Petition: LSBT-Indoktrination von Österreichs Kindern stoppen!

https://citizengo.org/de/ed/208462-stoppt-die-lsbt-indoktrination-oesterreichs-schulbuechern (20.7.) :

Im Juni veröffentlichte der Österreichische Bundesverlag Schulbuch (ÖBV) in seinem Onlinemagazin zwei Artikel, in welchen die bisher radikalsten Bücher zur Indoktrinierung von Kindern und Jugendlichen für den Schulunterricht empfohlen werden.

Bereits Kleinkinder will der ÖBV mit der LGBT+-Agenda indoktrinieren.

In Kindergarten und Volksschulen sollen zum Beispiel Bücher über Kinder mit zwei Müttern oder Jungs in Kleidern gelesen werden. 

In der Mittelschule und Oberstufe wird die Agenda dann weiter gesteigert: mit Lexika über tausende Geschlechter und Sexualitäten. Darin enthalten sind auch Abbildungen von Charakteren, die jährlich ihre Partner geschlechtsunabhängig wechseln und als pansexuell erklärt werden. Oder gender-fluiden Personen, die sich wechselnd am einen Tag als Frau und am nächsten Tag als Mann fühlen.

Insgesamt werden in der Auflistung 19 Bücher Schülern, Eltern und Lehrern empfohlen. Zwölf Kinderbücher und sieben Jugendbücher, um in jeder Altersstufe Schritt für Schritt die Verwirrung durch Gender-Indoktrinierung zu erhöhen und jegliche Bedeutung von Geschlecht oder Sexualität von diesen Wörtern zu entfernen. …


Ergänzung 28.07.2022:

Gabriele Feyerer: https://tkp.at/2022/07/28/von-der-kernfamilie-zur-pansexualitaet/:

Während die Gesundheit unserer Kinder zunehmend durch sinn- und nutzlose Corona-Impfungen bedroht wird, läuft nebenbei noch eine weitere, zu wenig beachtete Agenda ab, die ihnen offenbar durch gezielte Gehirnwäsche auch ihr natürliches Verhältnis zur Geschlechtsidentität madig machen soll.

Aufgeklärte Menschen werden nie dagegen sein, dass Erwachsene, die mit ihrem angeborenen Geschlecht nicht einverstanden sind, die möglichen und nötigen Schritte für sich selbst setzen dürfen, um glücklich zu werden, so lange dabei anderen kein körperlicher oder seelischer Schaden zugefügt wird. Niemand soll aufgrund seiner/ihrer sexuellen Orientierung verfolgt oder bedroht werden und schon gar kein Kind ausgelacht, weil es „anders“ ist.

Doch dies reicht für Betroffene und ihre Stakeholder sichtlich nicht aus. Nun fordert man, genau wie bei Impfungen, schamlos den permanenten offenen Zugriff auf Kinder und Jugendliche, um sie einer sichtlichen Gehirnwäsche zu unterziehen, die sich gern als „Aufklärung“ tarnt. …

***************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..