Kanada: Bürger räumen eigene Bankkonten ab

https://www.freiewelt.net/nachricht/bankensturm-in-kanada-buerger-holen-ihr-geld-von-den-konten-10088127/ (18.2.):

Protest-Aktion: Nachdem Justin Trudeau Gelder für die Corona-Demonstranten und Freiheits-Trucker einfrieren ließ, heben nun immer mehr Bürger ihr Geld von ihrem Konto ab. Der totalitäre Staat soll keinen Zugriff darauf haben.

… Der sich wie ein Diktator gerierende Premierminister Justin Trudeau hatte Notstandsgesetze erlassen, die quasi mit Kriegsrecht gleichbedeutend sind, und die Spenden-Gelder für die Corona-Freiheits-Demonstranten einfrieren lassen. Dann sind auf mysteriöse Weise gleichzeitig die fünf größten Banken Kanadas für mehrere Stunden offline gegangen.

Die Bürger sind entsetzt über diese Vorgänge. Und immer mehr Kanadier reagieren auf diese Diktatur von Trudeau, indem sie ihre Gelder von den Bankkonten abziehen. Das ist sozusagen die Notwehr der Bürger, wenn der autoritäre und totalitäre Staat versucht, auf ihre Gelder zuzugreifen oder den Zugang zu den Geldern zu versperren. …


Ergänzung:

https://www.freiewelt.net/nachricht/kanadische-oppositionsfuehrerin-ermahnt-justin-trudeau-dies-ist-keine-diktatur-10088112/ (18.2.):

… Der neue »Diktator« Kanadas bekommt Gegenwind von der Opposition. Die Vorsitzende der konservativen Oppositionspartei Kanadas, Candice Bergen, zerfetzt den amtierenden Premierminister Justin Trudeau über dessen Kommentare zu den Freiheits-Demonstranten der »Freedom Convoys«: …


https://www.freiewelt.net/nachricht/diktator-trudeau-laesst-spenden-gelder-fuer-freiheits-demonstranten-einfrieren-10088110/ (17.2.):

Fünf kanadische Großbanken sind am 16. Februar auf mysteriöse Weise bei einem stundenlangen Ausfall zeitgleich komplett offline gegangen. Dies geschah, nachdem »Diktator Trudeau« erklärt hatte, alle Konten der Freiheits-Demonstranten einzufrieren. …


Ergänzung 20.02.2022:

Waldo Holz: https://tkp.at/2022/02/20/israelische-wissenschaftler-schreiben-an-trudeau-nazi-stigmatisierung-der-proteste-beenden/:

23 Personen aus der medizinische Elite Israels verfassten am Freitag einen offenen Brief an Justin Trudeau. Darin wird die „Schmierenkampagne“ des Premierministers gegen die Demonstranten des „Freedom Convoy“ scharf kritisiert. Man sei „tief besorgt“ über die Politik Trudeaus, heißt es im Brief. Die Gruppe wird von Nobelpreisträger Michael Levitt angeführt. …


HM: https://helmutmueller.wordpress.com/2022/02/20/kinder-leidtragende-der-corona-maßnahmen/:

In einem Offenen Brief an kanadische Lastwagenfahrer nimmt der US-Wissenschaftler Robert Malone* Stellung zur Sache Corona (Impfung und Maßnahmen) und beleuchtet dabei die besondere Situation der Kinder und Jugendlichen, die seiner Meinung nach in dieser schwierigen Zeit ungenügend geschützt wurden. …

„Obwohl ich ein dem hippokratischen Eid zutiefst verpflichteter Arzt bin, bin ich vor allem Ehemann, Vater und Großvater. Ich bitte Sie, mir einen Moment Zeit zu geben, um mit Ihnen über unsere Kinder zu sprechen und über unsere grundlegende Verantwortung, sie zu schützen. Nicht zuletzt müssen wir unsere Kinder erziehen und beschützen. Das ist Aufgabe eins. Es ist Ihre Aufgabe. Es ist mein Job. Es ist nicht ihre (der Kinder) Aufgabe, uns zu beschützen. Und in den letzten zwei Jahren haben unsere Gesellschaft und unsere öffentliche Gesundheit es versäumt, sie zu schützen.

Viele Dinge, die unser öffentliches Gesundheitssystem von uns verlangt, haben ihnen direkt geschadet. Selbstverletzung, Selbstmord und Drogenmissbrauch bei Kindern haben auf der ganzen Welt zugenommen. Angst, Mobbing, Einschüchterung, Nötigung sind zur Norm geworden. Der gemessene IQ bei sehr jungen Menschen ist gesunken. Grundlegende Verzögerungen in der Kindheit lassen sich leicht messen.

Und es kommt zu körperlichen Schäden an Kindern durch die Injektion genetischer Impfstoffe, um ältere Menschen vor einem Virus zu schützen. Als Elternteil liegt es letztendlich in Ihrer Verantwortung, Ihre Kinder zu schützen. Wenn sie durch diese genetischen Impfstoffe geschädigt werden, müssen Sie sich um sie kümmern. Und Sie werden diese Last für den Rest ihres Lebens tragen. Im Durchschnitt wird zwischen einem von zweitausend und einem von dreitausend Kindern, die diese Impfstoffe erhalten, kurzfristig mit durch den Impfstoff verursachten Schäden ins Krankenhaus eingeliefert. Erst im Laufe der Zeit wissen wir, welche langfristigen Schäden auftreten können.

Die Impfstoffe schützen unsere Kinder nicht vor einer Infektion mit Omikron und hindern infizierte Kinder nicht daran, andere anzustecken. Im Gegensatz dazu sind die Pharmaunternehmen und die Regierung fast vollständig vor Schäden geschützt, die diese Produkte ihnen zufügen könnten. Wenn Ihr Kind durch diese Impfungen geschädigt wird, werden Sie sowohl mit Ihrer Trauer als auch mit der Bürde der Pflege alleingelassen. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/frau-mit-rollator-niedergetrampelt-10088132/ (20.2.):

Seit dem 29. Januar demonstrieren tausende kanadische Bürger und Trucker in der Hauptstadt Ottawa bei Eiseskälte mit Hüpfburgen und Hupkonzerten gegen die drakonischen Corona-Zwangsmaßnahmen der Trudeau-Regierung. Nachdem der Polizeichef in Ottawa ausgewechselt worden war, befahl am Freitag das Regime die gewaltsame Niederschlagung der friedlichen Proteste. …


https://www.wochenblick.at/welt/so-brutal-laesst-trudeau-friedliche-proteste-von-schwer-bewaffneter-polizei-niederschlagen/ (19.2.):

Die Corona-Diktatur in Kanada läuft aus allen Ufern. Nachdem der vermeintlich “liberale” Premier Justin Trudeau zuletzt den Notstand ausrief und Dissidenten die Bankkonten sperren ließ, um die Trucker-Proteste einzuschüchtern, folgt jetzt die nächste Eskalationsstufe. Mit beispielloser Gewalt lässt er die Straßen räumen. Dazu kamen unzählige Festnahmen. Doch das Volk bleibt allen Schikanen zum Trotz widerständig. …


Ergänzung 21.02.2022:

https://report24.news/niederschlagung-der-proteste-loest-noch-mehr-widerstand-in-ganz-kanada-aus/ (21.2.):

Trotz der teils gewaltsamen Niederschlagung der Demonstrationen in der kanadischen Hauptstadt Ottawa geben die Menschen nicht auf, für ihre Freiheit einzustehen. Premierminister Trudeau gerät zunehmend unter Druck. …


Ergänzung 22.02.2022:

Waldo Holz: https://tkp.at/2022/02/22/trudeau-verlaengert-kriegsrecht-in-kanada/:

Die Trucker-Proteste in Ottawa wurden gewaltsam aufgelöst. Nach mehr als drei Wochen sind die Blockaden von der Polizei geräumt worden. Trotzdem ließ Premierminister Justin Trudeau den Ausnahmezustand vom Parlament verlängern. Dies sei nötig, damit die Proteste nicht wieder aufflammen können. Trudeau verweigerte den Demonstranten jegliche Gespräche. Sie fordern das Ende der Covid-Restriktionen.

Die mehr als drei Wochen anhaltende Blockade der Trucker in Ottawa wurde von der Polizei aufgelöst. Der Protest gegen die Corona-Zwangsmaßnahmen der Trudeau-Regierung wurde niedergeschlagen. Die Repression ist enorm.

… Seit Erlass des Notstandes, nichts anderes als das Kriegsrecht, kann der Staat Konten und Versicherungen einfrieren, Betretungsverbote verhängen und Personen willkürlich festnehmen. Laut kanadischen Medienplattformen sieht die Bilanz des Trudeau-Regimes nach der Räumung so aus: Mindestens 191 Personen sind festgenommen, 57 Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Von 76 Personen wurde das Konto ohne Anklage oder Verfahren eingefroren. …

************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.