Wien 15.10.: Marsch fürs Leben

https://www.wochenblick.at/oesterreich/am-samstag-in-wien-marsch-fuer-das-leben-und-fuer-familien/ (12.10.):

Am kommenden Samstag findet in Wien der Marsch fürs Leben statt. Jedes Jahr treffen sich Lebensschützer in Wien, um gegen Abtreibung und Euthanasie und für ein würdevolles Leben zu demonstrieren. Der Marsch wird vor allem auch von vielen jungen Teilnehmern und Familien getragen.

Seit einigen Jahren dürfen sich die Organisatoren über immer größeren Zuwachs der Teilnehmer freuen, was aber auch vermehrt die Antifa und deren altbekannte Störaktionen auf den Plan ruft. Auch für dieses Jahr wurde wieder eine Gegendemo angekündigt.

Die zunehmende Größe der Veranstaltung und die damit verbundene wachsende Feindseligkeit gegenüber dem Lebensschutz zeigen, dass hier ein Nerv getroffen wird, der das Establishment aufschreien lässt. Am Samstag, dem 15. Oktober, ab 13:30 am Karlsplatz in Wien lässt sich also wieder beobachten, welche Fraktionen in diesem Land auf Konflikt und welche auf vernünftige Lösungen fokussiert sind. …


Ergänzung 16.10.2022:

https://kath.net/news/79760 Bischof Küng: Aufruf zum beherzten Einsatz für den Lebensschutz (16.10.):

Emeritierter St. Pöltner Bischof beim diesjährigen „Marsch fürs Leben in Wien“: „Für die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens Zeugnis ablegen“ – Warnung vor Gefährdung der Gewissensfreiheit – 30 Festnahmen bei linksextremer Gegendemo

Wien (kath.net/KAP/red) Zum mutigen und beherzten Einsatz für den Lebensschutz hat Bischof Klaus Küng aufgerufen. Der emeritierte St. Pöltner Bischof feierte am Samstag mit den Teilnehmenden des „Marsches fürs Leben“ in der Wiener Karlskirche einen Gottesdienst und richtete am Beginn des Marsches ein Grußwort an die Teilnehmenden. Die Messe war der Auftakt zur anschließenden Kundgebung und dem Marsch durch die Wiener Innenstadt. Wörtlich sagte der Bischof in seiner Predigt: „Wir müssen den Frauen zurufen: Wir helfen euch, wenn ihr ein Kind erwartet und in Not seid! Und den Vätern: Steht zu eurem Kind! Lasst es nicht im Stich, auch nicht seine Mutter!“ Bei vielen Menschen sei der Glaube an Gott verflacht und daher sei bei ihnen auch das Bewusstsein vom Geheimnis des menschlichen Lebens und seiner Würde nicht entsprechend gegeben.

Doch auch unabhängig vom Vorhandensein des Glaubens an Gott sei die Wunde, die eine Abtreibung in der Frau hinterlässt, „tief und oft nur schwer heilbar. Ein Kind, das sie erwartet hat, ist gestorben.“ Es sei richtig und angebracht, so Bischof Küng, auf die Straße zu gehen, um für die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens Zeugnis abzulegen und allen zuzurufen: „Tötet nicht! Kinder sind unsere Zukunft! Und alte Menschen, insbesondere Schwerkranke und Sterbende, brauchen unsere Liebe!“ Der Bischof zeigte sich in seiner Predigt auch enttäuscht über die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs vom Dezember 2020, infolge dessen der assistierte Suizid in Österreich legalisiert wurde. …


Ergänzung 17.10.2022:

J. Almeida: https://tfp.at/2022/10/17/marsch-fuers-leben-2022-fotos/


Ergänzung 20.10.2022:

Andreas Wailzer: https://www.wochenblick.at/oesterreich/dauerregen-viele-junge-leute-und-stoerende-antifas-das-war-der-marsch-fuers-leben-2022-in-wien/ (19.10.):

… Das Wetter war am Nachmittag des 15. Oktober nicht besonders einladend, als sich die Teilnehmer am Wiener Karlsplatz versammelten. Viele Regenschirme waren zu sehen und der Regen sollte während der gesamten Veranstaltung auch nicht nachlassen. Die Stimmung unter den Teilnehmer war trotzdem gut. Viele junge Leute und auch einige katholische Priester waren zu sehen.

Bei der Auftaktkundgebung sang ein Kinderchor und der katholische Bischof Klaus Küng hielt eine Rede über die Bedeutung von Kindern und Familien. Der Sprecher des Marsches begrüßte die beiden anwesenden ÖVP-Politiker, die Nationalratsabgeordnete Gudrun Kugler und den Sprecher für Christdemokratie Jan Ledóchowski.

… Auf dem Heldenplatz hielt der katholische Aktivist und Organisator des Marsches, Alexander Tschugguel, eine kurze Ansprache. Danach bewegte sich der Zug wieder in Richtung Karlsplatz, wo die Veranstaltung schließlich endete. …

*****************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Lebensschutz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..