Afghanistan: Taliban übernehmen Kabul

https://www.oe24.at/welt/taliban-kaempfer-nahmen-praesidentenpalast-in-kabul-ein/488143705 (15.8.):

Die Taliban sind nach eigenen Angaben in den Präsidentenpalast in Kabul eingedrungen und haben die Kontrolle über das Gebäude übernommen.

Die afghanische Regierung bestätigte die Angaben von zwei Taliban-Befehlshabern zunächst nicht.

Nach ihrem überraschend schnellen Eroberungsfeldzug hatten die radikal-islamischen Taliban die afghanische Hauptstadt Kabul erreicht und stehen nach 20 Jahren vor einer Rückkehr an die Macht. Gerade einmal gut ein Vierteljahr nach Beginn des internationalen Truppenabzugs rückten die Extremisten am Sonntag nach Angaben des Innenministeriums in die Stadt ein. Sie kämen „von allen Seiten“, sagte ein ranghoher Ministeriumsvertreter der Nachrichtenagentur Reuters. …

https://www.andreas-unterberger.at/2021/08/der-wahre-skandal-um-die-afghanischen-ijflüchtlingeij/ (13.8.):

Der wohl zum Sieg führende Vormarsch der radikalislamistischen Taliban in Afghanistan macht in Europa den Umgang mit den für eine Abschiebung vorgesehenen afghanischen „Flüchtlingen“ zum zentralen Thema. Während an der politmedialen Oberfläche über die wenigen aktuellen Fälle polemisch und emotional gestritten wird, werden die drei viel gravierenderen, ja skandalösen Themen rund um die afghanischen Migranten völlig ausgeklammert: Welches Land hat sich in den letzten Jahren besonders großzügig (genauer: naiv) bei der Aufnahme von Afghanen verhalten? Wer sind die Afghanen überhaupt, die hier in Europa sind? Und wie unterscheiden sich die schon länger hier befindlichen und die jetzt wohl kommenden Afghanen eigentlich? …

Michael Scharfmüller: https://www.info-direkt.eu/2021/08/16/nicht-deutschland-usa-sollten-afghanistan-hilfskraefte-aufnehmen/:

Nachdem die Taliban Afghanistan zurückerobert haben, wird in Deutschland nun heftig darüber diskutiert, ob man ehemalige Hilfskräfte des deutschen Heeres nach Deutschland evakuieren sollte, da diese als Kollaborateure des westlichen Imperialismus jetzt in ihrer Heimat in Lebensgefahr wären. Aus fünf Gründen sollte Deutschland dies nicht tun: …

Fragolin: http://lepenseur-lepenseur.blogspot.com/2021/08/fußnoten-zum-montag_02083943074.html (16.8.):

… Während unsere Medien immer noch verzweifelt versuchen, das Bild einer vorrückenden Taliban-Armee in Afghanistan zu zeichnen, die gewaltsam eine Stadt nach der anderen überrollt, sieht die Realität ganz einfach aus: Die Taliban ziehen von einer Stadt zur nächsten, wo sofort die anwesenden staatlichen Sicherheitskräfte entweder ihre Uniformen ausziehen und nach Hause gehen, während sie den Taliban sämtliche Waffen und Geräte schenken, die die NATO ihnen gegeben hat, oder sie schließen sich gleich nahtlos den Kampftruppen der islamistischen Stammesführer und Warlords an. …

https://unser-mitteleuropa.com/arabische-medien-sehen-den-sieg-der-taliban-als-risiko-fuer-ein-wiederaufleben-des-radikalen-islamismus-in-der-welt/ (16.8.):

Die arabischen Medien sind sich weitgehend einig, dass der Sieg der Taliban ein Wiederaufleben des radikalen Islamismus provozieren wird. Viele sind darüber besorgt, manche begrüßen es. …


Ergänzung 18.08.2021:

Annarita Menegus: https://www.info-direkt.eu/2021/08/17/afghanistan-wer-hat-wen-von-was-befreit/:

In den letzten Tagen haben die Taliban Afghanistan zurückerobert. Der Westen schreit auf, hat Angst um das Ende der westlichen Zivilisation in Afghanistan.

Doch von welcher westlichen Zivilisation ist hier die Rede? Jene, die seit 20 Jahren durch ununterbrochene Vernichtung charakterisiert ist? Die hunderttausende unschuldige Leben gekostet hat? Die alles dem Erdboden gleichgemacht und ausschließlich Elend, Tod und Zerstörung gebracht hat? Ein abscheuliches Verbrechen basiert auf einer gigantischen Lüge. Dieselbe Lüge, die verwendet wurde, um Irak, eines der fortschrittlichsten, modernsten und florierendsten Länder des Mittleren Ostens, anzugreifen und zu zerstören, um danach das Gleiche mit Libyen und Syrien zu machen.

Der Westen hat versucht mit brutaler Gewalt sein eigenes Verständnis von Freiheit, Demokratie, Menschenrechten und technologischem Fortschritt zu implementieren. Die wichtige Frage ist jedoch, will die afghanische Bevölkerung das überhaupt? Ist der Westen erwünscht und insbesondere, hat er dort etwas zu suchen? …


https://unser-mitteleuropa.com/bystron-afghanische-migranten-ortsnah-unterbringen/ (18.8.):

Zu den dramatischen Ereignissen in Afghanistan, dem … Fall Kabuls und den Konsequenzen für Deutschland erklärt Petr Bystron, Obmann im Auswärtigen Ausschuss der AfD-Bundestagsfraktion:

„Die Bundeswehr war zwanzig Jahre im Einsatz am Hindukusch. Gemeinsam mit weiteren NATO-Partnern haben unsere Soldaten mit großem Engagement und Sachkompetenz die afghanischen Streitkräfte ausgebildet. Der Einsatz hat Deutschland über zwölf Milliarden Euro gekostet.

Nach dem Abzug der westlichen Streitkräfte hat die über zwanzig Jahre lang mit einer massiven westlichen Hilfe aufgebaute afghanische Armee dem Vormarsch der Taliban keinen Widerstand geleistet. Die 300.000 Mann starken und vom Westen trainierte afghanische Sicherheitskräfte haben ihr Land nicht gegen rund 80.000 Taliban-Terroristen verteidigt. …


Ergänzung 19.08.2021:

Michael Mayrhofer: https://www.info-direkt.eu/2021/08/18/maerchen-von-afghanistan-abschiebungen-der-bundesregierung-entlarvt/:

Ausgerechnet Vizekanzler Kogler (Grüne) gab den entscheidenden Hinweis, was Abschiebungen nach Afghanistan betrifft. Während Innenminister Nehammer (ÖVP) wieder einmal einen auf harten Mann macht, bestätigte sich, was ohnehin viele ahnten: Nach Afghanistan wurde schon lange nicht mehr abgeschoben. Die Abschiebungszahlen der letzten Jahre sind gering, teilweise zweistellig. Und mit weiteren Abschiebungen ist nicht zu rechnen. Die ÖVP setzt also wieder einmal auf Showpolitik. …


https://www.andreas-unterberger.at/2021/08/der-sieg-der-barbarei/ (17.8.):

Während in Österreich und anderen westlichen Ländern die Degeneration rapide voranschreitet; während skurrile öffentliche Umzüge Homosexualität und Promiskuität bejubeln; während von allen guten Geistern verlassene Richter „diverse“ und andere neue Geschlechter erfinden und jede Kritik am Islam bestrafen; während die Politik heftige Schulden auf künftige Geschlechter ablädt, nur damit sich eigentlich noch auf lange Jahre voll arbeitsfähige Wählermassen eines (schon mittelfristig nicht mehr finanzierbaren) Müßiggangs erfreuen können; während verstiegene Sektierer absurde Verschwörungstheorien gegen Impfungen verbreiten; während mindestens genauso irre Fanatiker den Untergang der Welt durch menschenverschuldetes „Verbrutzeln“ prophezeien; während viele Staaten die eigene Landesverteidigung sträflich vernachlässigen und gleichzeitig immer mehr Geld in einen morbiden Kulturbetrieb stecken; während sich die politischen Parteien gegenseitig hasserfüllt zerfleischen, aber ihre Aufgaben gegenüber den Bürgern immer mehr vernachlässigen; während christliche Kirchenfürsten die eigenen Gläubigen im Stich lassen und feige-anpasslerisch mit der aggressivsten „Religion“ der letzten Jahrtausende fraternisieren: Während all diese schockierenden Schlaglichter die europäische (und österreichische) Realität kennzeichnen, hat die Barbarei einen neuen historischen Sieg errungen. Der Sieg der afghanischen Taliban und der damit verbundene neue Triumph des globalen Islam ruft nach einer historischen Perspektive, um eingeordnet zu werden. …


Ergänzung 20.08.2021:

Benedikt Kaiser: https://sezession.de/64575/sammelstelle-fuer-gedrucktes-31 (19.8.):

Afghanistan – wohl jeder verfolgt die Schlagzeilen ru:nd um die merkwürdig friedliche Machtübernahme der Taliban.

… Tatsächlich stagniert die AfD vor der neuerlichen Afghanistankrise bei 9 bis 11 Prozent in Umfragen (Wahlergebnis 2017: 12,6 Prozent), wobei man von einer bundesweiten Stammwählerschaft von 8 Prozent ausgehen darf. Nun könnte der Überbietungswettbewerb, wer schneller die Grenzen für Afghanen öffnet, für die AfD ein Game Changer sein, ist man doch die einzige parlamentarisch vertretene migrationsskeptische Partei – eine Alternative zur einhelligen Migrationstendenz der Kartellparteien also.

Diese alternative Positionierung ist lebensnotwendig für die Partei. Während sie sozial- und wirtschaftspolitische Polarisierungen der unterschiedlichen Parteiströmungen aushalten kann, fortwährende Hetzkampagnen der Medien übersteht, das eigene Ost-West-Gefälle einigermaßen austariert, Verfassungsschutz-Spielchen oder interne Zerwürfnisse immer wieder übergeht: Die AfD würde die Preisgabe des Alleinstellungsmerkmals wider die Migration der Marke BRD nicht überstehen. …


Ergänzung 25.08.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/afghanische-kriminelle-kommen-mit-evakuierungsfluegen-zurueck-nach-europa/ (25.8.):

Kriminelle und Taliban nutzen den verpfuschten Abzug des Westens aus Afghanistan aus

Ein weiteres Zeichen dafür, wie chaotisch die Evakuierung von Menschen aus Afghanistan geworden ist, ist, wie mehrere Medien berichten, dass sich unter den echten Flüchtlingen auch Islamisten und ehemals abgeschobene Kriminelle befinden, die in militärischen Transportflugzeugen zurück in den Westen geflogen werden.

Zwar sollen alle Evakuierten auf einer vorgegebenen Checkliste stehen, die von den Militärkommandanten, die den Prozess leiten, geführt wird, aber es scheint, dass die Kontrollen entweder lax gehandhabt werden oder angesichts des völligen Zusammenbruchs des verpfuschten militärischen Rückzugs aus dem Land nicht durchführbar sind. Sicher ist derzeit nur, dass die westlichen Gesellschaften nicht nur die Kosten für die Unterbringung und Integration Zehntausender afghanischer Bürger zu tragen haben, sondern auch mit dem Sicherheitsrisiko fertig werden müssen, das von Kabul aus eingeflogen wird, weil die Behörden kaum oder gar nicht wissen, wen sie da „retten“. …


https://unser-mitteleuropa.com/invasion-von-falschen-afghanischen-fluechtlingen-in-frankreich/ (25.8.):

Afghanistan fällt nach dem Fiasko der westlichen Einmischung unter der Führung des amerikanischen „Imperiums des Guten“ seit 20 Jahren in die Hände der Taliban, und Frankreich „repatriiert“ Afghanen, die zufällig mit eben jenen Taliban in Verbindung stehen, vor denen diese Flüchtlinge eigentlich fliehen sollten…


Sven Reuth: https://unser-mitteleuropa.com/abgeschobener-vergewaltiger-und-dealer-duo-kehren-per-evakuierungsflug-zurueck-stellen-sofort-asylantrag/ (25.8.):

2015 wiederholt sich nicht? Von wegen! Nach polizeilichen Erkenntnissen ist es am Flughafen Kabul schon mehreren Straftätern gelungen, mit Evakuierungsflügen von Afghanistan wieder nach Deutschland zu kommen. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.