Grundrechte stehen über staatlichen Eingriffsrechten

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/08/11/bild-chef-j-reichelt-benennt-den-kern-des-neuen-totalitarismus/:

… Die freiheitlichen Grundrechte sind vorstaatliche Menschenrechte, die nicht nur bestimmten Gruppen, sondern jedem Menschen kraft seines Menschseins, als Ausdruck seiner Menschenwürde, vom Beginn seines Lebens an eigen sind. Keine Staatsmacht, die ja immer von Menschen ausgeübt wird, hat die Befugnis, über sie zu verfügen und die Menschen dadurch zu dirigierbaren Untertanen zu erniedrigen und zu terrorisieren.

Der Staat hat die freiheitlichen Grundrechte nicht gnädig gewährt, sie sind unabhängig von ihm bereits vorhanden. Der Mensch hat sie bei der Geburt sozusagen bereits im Gepäck. Der Staat kann sie nur als über ihm stehende, unmittelbar geltende Naturrechte anerkennen, beschreiben und an die Spitze seiner Verfassung stellen, nach denen sich alle staatlichen Gesetze zu richten haben. Dies ist im deutschen Grundgesetz in den Artikeln 1–19 nach den bitteren Erfahrungen der neueren Geschichte geschehen.

Die Geltung der mit dem Wesen des Menschen verbundenen Grundrechte musste in der Geschichte den staatlichen Machthabern mit Blut und Tränen abgerungen werden. Sie sind daher alle primär Abwehrrechte des freien, sich selbst bestimmenden Menschen gegen totalitäre Übergriffe der Staatsmacht. Und das Grundgesetz gibt dem Staat auf, die Grundrechte zu achten und zu schützen.

Nun interpretieren die Herrschenden das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit nach Art. 5 in der Weise, dass der Staat die Menschen vor der jetzigen Corona-Infektionskrankheit zu schützen habe. Das ist eine völlige Verdrehung der Sache. Der Staat hat die Menschen vor Übergriffen staatlicher Stellen und natürlich auch anderer Personen in ihre körperliche Unversehrtheit zu schützen. Schutz vor Krankheiten ist Sache des freien, sich selbst bestimmenden Menschen selbst und seiner Ärzte, der freien Ärzteschaft. Der Staat greift damit in deren Rechte und in die Freiheit der medizinischen Wissenschaften ein.

Mit diesem Trick wird das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit als das höherwertige gegen die anderen Grundrechte in Stellung gebracht, indem diese weitgehend eingeschränkt bzw. völlig suspendiert werden, damit die Menschen weitestgehend vor Infektionen geschützt werden könnten.

Das Abwehrrecht des Menschen gegen staatliche Willkür wird perfide zum Angriffsrecht des Staates auf die Grundrechte des Menschen gewendet. Das heißt, die Abwehrrechte des Menschen gegen einen totalitären Staat werden verdreht und missbraucht, um – einen totalitären Staat zu errichten.

Zudem ist die unter gewaltigem gesellschaftlichem Druck etablierte Quasi-Impfpflicht des Staates gegen den eigentlichen Willen vieler Menschen gerade ein Übergriff in ihre körperliche Unversehrtheit, gegen den dieses Grundrecht als Abwehrrecht gegen den totalitären Staat doch schützen soll. Dies zeigt, wie sehr wir es mit einem totalitären Staat zu tun haben. …

***************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Grundrechte stehen über staatlichen Eingriffsrechten

  1. Pingback: Bild-Chef J. Reichelt benennt den Kern des neuen Totalitarismus – website-marketing24dotcom

  2. Pingback: Bild-Chef J. Reichelt benennt den Kern des neuen Totalitarismus – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.