Abwehr des Impfzwangs

https://report24.news/ra-forsthuber-impfpflicht-wie-sich-der-einzelne-konkret-zur-wehr-setzen-kann/ (3.1.):

Der Rechtsanwalt Gottfried Forsthuber ist hinsichtlich der in Österreich geplanten Covid-Impfpflicht überzeugt: Die Regierung hat keine Ahnung, was auf sie zukommen wird. Wenn nur ein kleiner Teil jener Menschen, die sich bis dato nicht haben impfen lassen, seine Rechte wahrnimmt, bedeutet das für die Behörden binnen weniger Wochen den Exitus. In einem Video [transkribiert] legt er dar, was der Einzelne in welchem Verfahrensabschnitt gegen den Impfzwang unternehmen kann.

Mag. Gottfried Forsthuber ist selbständiger Rechtsanwalt in Baden bei Wien und steht den Rechtsanwälten für Grundrechte nahe. In einem Video beschreibt er in einer für Laien verständlichen Form die einzelnen juristischen Schritte, die im Fall einer Impfpflicht in Österreich auf jene Bürger zukommen, die sich gegen diese zur Wehr zu setzen gedenken. Er geht davon aus, dass es sich dabei um rund 1,5 bis zwei Millionen Menschen handelt. Diese Gruppe der Ungeimpften vergrößert sich dabei noch kontinuierlich um jene Personen, die sich keinen weiteren Booster aufzwingen lassen wollen.

Jeder Einzelne ist in der Lage, pro Jahr vier Verfahren vom Zaun zu brechen. Für den Fall, dass nur 250.000 Menschen von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, kommen auf die Behörden eine Million zusätzliche Verfahren zu. Jedes davon kann, je nachdem, wie weit der individuelle Bürger dabei gehen möchte, bis zu 1,5 Jahre dauern: …


Ergänzung 12.01.2022:

https://www.wochenblick.at/corona/7-argumente-gegen-die-impfpflicht-brief-von-wissenschaftlern-an-bundestag/ (12.1.):

Eine Autorengruppe bestehend aus Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen wendet sich in einem Brief an den Bundestag, in dem sie erklären, welche wissenschaftlichen Gründe gegen die Einführung einer Impfpflicht sprechen. Sie treten gegen die Spaltungspolitik des Corona-Regimes auf und weisen darauf hin, dass die experimentellen Gentechnik-Injektionen die angebliche Pandemie nicht beenden werden können. Denn die Impfungen führen nicht zu einer sterilen Immunität und können bestenfalls für einige Monate einen schweren Krankheitsverlauf verhindern.

Die Wissenschaftler stellen fest, dass ein Zwang zu den experimentellen Impfstoffen “aufgrund von medizinischen, juristischen, philosophischen und dabei auch ethischen und religiösen Argumenten nicht vertretbar ist.”

Den gesamten Brief finden Sie hier

**************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.