/videos-zeigen-bestens-gelaunte-jugendliche-nafris-auf-dem-weg-via-boot-nach-europa/ (26.3.):

Über soziale Netzwerke werben nicht nur Schlepper Migranten aus Nordafrika für die Überfahrt nach Europa an, auch die Illegalen selbst werben mit Kurzvideos auf Plattformen wie TikTok oder Snapchat für die angenehme Reise in den gelobten Kontinent. Beliebtestes Ziel derzeit die Kanaren, da die spanische Regierung illegale Migranten relativ rasch ans Festland bringt und diese von dort weiter gen Zentraleuropa reisen können – wir berichteten.


Ergänzung 28.03.2021:

https://www.unzensuriert.at/content/126465-fpoe-haider-schlaegt-alarm-eu-bereitet-migration-von-bis-zu-500-millionen-afrikanern-vor/ (28.3.):

Mindestens 70 Millionen, manche Studien sprechen sogar von bis zu 500 Millionen Afrikanern, sollen nach einem EU-Geheimplan nach Europa einwandern und nach einem Verteilungsschlüssel auf die Mitgliedsländer aufgeteilt werden.

… Wer wie viele Einwanderer dann zwangsweise bekommt, soll nach Bevölkerungszahl und Wirtschaftskraft berechnet werden. Dass nach diesem Schlüssel wieder die Bundesrepublik Deutschland, Österreich und Schweden die Hauptlast tragen werden müssen, liegt auf der Hand.

… Das solle im Rahmen des Asyl- und Migrationspaktes, der derzeit von der Europäischen Union vorbereitet wird, umgesetzt werden, sagt der freiheitliche Abgeordnete zum EU-Parlament, Roman Haider. …


https://unser-mitteleuropa.com/macron-tuerkei-koennte-3-millionen-fluechtlinge-nach-europa-entlassen/ (29.3.):

Der französische Präsident Emmanuel Macron erklärte, die Türkei sei ein sehr wichtiger Verbündeter, und forderte die EU-Länder auf, mit der Türkei zusammenzuarbeiten. In einem Interview mit dem TV-Sender France 5 erklärte Macron: „Wenn die Türkei ihre Grenzen öffnet, werden drei Millionen Flüchtlinge nach Europa kommen.“ …


Ergänzung 31.03.2021:

Sara Kelany: https://unser-mitteleuropa.com/italien-beschlagnahmung-der-mare-jonio-wegen-schleusung-illegaler-einwanderer/ (31.3.):

Von gestern stammt die Nachricht, dass das Gericht von Ragusa die Beschlagnahmung der Mare Jonio angordnet hat, die der Idra Social Shipping unter deren Direktor Alessandro Metz und Beppe Caccia gehört, die beide auch eine Rolle bei der italienischen NGO Mediterranea Saving Humans spielen. Die NGO, die 2018 gegründet wurde, um Such- und Rettungsaktionen in den Meeresabschnitten vor der libyschen Küste (Search and Rescue Areas, SAR) durchzuführen, hat eine Anschubfinanzierung von 400.000,00 € von der Banca Etica erhalten und sieht unter den Finanzierungsbürgen auch den ehemaligen Abgeordneten Nichi Vendola und den EU-Abgeordneten Erasmo Palazzotto, der vor einiger Zeit ebenfalls an einer SAR-Operation als Einsatzleiter teilgenommen hat. …


Ergänzung 09.04.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/ungarn-die-dritte-corona-welle-haelt-migranten-nicht-fern/ (9.4.):

Hunderte von illegalen Einwanderern versuchen jeden Tag, die Südgrenze zu überqueren

Während in Ungarn im März zehntausende Menschen an dem Coronavirus erkrankten und täglich Hunderte ihr Leben verloren, haben illegale Migranten die Südgrenze erneut enorm unter Druck gesetzt.

Auf der Webseite police.hu veröffentlichte Daten zeigen, dass im März die Zahl der verhinderten illegalen Grenzübertritte, d. h. die Zahl der aufgegriffenen, verhafteten und strafrechtlich verfolgten Einwanderer wöchentlich weit über 1000 lag; in der Woche davor, am 13. März, waren es fast 2000. Interessant ist auch, dass die niedrigste Zahl der illegalen Grenzübertritte in diesem Jahr auftrat, als wir gerade die zweite Welle der Epidemie hinter uns hatten, die dritte Welle aber noch nicht begonnen hatte. …

****************************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Große Austausch – 98

  1. Pingback: Der Große Austausch – 99 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.