Warnung vor der Covid-19-Impfung (16)

PFM: https://tkp.at/2022/10/12/fuehrender-britischer-kardiologe-warnt-bevoelkerung-vor-falscher-gesundheitspolitik-video/:

Wie mehrfach berichtet, kommen immer häufiger Top-Wissenschaftler zum Schluss, dass die Impfkampagne den Menschen schadet, ohne zu nutzen. Dr. Aseem Malhotra, einer der renommiertesten Kardiologen Großbritanniens, der zu den ersten gehörte, die sich zwei Dosen des Impfstoffs spritzen ließen und im Fernsehsender Good Morning Britain dafür warben, schreibt in der von Experten begutachteten Fachzeitschrift Journal of Insulin Resistance, dass sich seit der Einführung des Impfstoffs die Beweise für seine Wirksamkeit und die tatsächlichen Raten unerwünschter Ereignisse geändert hätten.

Über sein zweiteiliges Forschungspapier mit dem Titel „Curing the pandemic of misinformation on COVID-19 mRNA vaccines through real evidence-based medicine“ (Heilung der Pandemie der Fehlinformation über COVID-19-mRNA-Impfstoffe durch echte evidenzbasierte Medizin) hat TKP hier berichtet. Malhotra schreibt, dass reale Daten zeigen, dass in der nicht-älteren Bevölkerung die Zahl der erforderlichen Impfungen, um einen Todesfall durch COVID-19 zu verhindern, in die Tausende geht.

Im folgenden Interview erklärt der Wissenschaftler, dass eine psychopathische Institution die Gesundheitspolitik beeinflusst, und das muss aufhören, und zwar sofort. Ein übersetztes Transkript ist unterhalb. …


Ergänzung 15.10.2022:

https://journalistenwatch.com/2022/10/14/grossbritannien-geimpfte-kinder-haben-ein-fast-45-mal-hoeheres-sterberisiko/ :

… Die britische Regierung hat in aller Stille bestätigt, dass die Covid-19-Impfstoffe Kinder in einem noch nie dagewesenen Ausmaß umbringen, berichtet The Exposé. Die neuesten Daten des britischen Statistikamtes Office for National Statistics (ONS) zeigen, dass gegen Covid «geimpfte» Kinder ein fast 45-mal höheres Risiko haben, an irgendeiner Ursache zu sterben, als ungeimpfte Kinder, und ein 137-mal höheres Risiko, an «Covid-19» zu sterben, als impffreie. …


Ergänzung 21.10.2022:

HL: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/10/21/erneut-nachgewiesen-mrna-impfstoffe-gegen-covid-ursaechlich-fur-viele-todesfaelle/:

Nach den renommierten Pathologen Prof. Arne Burkhardt, Prof. Walter Lang und dem Chef-Pathologen der Uni Heidelberg Prof. Peter Schirmacher hat nun auch Dr. Michael Mörz, Oberarzt am Institut für Pathologie des Städtischen Klinikums Dresden, in einer am 1. Oktober 2022 veröffentlichten wissenschaftlichen Studie nachgewiesen, dass nicht Covid-19, sondern die genbasierten COVID-Impfstoffe Herzmuskel- und Gehirnentzündungen verursachen, die zum Tod führen. – Man weiß nicht, was noch passieren muss, bis das für die Impfsicherheit zuständige Paul-Ehrlich-Institut endlich sein kriminelles Schweigen bricht, diese Todes-Impfungen sofort untersagt und breite Untersuchungen anordnet. …


Ergänzung 22.10.2022:

https://www.wochenblick.at/corona/krebsrate-explodiert-bei-jungen-menschen-corona-spritze-wirkt-wie-turbolader/ (20.10.):

Überall auf der Welt explodieren seit etwa 1,5 Jahren die Krebsfälle und betreffen vor allem 20- bis 50-Jährige. Einige Mediziner vermuten als Grund Lebensumstände wie Fettleibigkeit, die Umwelt oder den schlechten Gesamtzustand einer Person. Aber die wahren Ursachen kenne man nicht, räumen sie ein. Andere, insbesondere Pathologen, reden Klartext: Sie vermuten einen Zusammenhang mit der Covid-19-Genbehandlung, da sie danach zunehmend Fälle von „Turbokrebs“ beobachten. Für Faktenchecker sind das „unbegründete Behauptungen“. …


https://www.wochenblick.at/corona/impf-experte-geimpfte-fuer-virus-anfaellig-ihnen-droht-schwere-krankheit/ (21.10.):

Seine Warnung ging im Frühjahr des Vorjahres um die Welt: Geert Vanden Bossche, der vor Corona jahrelang für die “Bill & Melinda Gates”-Stiftung und deren Impf-Allianz GAVI in der Impfstoff-Entwicklung arbeitete, brach sein Schweigen. Er warnte davor, in eine Pandemie “hineinzuimpfen”, weil dies zu ansteckenderen Fluchtmutanten führen würde, die in der Folge auch gefährlicher werden könnten – und zwar vor allem für die Gen-Behandelten. In einem aufschlussreichen AUF1-Interview erklärt er nun, weshalb den Geimpften eine “Katastrophe” droht. …


https://www.wochenblick.at/corona/europaweite-uebersterblichkeit-seit-der-covid-impfkampagne-immer-extremer/ (21.10.):

Die galoppierende Übersterblichkeit in den letzten zwölf Monaten – und damit seit Einsetzen der massenhaften Covid-Durchimpfung der Hauptperzentilen der europäischen Bevölkerungen – hat in vielen Ländern ein solches Ausmaß erreicht, dass es selbst den geübtesten Vertuschern nicht mehr möglich ist, sie noch zu ignorieren oder unter den Teppich zu kehren. Aktuelle Zahlen des Portals “Our World in Data” zeigen, dass es etwa in Österreich pro Million Einwohner in diesem Zeitraum mehr als eintausend Tote mehr gab, als aufgrund der Zahlen aus früheren Jahren prognostiziert wurde. …


PFM: https://tkp.at/2022/10/22/kinderspitaeler-ueberflutet-von-patienten-mit-schweren-atemwegserkrankungen/:

Seriöse Wissenschaftler und Ärzte haben immer wieder dringend vor der Behandlung von Kindern mit mRNA-Präparaten abgeraten, denn sie stören oder zerstören das angeborene Immunsystem. Diesem Rat sind viele Eltern nicht gefolgt und sie bekommen jetzt die Quittung.

Nach Medienberichten werden im Süden und Nordosten der USA die Spitäler von Kindern mit spezifischen Atemwegserkrankungen überwältigt. Nach einem Bericht der CDC sind die Fälle mit Respiratory Syncytial Virus (RSV) stark angestiegen.

Dr. Juan Salazar, der Chefarzt des Connecticut Children’s Medical Center, erklärte gegenüber The Hill, dass die Fälle seit Anfang September exponentiell ansteigen, was er nach eigenen Angaben noch nie zuvor gesehen hat. …


https://unser-mitteleuropa.com/ema-empfehlung-jetzt-sollen-babys-ab-6-monaten-gegen-corona-geimpft-werden/ (22.10.):

Es ist kaum zu fassen, dass gerade jetzt, wo die Wirkungslosigkeit der experimentellen „Impfstoffe“, sowohl was infizieren als auch infiziert werden, nicht mehr zu leugnen ist, die Pharma-Lobby die Politiker und „Experten und Expertinnen“ soweit im Griff haben, dass jetzt sogar in Babys und Kleinkinder, völlig ohne jegliche Notwendigkeit, die experimentellen “Impfstoffe“ hineingejagt werden sollen. …


Ergänzung 25.10.2022:

HL: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/10/25/53-schwere-erkrankungen-werden-von-160-studien-als-covid-19-impfschaeden-nachgewiesen/:

Der Wissenschaftsblog ScienceFiles stellt seit Monaten wissenschaftliche Studien zusammen, die eine Kausalität zwischen schweren Erkrankungen und der vorausgehenden COVID-19-Gentherapie-„Impfung“ nachweisen. Er hat jetzt eine ausführliche Liste von 53 schweren Krankheiten veröffentlicht, die von bisher insgesamt 160 wissenschaftlichen Studien als Covid-19-„Impf“schäden belegt werden. Darin wird zugleich die erschütternde Geschichte der Menschen erzählt, „deren Leben durch die COVID-19 Impfung/Gentherapie komplett verändert, wenn nicht beendet wurde.“ –  Mit dieser verdienstvollen Veröffentlichung werden die in unserem vorigen Artikel aufgeführten Beweise zu mRNA-„Impfstoff“-verursachten Herz- und Gehirnentzündungen gewaltig erweitert. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/gestern-verschwoerungs-theorie-heute-offiziell-impfung-schuetzt-nicht/ (25.10.):

BERLIN. Millionen Menschen haben sich trotz Impfung mit dem Corona-Virus infiziert. Doch wer daraus öffentlich den Schluß zieht, daß die Vakzine nicht wirklich eine Erkrankung verhindern, gilt bisher als Covidiot oder Verschwörungstheoretiker. Für Facebook ist eine solche Äußerung seit Monaten ein Grund, Posts zu löschen und User zu sperren. Das könnte sich ändern. Denn jetzt hat auch die Ständige Impfkommission (Stiko) beim Robert-Koch-Institut diesen offensichtlichen Zusammenhang hergestellt. …


Ergänzung 28.10.2022:

https://report24.news/die-wahre-evidenz-der-impfung-studienlage-zeigt-fuer-grossteil-der-bevoelkerung-nutzlos-dafuer-riskant/ (27.10.):

Während der Großteil der Bevölkerung empirisch feststellen musste, dass Wirksamkeit und Sicherheit der Covid-Impfungen weit hinter den Erwartungen und Versprechungen zurückblieben, stehen bei der EU-Kommission noch immer alle Zeichen auf Impfdruck. Selbst Kinder und Schwangere sollen zur Spritze gedrängt werden – zum “Schutz” vor dem gefährlichen Virus, so heißt es. Doch wie ist dieser Plan wissenschaftlich einzuordnen? Schon Mitte des Jahres prüfte eine Wissenschaftsinitiative sorgfältig die Studienlage zu den Corona-Impfungen – mit vernichtendem Ergebnis. …


Ergänzung 29.10.2022:

https://www.wochenblick.at/corona/giftige-substanzen-in-covid-impfstoffen/ (29.10.):

Von Beginn an fanden sich schädliche Stoffe in den Corona-Impfstoffen. Dr. Hannes Strasser hat sich angesehen, wie giftig die Stoffe sind, und fand heraus, dass diese zum Teil gar nicht zugelassen sind. …


Ergänzung 30.10.2022:

PFM: https://tkp.at/2022/10/30/drastische-zunahme-von-krebsfaellen-seit-anfang-2021-und-ihre-ursachen/:

Ärzte und teils auch Gesundheitsbehörden geben durchaus zu, dass die Zahl der Krebserkrankungen zugenommen hat und Fälle mit Todesfolge ebenso mehr geworden sind. Uneinigkeit besteht allerdings um die Ursache. Wissenschaftler haben Wirkmechanismen im Gefolge der Impfkampagne aufgezeigt, wie Reduzierung der Zahl und Wirksamkeit der Natürlichen Killerzellen (NK) und eine generelle Schädigung des Immunsystems. …


Ergänzung 02.11.2022:

Ulf Lorré: https://tkp.at/2022/11/02/anhaltender-rueckgang-der-lebenserwartung-in-deutschland-seit-2021/:

2021 war es zu einem signifikanten Rückgang der Lebenserwartung gekommen. Auch 2022 wird kaum besser abschneiden. Das folgt aus den bis zur 42. Woche vorliegenden Zahlen der „Sonderauswertung Sterbefälle“ von Destatis.

… Es sterben vermehrt Junge und Menschen mittleren Alters. Sie tun das auch in den warmen Monaten, und es setzt sich nach dem Auftauchen von Omikron fort. Dem Winter 2020/2021 war eine längere untersterbliche Phase vorausgegangen. Mit einer starken Welle war darum zu rechnen, allerdings auch mit anschließender Untersterblichkeit.

Das Fazit in zwei Fragesätzen: Wenn es an COVID-19 lag, warum begann es dann nicht in 2020? Und wenn es nicht die Impfungen waren, warum begann es dann in 2021? …


Vitamin D zielführender als „Impfung“:
https://tkp.at/2022/11/02/offener-brief-als-antwort-auf-impfempfehlung-des-gesundheitsministers-lauterbach/:

Obwohl auch Daten aus Deutschland zeigen, dass seit Beginn der Impfkampagne einerseits Übersterblichkeit vorliegt und andererseits die durchschnittliche Lebenserwartung sinkt, empfiehlt der zuständige Minister Lauterbach weiterhin die Impfung. Dabei kümmert ihn auch nicht, dass die Daten deutscher Krankenkassen zeigen, dass Ärzte erhebliche Mehraufwände verrechnen, um Impfschäden zu behandeln. TKP-Gastautor PD Dr. med. Michael Nehls antwortet nun in einem ausführlichen Offenen Brief auf das Schreiben des Gesundheitsministers. …


Ergänzung 04.11.2022:

HL: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/11/04/babys-im-fadenkreuz-der-impfung/:

Offizielle Sterblichkeitszahlen, die auf der Grundlage von Daten aus 29 europäischen Ländern zusammengestellt wurden, zeigen, dass seit der ersten Zulassung des Impfstoffs Covid-19 für Kinder durch die EMA (EU-Arzneimittel-Behörde) wöchentlich eine steigende Zahl von Todesfällen bei den 0–14-Jährigen zu verzeichnen ist. Nach der EMA-Zulassung der Covid-19-Injektion für Kinder ab fünf Jahren sind die überzähligen Todesfälle bei Kindern im Vergleich zum Durchschnitt der Jahre 2018 bis 2021 im gesamten Jahr 2022 um 755 % gestiegen. Dessen ungeachtet hat kürzlich die EMA für zwei Corona-Impfstoffe sogar eine Freigabe-Empfehlung für Babys ab sechs Monaten erteilt. Was für eine organisierte Kriminalität ist das? – Nachfolgend eine Stellungnahme der „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“.


PFM: https://tkp.at/2022/11/04/offiziell-impfprogramme-in-deutschland-und-schweden-fuehrten-zu-geburtenrueckgang/:

Weltweit ist zu beobachten, dass die Impfkampagnen sowohl zu Übersterblichkeit als auch vor allem zu Geburtenrückgängen geführt haben. Immer wieder haben Auswertungen der entsprechenden Statistiken offensichtliche Zusammenhänge mit den Impfkampagnen gezeigt. Wurde mehr geimpft, sind mehr Todesfälle aufgetreten, und sind Männer und Frauen im richtigen Alter geimpft worden, gingen neun Monate später die Geburtenzahlen zurück. …


Ergänzung 05.11.2022:

https://www.wochenblick.at/corona/studie-belegt-geimpfte-haben-haeufiger-covid-symptome-als-ungeimpfte/ (2.11.):

Fast im Wochentakt prasseln derzeit neue Studien auf die zunehmend verlegen verstummenden und bedröppelten einstigen Covid-Scharfmacher und Impfpropagandisten ein – Studien, die eine Lüge nach der anderen rund um das vermeintlich „größte Geschenk für die Menschheit“, die Impfung, zertrümmern. Nun zeigt eine neue wissenschaftliche Untersuchung, dass die Erkrankungswahrscheinlichkeit nach einer Covid-Impfung deutlich steigt. …


Ergänzung 08.11.2022:

HL: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/11/08/zahlen-der-impfschaeden-und-impf-toten-explodieren-aber-es-wird-vertuscht-dass-sich-die-balken-biegen/:

Allein die Zahlen der Verdachtsfälle auf „Impftod“ explodieren nach Hochrechnungen von Experten weltweit auf zig Millionen. Und, besonders schockierend: Die Todesfälle von geimpften Kindern (12–15 Jahre) sind in Europa um 691 Prozent gestiegen. Doch es wird von den zuständigen Behörden, besonders in Deutschland, verschwiegen, getäuscht und gelogen, um die Wahrheit vor der Bevölkerung verborgen zu halten. Der Ex-Präsident des Landeskriminalamtes Thüringen und langjährige nationale Experte bei Europol, Uwe G. Kranz, schildert nachfolgend die weltweite Entwicklung der ungeheuren Impfschäden und die kriminellen Verhaltensweisen der deutschen Behörden.


Ergänzung 10.11.2022:

PFM: https://tkp.at/2022/11/10/impfinduzierte-autoimmunerkrankung-verteilung-von-spike-protein-und-die-faktenchecker/:

Wer sich nur etwas mit Naturwissenschaften wie Biochemie und Mikrobiologie auskennt, dem war von Anfang an klar, dass die gentechnischen Impfstoffe mit mRNA- oder Vektor-Technologie Autoimmunerkrankungen auslösen können und werden. Dabei entstehen je nach Technologie unterschiedliche Formen von Autoimmunerkrankungen: Zu einer Impfstoff-verursachten thrombotischen Thrombozytopenie (VITT) und zum Guillain-Barré-Syndrom führen vor allem vektorbasierte Impfstoffe. Myokarditiden und periphere Fazialislähmungen treten dagegen eher nach der Impfung mit mRNA-Vakzinen auf. …

********************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..