C-Impfung: FDA verheimlichte 44 % Fehlgeburten bei Pfizer-Studie

https://www.freiewelt.net/nachricht/pfizer-studie-44-der-schwangeren-frauen-verloren-nach-impfung-ihre-babys-10090380/ (22.8.):

… Mehr als 40 % der schwangeren Frauen, die an der mRNA-COVID-Impfstoffstudie von Pfizer teilnahmen, erlitten Fehlgeburten, wie aus internen Pfizer-Dokumenten hervorgeht, die kürzlich auf gerichtliche Anordnung hin freigegeben wurden. Trotzdem beharrten Pfizer und die Regierung Biden darauf, dass die Impfstoffe für schwangere Frauen sicher seien. Von 50 schwangeren Frauen verloren 22 ihre Babys, wie eine Analyse der Dokumente ergab, wie American Greatness berichtet.

…Eine Reihe von Dokumenten, die Ende Juli veröffentlicht wurden, zeigte, dass 44 % der Frauen, die während der Studie schwanger waren, Fehlgeburten erlitten, wie die feministische Autorin und Journalistin Dr. Naomi Wolf in Steve Bannons War-Room-Podcast enthüllte. Wolf hat die Recherche und Analyse der Pfizer-Dokumente auf ihrer Website Daily Clout angeführt.

… »Vor über einem Jahr erhielt die FDA den Bericht, dass von 50 schwangeren Frauen 22 ihre Babys verloren haben, und sie hat nichts gesagt«, sagte Wolf und unterdrückte die Tränen. »Die FDA wusste also schon Anfang April 2021 von der erschreckenden Rate der fötalen Todesfälle und hat geschwiegen.« …


Ergänzung 29.08.2022:

https://youtu.be/0R4nUqrNo-8 Massiver Geburtenrückgang seit Impfstart Ein Zufall? (22.8.  4min)

*******************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..