Aberwitzig: Migranten klagen gegen Migranten-Overkill

Michael Paulwitz: http://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2013/das-pisa-paradox/ (15.12.):

… Zu Beginn des Schuljahres ließ eine Klage von Eltern dreier türkischer und arabischer Schüler vor dem Berliner Verwaltungsgericht aufhorchen: Ihre Sprößlinge hätten an einem Neuköllner Gymnasium das Probejahr für den Übertritt – in Berlin ist das die siebte Jahrgangsstufe – nur deshalb nicht geschafft, weil in ihrer Klasse zwei Drittel der Kinder nichtdeutscher Herkunft gewesen seien. Die „irrste Klage des Jahres“ nannte das der Neuköllner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) …

… „Migranten wünschen sich Schulklassen ohne Migranten“, kommentierte der Focus die Ergebnisse einer Studie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf im Auftrag von Vodafone-Stiftung und Stiftung Mercator. „Viele Migranten beklagen, daß ihre Kinder geringere Chancen in der Schule haben, weil in den Klassen zu viele Kinder mit Migrationshintergrund sind“, ließ sich Projektleiterin Meral Cerci vernehmen. …

… Pisa-Debatte … der Präsident des Deutschen Lehrerverbands Josef Kraus … : Der „hohe Anteil von Migranten an Deutschlands Schulen“ zieht das Leistungsniveau insgesamt nach unten. Und es sind nicht Kinder aus EU-Ländern oder Ostasien, die den Schnitt drücken, sondern „Kinder aus der Türkei, den arabischen Ländern und aus dem ehemaligen Jugoslawien“ sowie, als Ausnahme unter den EU-Europäern, italienische Kinder.

… Auch mit noch so vielen Milliarden für die „frühkindliche Bildung von Migrantenkindern“, Krippenprogramme und „Sprachförderung für ausländische Kinder schon im Kindergarten“ wird sich dieses Defizit nicht ausgleichen lassen. „Noch ist das Anerziehen hoher Mathematikkompetenz durch Kollektivierung der Jüngsten nirgendwo gelungen“, kommentierte kürzlich der Ökonom Gunnar Heinsohn die stereotypen Versuche deutscher Bildungspolitiker und Verbandsfunktionäre, mit den immer gleichen untauglichen Mitteln an den Symptomen der selbstverschuldeten Einwanderer-Bildungsmisere herumzudoktern. Wahrscheinlicher ist, daß der grassierende Bildungssozialismus samt Krippen-, Ganztags- und Gemeinschaftsschulideologie auch noch die intakten bildungsbewußten Milieus bei den autochthonen Deutschen beschädigt. …

******************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Bildung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.