Warnung vor der Covid-19-Impfung (7)

http://lepenseur-lepenseur.blogspot.com/2022/02/warum-mir-persoenlich-die-coronapolitik.html wesentlich wichtiger ist als die massiv gestiegene Zuwanderung (6.2.):

… Man weiß mittlerweile, dass das Spike-Protein auf das p53-Gen und das BRCA1- und BRCA2-Gen einwirkt in dem Sinne, dass deren Wirkungen eingeschränkt werden.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7324311/

Was bedeutet das? Das p53-Gen und die BRCA-Gene sind Tumorsupressor-Gene. Insbesondere das p53-Protein ist ein Wächter der DNA, das geschädigte Gene wieder reparieren kann. Ist der Genabschnitt, der das p53-Protein codiert, selbst beschädigt, dann entsteht ein funktionsloses p53, das die DNA nicht mehr zu schützen in der Lage ist. Geschädigte Gene werden so nicht mehr repariert und es entstehen bösartige Tumore.

Es gibt eine seltene und scheußliche Erbkrankheit, in der das p53-Protein funktionslos ist, das Li-Fraumeni-Syndrom. Die Betroffenen erkranken praktisch alle an ganz verschiedenen bösartigen Tumoren, wobei nicht nur Erwachsene, sondern auch Jugendliche und Kinder betroffen sind. Diese Krankheit illustriert sehr klar die Bedeutung des Reparaturgens für p53.

Die BRCA-Gene sind ebenfalls Tumorsuppressor-Gene, die Doppelstrangbrüche der DNA reparieren können. Sind diese Gene defekt, dann entsteht sehr häufig Brustkrebs. …


Ergänzung:

PFM: https://tkp.at/2022/02/06/das-giftige-spike-protein-und-die-dosis-macht-das-gift/:

Die Corona-Viren heißen so, weil sie Spike-Proteine auf ihrer Oberfläche haben, die aussehen wie die Zacken einer Krone. Diese Zacken haben eine Reihe unangenehmer Eigenschaften, die ziemliche Schäden verursachen können. Es gibt davon mehr oder weniger gefährliche Varianten, wie wir immer wieder sehen. Und natürlich macht es einen großen Unterschied, wie viele davon sich in unserem Körper tummeln. Und grundsätzlich ist es ganz schlecht, wenn sie von unseren Körperzellen selbst erzeugt werden. Genau das verursachen aber die Präparate, die bei uns als Impfstoffe bezeichnet und verwendet werden.

Die Definition für Gift stammt bekanntlich von Paracelsus (1493–1541): „Alle Dinge sind ein Gift und nichts ist ohne Gift, allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.“

Dasselbe gilt auch für das Spike-Protein des SARS-CoV-2-Virus. Vor allem die S1-Untereinheit des SARS-CoV-2-Spike-Proteins. Vielleicht mag es ja Sinn machen, gegen dieses biologische Gift zu impfen wie bei Tetanus. Da impft man auch gegen das Gift. Doch die Giftmenge sollte unter Kontrolle sein bei der Impfung. Es ist kaum anzunehmen, dass ein Mensch zehn Tage lang zehn Ampullen Tetanus-Impfstoff überlebt. …


https://telegra.ph/Schockierende-Analyse-zeigt-dass-die-Todesrate-bei-Covid-19-Impfungen-viel-h%C3%B6her-ist-als-offiziell-angegeben-02-04 :

… Professor Christof Kuhbandner von der Universität Regensburg hat eine, wie er es nennt, äußerst alarmierende Situation aufgedeckt, in der Abertausende von Impftoten in den Statistiken versteckt werden. …


https://unser-mitteleuropa.com/erschuetternde-berichte-von-us-aerzten-spike-proteine-koennen-nach-covid-19-impfung-krebs-hervorrufen/ (4.2.):

Wie wir jüngst berichtet haben, mehren sich die Berichte über einen Anstieg von Krebsneuerkrankungen sowie Neuausbrüchen, die im Zusammenhang mit den Impfungen gegen Covid-19 stehen dürften und somit eine weitere fatale (potentiell letale) Nebenwirkung darstellen. Dies bestätigen nun auch zwei US-Ärzte vor dem Washingtoner Corona-Ausschuss, indem sie die Funktionsweise des umstrittenen Spike-Proteins darlegen und gleichzeitig auf jüngste Studien dazu verweisen. …


Ergänzung 07.02.2022:

PFM: https://tkp.at/2022/02/07/public-health-scotland-daten-zeigen-schaedigung-des-nativen-immunsystems-durch-gen-spike-impfung/:

Es gibt einige Länder, die recht penibel Daten von Infektionen, Hospitalisierungen und Todesfällen berichten. Dazu gehört unter anderem Schottland. Aus den aktuellen Daten sieht man wieder wie schon früher, dass die gentechnischen Impfstoffe sehr rasch die Wirkung verlieren. Und ist diese einmal weg, so sehen wir, dass auch das angeborene Immunsystem geschädigt ist. Es schützt die Geimpften weniger vor Infektion, Hospitalisierung und Tod als die Ungeimpften. Es handelt sich um ein V-AIDS, ein Vaccine Acquired Immune Deficiency Syndrome. …


Ergänzung 09.02.2022:

https://unser-mitteleuropa.com/neueste-infos-zum-corona-wahn-top-epidemiologe-befuerchtet-boostern-koennte-nach-hinten-losgehen/ (9.2.):

„Wir frischen die Impfungen der Menschen nicht ständig auf. […] Das haben wir noch nie gemacht. Wir wissen nicht, wie das Immunsystem auf so viele Auffrischungsimpfungen reagieren wird“, sagte der Epidemiologe Dr. Paul Alexander.

Kann das Immunsystem einen Booster alle vier bis fünf Monate aushalten? 

„Am Ende könnten wir viele Menschen töten“, meint der Virologe und Epidemiologe. Denn so etwas habe es noch nie gegeben, auch hätten es die Impfstoffentwickler nicht untersucht. …


Ergänzung 11.02.2022:

Waldo Holz: https://tkp.at/2022/02/11/impfarzt-ueber-impfungs-nebenwirkungs-leugner/:

Mit einer ausführlichen Analyse zur aktuellen Covid- und mRNA-Situation lässt ein Vöcklabrucker Allgemeinmediziner [Dr. Helmut Retzek] aufhorchen. Er selbst ist dreimal geimpft und verabreicht in seiner Ordination mRNA-Impfungen. Es sei aber an der Zeit für eine ausführliche Schilderung der Impfnebenwirkungen. Vor allem aufgrund des diskursiven Klimas und der strikten Leugnung von Impfschäden durch wortführende „Experten“. Vor allem weil sich auch in seiner Ordination diese Fälle zunehmend häufen. …


Susan Bonath: https://www.anonymousnews.org/2022/02/11/impfschaeden-corona-deutschland-jahr-2021/ Brisante Krankenkassen-Daten belegen: So dreist wurden über Corona-Impfschäden belogen

Die Corona-Narrative fallen Schlag auf Schlag! Laut den Abrechnungsdaten behandelten Krankenhäuser in Deutschland im letzten Jahr rund 25.400 schwerwiegende Fälle von Impfschäden – das ist ein Anstieg um das 18-Fache gegenüber dem Vorjahr. Damit fliegt dem etablierten Politik-Betrieb und eingebetteten Haltungsjournalisten der Mainstream-Medien die nächste große Lüge um die Ohren.

Impfschäden seien “absolute Einzelfälle”, behauptete auch der Tagesspiegel noch Ende Januar. Das schloss das Blatt daraus, dass bis dahin in Deutschland genau 1630 Anträge auf Entschädigung gestellt wurden. Verharmlost die Zeitung damit unschöne Folgen der Massenimpfungen?

Das legen jedenfalls die Daten nahe, die immerhin das einschlägige Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) in seinem Datenbrowser zur Verfügung stellt. Demnach behandelten die Kliniken 2021 rund 25.400 Fälle von Patienten ab sechs Jahren aufwärts, die sie in der Nebendiagnose als Impfschaden kodierten. Das waren rund 18-mal mehr solcher Fälle als 2020. …


https://unser-mitteleuropa.com/ema-32-der-gemeldeten-nebenwirkungen-schwer-sind-21-000-tote-vertretbar/ (11.2.):

… Von den Mainstreammedien fast komplett verschwiegen, hat die EMA erschütternde Zahlen zu den Nebenwirkungen der Covid-„Impfungen“ veröffentlicht: Knapp ein Drittel (32 %) bzw. 463.559 Fälle sind davon als schwer kategorisiert. Die Nebenwirkung Todesfall liegt in 21.817 Meldungen vor. Spricht deshalb Lauterbach bereits von einer „vertretbaren Bilanz an Sterbefällen“? …


Ergänzung 12.02.2022:

https://de.rt.com/meinung/131336-daten-belegen-deutsche-kliniken-rechneten/ tausende Fälle als schwerwiegende Corona-Impfschäden ab (11.2.):

Laut öffentlich zugänglichen Abrechnungsdaten behandelten Krankenhäuser im letzten Jahr rund 25.400 Fälle von Impfschäden – das ist ein Anstieg um das 18-Fache gegenüber dem Vorjahr. Anders als bei der Erkrankung COVID-19 waren davon vor allem junge Menschen betroffen. …


Ergänzung 16.02.2022:

Karsten Montag: https://www.anonymousnews.org/2022/02/14/daten-impfung-corona-schaeden-kinder-jugendliche/:

Die Nebenwirkungen führen in der Altersgruppe der 12- bis 17-Jährigen zu deutlich mehr Intensivstationsfällen, als durch die Impfung vermieden werden – das zeigt ein Vergleich neuer Abrechnungsdaten der Krankenhäuser mit den aktuellen Zahlen des RKI. Die offiziell erklärte hohe Impfeffektivität ist falsch. Die Impfungen von Jugendlichen müssen deshalb sofort gestoppt werden. …


Ergänzung 17.02.2022:

PFM: https://tkp.at/2022/02/17/uebersterblichkeit-in-deutschland-2021-erfolg-der-covid-impfungen/:

Hier im Blog haben mehrere Autoren die Übersterblichkeit gegenüber 2020 und den Vorjahren nachgewiesen. Professor Stefan Homburg hat den Verlauf seit 2016 nochmals anschaulich dargestellt. 2020 gab es keine Übersterblichkeit, 2021 jedoch eine sehr starke. Der Unterschied: die Impfkampagne. …


PFM: https://tkp.at/2022/02/17/die-mrna-covid-spritzen-bringen-auch-teenager-um/:

Die plötzlichen Todesfälle zweier Jungen an einer vermutlichen Katecholamin-vermittelten Streßkardiomyopathie mit Nachweis von Gewebefibrose in einem Fall, beide nach der zweiten BioNTech-Impfung, erschüttern aktuell die wissenschaftliche Welt. In Österreich sind zwei Todesfälle durch Impfung an Kindern bekannt geworden, in Deutschland sind es acht. Untersucht wurden nur die beiden Teenager-Todesfälle in den USA. …


Ergänzung 20.02.2022:

https://report24.news/brandgefaehrliche-covid-impfung-gesundheitsministerium-ignoriert-ueber-3-millionen-offiziell-gemeldete-impfnebenwirkungen/ (20.2.):

Obwohl auf der offiziellen Seite der WHO www.vigiaccess.org bereits mehr als 3,25 Millionen Nebenwirkungen der Covid-Impfungen gemeldet sind, läuft die Impfkampagne in Österreich ungebremst weiter. … höchste Zeit, die Notbremse zu ziehen.


Ergänzung 22.02.2022:

Florian Schilling: https://tkp.at/2022/02/22/abrechnungsdaten-der-krankenkassen-belegen-sicherheitsdesaster-der-gen-impfstoffe/:

Während die CDC inzwischen zugesteht, dass mehr Impfkomplikationen auftreten, als in den Meldesystemen auftauchen („Underreporting“), bleibt das Paul-Ehrlich-Institut hartnäckig bei der Behauptung, es werde lückenlos gemeldet. Man gehe stattdessen sogar von einem Overreporting aus, da viele Menschen zufällig zeitgleich aufgetretene Beschwerden als impf-assoziiert melden würden und allgemein noch eine große Nervosität ob der neuen technologischen Plattformen der RNA- und DNA-Impfungen bestünde. Offizielle Abrechnungszahlen gesetzlicher Krankenkassen beweisen das Gegenteil und lassen erahnen, auf welches gesundheitliche Desaster wir uns zubewegen. …


Ergänzung 02.03.2022:

HL: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/03/02/gewaltiger-anstieg-von-krankheiten-beim-us-militaer-seit-beginn-der-impfung/:

In einem Informationsgespräch weltbekannter Ärzte und medizinischer Experten im US-Senat vom 24.1.2022 über die Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffs COVID-19, zu dem der republikanische Senator Ron Johnson eingeladen hatte, machte der Rechtsanwalt Thomas Renz Zahlen über einen dramatischen Anstieg von Erkrankungen im US-Militär bekannt, der seit dem Beginn der dortigen Zwangsimpfungen eingetreten ist. Drei Whistleblower aus dem Verteidigungsministerium hatten sich damit besorgt an ihn gewendet. Das Ministerium hat darauf sofort die Vergleichsdaten aus den vorangegangenen Jahren wegen „fehlerhafter Zahlen“ nach oben „korrigiert“, um die Sache zu vertuschen. Und die Medien wurden angewiesen, darüber zu schweigen. …


https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/nach-brandbrief-bkk-provita-vorstand-soll-fristlos-entlassen-worden-sein-li.214733.amp (1./2.3.):

… „Ich kann ethisch nicht mehr anders“, hatte Andreas Schöfbeck sein Vorpreschen begründet. Der Vorstand der BKK ProVita aus Bayern hatte zu Beginn vergangener Woche an das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) einen kritischen Brandbrief verfasst. Seine Krankenkasse hatte anonymisierte Abrechnungscodes von elf Millionen Patienten aller Betriebskrankenkassen hochgerechnet und war nach eigenen Angaben auf Ungereimtheiten gestoßen. Die offiziell vom Paul-Ehrlich-Institut verlautbarten Zahlen zu unerwünschten Nebenwirkungen der Corona-Impfungen seien wohl um das Zehnfache untererfasst, mutmaßte Schöfbeck.

Dies stieß auf heftigen Widerstand. Der Chef des ärztlichen Virchowbundes sprach etwa von „Schwurbel-BKK“. Am Dienstag wollte sich Schöfbeck mit dem PEI treffen, um die Datenanalyse zu besprechen. Doch dazu kam es offenbar nicht mehr, wie als erstes die Zeitung Welt meldete: Schöfbeck sei zuvor von seinem eigenen Verwaltungsrat fristlos entlassen worden.

Bei der BKK ProVita wollte man die Nachricht am Dienstagabend zunächst weder bestätigen noch dementieren. …


https://unser-mitteleuropa.com/erschuetternd-schwangeren-beratung-meldet-noch-nie-dagewesene-anzahl-an-fehl-und-totgeburten/ (2.3.):

Alarmierendes meldet die Sprecherin der Plattform Leben Vorarlberg, wo man sich für Frauen im Schwangerschaftskonflikt engagiert. In einer Videobotschaft (siehe unten) spricht die Dipl. Krankenschwester von einer noch nie dagewesenen Anzahl an Fehl- und Totgeburten sowie schwersten Missbildungen bei Ungeborenen. Und mehr noch: Es häufen sich auch Berichte von neurologischen Auffälligkeiten bei Säuglingen, deren Mütter sich in der Stillzeit gegen COVID impfen ließen. Dieselben Beobachtungen melden auch Hebammen und Therapeuten bei während der Stillperiode geimpften Müttern. …

***********************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.