ECTR-Papier: Diktatur der totalen Toleranz

RA Michael C. Schneider hat das ECTR-Papier analysiert und berichtet entsetzt über die geplanten Maßnahmen:

http://michael-mannheimer.info/2013/12/06/wie-ein-rechtsgelehrter-orwellsche-verhaeltnisse-fuer-deutschland-plant/:

Wolfrum im Schafspelz

Wer über die Abschaffung der Freiheit in Europa redet und schreibt, sieht sich oft dem Vorwurf ausgesetzt, ein pathologischer Verschwörungstheoretiker zu sein. Es ist daher geboten, ein wenig konkreter zu werden und auch Namen zu nennen.

Die Abschaffung der Freiheit in Europa erfolgt nicht naturgesetzlich, sondern planmäßig durch geschulte Eliten, die darauf trainiert sind, die bürgerlichen Freiheiten, insbesondere der Meinung, der Presse und des Rundfunks, durch ideologische Zwänge zu ersetzen und so die bürgerliche Gesellschaft zu zerbrechen und wie wertvolles, aber wehrloses Porzellan in mikroskopisch kleine Stücke zu schlagen.

Die insoweit tätigen Eliten haben sich in allen Bereichen eingenistet, auch in den Spitzenpositionen der Wissenschaft. Nehmen wir als Beispiel den äußerst renommierten Gelehrten Prof. Dr. Dr. h. c. Rüdiger Wolfrum, Professor emeritus und einer der Direktoren des Max-Planck-Institutes für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg.

Geboren 1941, Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und Tübingen, Promotion 1973, Habilitation 1980, Professor seit 1982, von 1990 an für mehrere Jahre Mitglied des UN-Ausschusses gegen Rassendiskriminierung, seit 1993 Direktor eines Max-Planck-Institutes, überhäuft mit zahllosen Ehrungen und Mitgliedschaften.

Dieser honorige Mensch findet sich auch in einem dubiosen Thinktank wieder, dem „European Council on Tolerance and Reconciliation“ [ECTR], über das man auf der Homepage des Präsidenten des „European Jewish Congress (EJC)“, Viatcheslav Moshe Kantor, das Nötige findet, unter anderem diejenigen Dokumente, die die politischen Absichten des Think Tanks umreißen. Ein wesentliches Fundstück ist [das ECTR-Papier]

A MODEL NATIONAL STATUTE FOR THE PROMOTION OF TOLERANCE,

eine politische Programmschrift zur Umsetzung durch die Staaten der EU und darüber hinaus … , die unter anderem von dem Wolfrum im Schafspelz erarbeitet worden ist („This text was prepared (…) under the aegis of the European Council on Tolerance and Reconciliation by a Group of Experts composed of Yoram Dinstein (Chair), Ugo Genesio, Rein Müllerson, Daniel Thürer and Rüdiger Wolfrum“).

Die Erwägungsgründe des Dokuments lesen sich allerliebst und lassen zunächst keinen Verdacht aufkeimen, jedenfalls dann nicht, wenn man nicht weiß, was im Politsprech der EU für was steht, etwa menschliche Vielfalt für die planmäßige Zerstörung der autochthonen Bevölkerung und ihres tradierten Wertekanons …

Durch das dort vorgestellte Toleranzkonzept sollen alle möglichen Gruppen geschützt werden, nur nicht die Mehrheit der Bevölkerung. Es handelt sich also um eine Politik, bei der Minderheiten auf Kosten des Zusammenhalts der Mehrheit gezielt gefördert werden, um die Gesellschaft zu spalten, sie dadurch besser kontrollieren zu können und letztlich ihrem Ziel zuzuführen. Dies zeigt sich bereits in dem EU-typisch weiten Begriff der geschützten Minderheit, der auf Spaltung angelegt ist, divide et impera

Diese endlos weite „Definition“ ermöglicht es, „Toleranz“ für jedes gesellschaftliche Interesse oder jeden ideologischen Topos zum Kampfbegriff aufzublasen und als Universalwaffe gegen mögliche Abweichler einzusetzen.

Auch das unerwünschte Verhalten ist so weit definiert, dass damit die Meinungs-, Presse-, Rundfunk-, Fernseh-, Kunst-, Wissenschafts- und jede andere kommunikative Freiheit mit einem lauten Rauschen der Toilettenspülung in die Kanalisation verabschiedet werden können. Verboten sein soll nämlich jeder möglicherweise diskriminierende Kommentar gegenüber jeder möglicherweise diskriminierbaren Gruppe

Mohammed-Karikaturen sind unter einem solchen totalitären Regime, wie das Paper es plant, also ebenso undenkbar wie objektive wissenschaftliche Erkenntnisse über irgendeine Gruppe hinsichtlich deren Intelligenz, sonstige genetische Ausstattung, ihr Verhalten (es sei denn, es wird als durchgehend positiv beschrieben), etwa gehäuft auftretendes deviantes oder kriminelles Verhalten in einer Gruppe, und so weiter. Schon wer mitteilt, dass bei einem Überfall auf einen deutschen Polizisten 60 Gruppenmitglieder beteiligt waren, von denen keines ethnisch deutsch ist, kann so zum üblen Verbrecher werden ([Achtung]: Nicht die Verfolgung des deutschen Polizisten ist das Verbrechen, sondern der politisch inkorrekte Bericht darüber).

Ob man ein solches Regime, wie es der Wolfrum im Schafspelz plant, faschistisch, stalinistisch oder einfach totalitär nennt, scheint eine Geschmacksfrage zu sein, ist es aber nicht, denn es ist seinem tiefsten Wesen nach Orwell´sch.

Es legt nämlich fest, was und wie gedacht werden darf, und da die Grenzen meiner Sprache die Grenzen meiner Welt sind (Wittgenstein), wird damit die Wirklichkeit verbindlich definiert, auch an der Wirklichkeit vorbei, die anders als zwiedenkend zu rezipieren streng verboten sein wird.

Insoweit muss man freilich wissen, dass Wolfrum einen guten Draht in die islamische Welt hat („Er bildet derzeit in Afghanistan und im Sudan die hohen Richter aus“ schreibt Wikipedia).

Und wenn man nicht von dschihadistischen Fanatikern gekreuzigt werden will, sondern nur vom Bundespräsidenten mit dem Großen Bundesverdienstkreuz (schon geschehen), dann muss die Toleranz natürlich latent islamophile Formen annehmen.

… Für Islam-Aufklärer versteht sich von selbst, dass eine den Standards einer freien, aufgeklärten und wissenschaftlich denkenden Zivilisation angemessene Auseinandersetzung über die Problematiken des Islam damit in einer Weise erschwert werden soll, die jede gut belegte Verallgemeinerung als kriminelles Stereotyp brandmarkt und den Diskursteilnehmer als Verbrecher aus dem Auditorium ins Gefängnis bringt.

Zur Beschwichtigung der Kritiker wird der unvermeidbare Effekt des Plans, Gesellschaften durch überproportionale Förderung nicht oder schwer integrierbarer oder gar integrationsunwilliger Minderheiten zu spalten und letztlich zu zerstören, formelhaft und unglaubwürdig verschleiert

Von den adressierten Staaten wird erwartet, dass sie ihre künftige Gesetzgebung an den Zielen des Papers ausrichten, das den faden, tumben und unreflektierten Toleranzpredigten kleinbürgerlicher Freimaurer-Logen aus selbstgefälligen Geschäftsleuten, die mit ihrer schleichenden Toleranz-Diktatur unsere Gesellschaft schon so viel an freier, ungezwungener und liberaler Diskussionskultur gekostet haben, in nichts nachsteht.

Denn von den Staaten Europas werden konkrete Akte der Gesetzgebung erwartet, um die Ziele des Papers zu geltendem Recht zu erheben
(„Take concrete action to combat intolerance, in particular with a view to eliminating racism, colour bias, ethnic discrimination, religious intolerance, totalitarian ideologies, xenophobia, anti-Semitism, anti-feminism and homophobia.”)

Die Erklärungen, die das Paper säumen, lassen keinen Zweifel an der politischen Stoßrichtung: „religious intolerance is understood to cover Islamophobia”.

Das Paper richtet sich aber nicht nur an exekutive und legislative Körperschaften oder die Administration, sondern ebenso – wie das in Totalitarismen stets der Fall ist – an jedermann. Da die „Partei“ immer Recht hat, ist es undenkbar, dass sich jemand in irgendeinem Lebensbereich dem Geltungsanspruch ihrer Doktrin entziehen könnte  Dem Abweichler wird also nicht nur das Recht entgegengesetzt, sondern auch Sitte, Moral und soziales Ethos: Er gehört nicht dazu, weil er nicht „tolerant“ ist.

Natürlich steht es in der Macht eines Direktors eines gut ausgestatteten Max-Planck-Institutes, Dissertationen und Habilitationsschriften gleich im Dutzend auf den Weg und die gehorsamen Schüler ihrerseits auf einflussreiche Lehrstühle zu bringen. Damit wird der käsige Toleranz-Sermon dann zum Pflichtzitat in den einschlägigen Zitierkartellen und verfestigt sich binnen ein oder zwei Dekaden zur herrschenden Meinung in der Rechtswissenschaft, von der auch die höchstrichterliche Rechtsprechung entscheidend geprägt wird, wenn nicht der eine oder andere Schüler taktisch geschickt in einem hohen Richteramt platziert wird, wo er dann die Islamophobie bekämpfen kann, indem er sie mit rechtskräftigen Urteilen als Volksverhetzung und Beschimpfung religiöser Bekenntnisse ausweist. Ein Wolfrum im Schafspelz darf nicht unterschätzt werden. Ein Gläubiger einer Ideologie, der an einer Schalt- und Schlüsselstelle unserer rechtswissenschaftlichen Landschaft sitzt, kann das ganze Land in seinem Sinne verändern, wenn er ohnehin mit dem Zeitgeist schwimmt und dessen Intention nur weiter verschärft und auf die absurde Spitze treibt, so dass sich alles fügt.

… Fügen muss sich auch das Vertragsrecht als Grundlage der horizontalen Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, etwa das Arbeits- und das Mietrecht. Wenn Sie glauben, Sie dürften einem terrorsympathisierenden Salafisten die Arbeitsstelle oder die Wohnung verweigern, haben Sie sich geschnitten, denn „it is the obligation of the Government to ensure that intolerance is not practiced either in vertical or in horizontal relationships”, was nichts anderes heißt, als dass Sie jemand, der ständig den Gebetsteppich ausrollt, anstatt zu arbeiten, weiter beschäftigen müssen, ebenso wie Sie sich nicht dagegen werden wehren können, wenn der bei Ihnen zur Miete wohnende Muezzin, der sich dann in das Mietverhältnis hineingeklagt haben wird, mit seinen flexiblen Stimmübungen zur legitimen Vorbereitung seiner Berufstätigkeit die anderen 29 Mieter Ihres 30-Parteien-Hauses sukzessive vertreibt, so dass Sie die laufenden Verbindlichkeiten der Fremdfinanzierung des Miethauses nicht mehr werden bedienen können. Eine Privatinsolvenz sollte Ihnen die Ausbreitung der Toleranz in Ihrem Haus schon wert sein.

Auch das Recht auf die demographische Bombe soll ganz ausdrücklich verbrieft werden („right to acquire nationality based on birth or long-term residence”).

Mit der toleranten Ausgestaltung der Erziehung soll eine drohende Integration oder Assimilation verhindert werden, damit die soziale Spaltung gesichert ist …

Das bürgerlich liberale Konzept von Freiheit endet unscharf definiert dort, wo sich irgendjemand diskriminiert fühlen könnte, wodurch der Diskriminierungsschutz das bürgerlich liberale Konzept von Freiheit durch ein anti-bürgerlich illiberales Konzept staatlichen Zwangs ersetzt …

Ausdrücklich legt das Paper fest, dass alle möglichen nicht näher definierten Minderheiten zu Inhabern von Sonderrechten aufgeblasen werden, so dass der Allgemeine Gleichheitsgrundsatz ins Wanken gerät und der Staat bestimmte Gruppen nach Belieben bevorzugen und dadurch die autochthone Normal-Bevölkerung logisch zwingend benachteiligen darf …

Selbstverständlich muss die Implementation der universellen Toleranzverpflichtung gegenüber jedem und allem mit dem Aufbau einer entsprechenden Behördenstruktur einhergehen, ist doch Bürokratieaufbau und nicht -abbau das wichtigste Ziel der EU und vergleichbarer transnationaler Gebilde … Schließlich ist nicht der Staat für den Menschen, sondern der Mensch für den Staat da, wie Totalitaristen in spezifischer Auffassung des aristotelischen „zoon politikon“ (der Mensch als „politisches Lebewesen“) schon immer wussten.

Natürlich ist es wichtig, dass Überwachungs-Boards für Toleranz sich einer demokratischen Kontrolle entziehen, indem sie quasi neben der regulären staatlichen Verwaltung stehen und sich aus einem paritätischen Mief aus Regierungs-, Behörden-, Parteien-, Gewerkschafts-, Kirchen-, Synagogen-, Moschee- und sonstigen Vertretern des Establishments konstituieren … , der Begriff „civil service“ ist im Ergebnis insoweit wohl sehr weit zu verstehen.

Richtig spannend wird das Paper im 7. Abschnitt, wo es um die strafrechtliche Umsetzung der ideologischen Richtlinien geht …

Es soll strafbar sein, eine zutreffende, aber unerwünschte Aussage über eine wie auch immer zu definierende Gruppe in der Bevölkerung zu äußern … , so dass, da praktisch jeder Mensch auch irgend welchen Gruppen angehört, die als bedrohte Minderheit definiert werden können, z. B. als Frau, als Kurzsichtiger oder Schlechtzahniger und damit als Behinderter, als fröhlicher Zecher und damit Alkoholkranker, als Mitglied irgendeiner Glaubensgemeinschaft, die weniger als 50 % der Bevölkerung als Mitglieder hat und damit eine Minderheit ist – was übrigens auf ausnahmslos alle Glaubensgemeinschaften zutrifft –, da also, was der Wichtigkeit halber zu wiederholen ist, jeder Mensch meistens gleich mehreren Minderheiten angehört, jede Aussage über jeden Menschen potentiell strafbar ist.

Es bedarf dann nur noch eines Presse-Mobs, der eine Bestrafung fordert, und eines politisch korrekten Staatsanwaltes und eines politisch korrekten Amtsrichters, welche die „Toleranz“ ganz intolerant umsetzen.

So bringt der Wolfrum im Schafspelz Orwell´sche Verhältnisse über uns.

Und als ausgewiesener Rechtsdenker tut er das natürlich nicht aus Versehen, sondern mit Vorsatz und aus tiefster Überzeugung.

… Wir alle sollen Zwangsmitglieder der Loge zur universellen Toleranz werden, wollend oder widerstrebend, und ohne Ausnahme. Wer nicht mitmacht, wird bestraft. Wer zweifelt, ist kriminell. Wer denkt, ist ein Verbrecher. Ein Gedankenverbrecher.

Wichtig ist es, dass schon das Jugendstrafrecht sich frühzeitig auf angehende Gedankenverbrecher einschießt und sie in bester nordkoreanischer Manier beispielsweise in ein Umerziehungslager steckt …

Natürlich muss bereits jetzt festgestellt werden, dass eine solche politische Verfolgung [als unpolitische Verbrechensbekämpfung gilt].

Und es versteht sich von selbst, dass der Steuerzahler für alle Kosten aufkommen muss, die etwa Salafisten dadurch entstehen, dass sie sich gegen die ihnen entgegenbrandende verwerfliche Intoleranz der Gesellschaft mit juristischen Mitteln zur Wehr setzen, etwa gegen polizeiliche Übergriffe, die gegen sie nur deshalb an der Tagesordnung sind, weil Einzelfälle unter ihnen bereits mit verbotenen Gegenständen angetroffen worden sein sollen …

Natürlich kann die Indoktrination der Kinder in eigens dazu geschaffenen staatlichen Zwangsumgebungen nicht früh genug einsetzen … Das betrifft etwa die europaweit bereits wirksame Gender-Agenda, nach der neben heterosexuellen Männern, homosexuellen (schwulen) Männern, bisexuellen Männern, heterosexuellen Frauen, homosexuellen (lesbischen) Frauen, bisexuellen Frauen, transsexuellen Männern mit einer heterosexuellen Ausrichtung als Neu-Frau, etc. immer neue geschlechtliche Identitäten und Orientierungen, wie etwa die neuerdings wieder vieldiskutierte Intersexualität, erfunden, gelebt und gepredigt werden. Mathematikaufgaben heranwachsender Generationen werden, wenn man das Potenzrechnen dann noch übt, darin bestehen, die möglichen Kombinationen (es dürften derzeit mindestens 512 sein) überzeugend vorzurechnen, gleichgültig, ob dies ihrer Potenz schadet oder sie in derselben grundlegend verunsichert. Schließlich ist es viel schwieriger, sich in diesem Gestrüpp zurechtzufinden, als einfach ein „Junge“ oder „Mädchen“ zu sein, Begriffe, die nach der beschriebenen Agenda als diskriminierend, beleidigend und strafbar bald verboten sein werden. Mindestens ein „Jädchen“ oder „Munge“ muss künftig sein, wer sich politisch korrekt von der 1. Klasse der Grundschule an integrieren will.

… Dass das Militär und die Polizei als Brutstätten des schlimmsten Männlichkeitswahns ideologisch ausgeräuchert werden müssen, dessen ist sich der Wolfrum im Schafspelz ebenso sicher wie seine mit unterzeichnenden Spießgesellen …

Damit nicht genug, wird Ihr Arbeitgeber Sie vielleicht schon bald zu Zwangskursen laden, die Ihnen beibringen sollen, nicht mehr „Neger“ zu sagen, sondern „Afrodeutscher“, nicht mehr „Zigeuner“, sondern „Sinto“ oder „Roma“ (und wehe, Sie kennen den Unterschied zwischen beiden nicht!), und nicht mehr „Mohammedaner“, sondern „Rechtgläubiger“ … Damit diese Umerziehung konsequent, effektiv und effizient gelingt, müssen Sie für vielleicht 20 Jahre auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld verzichten ebenso wie auf Gehaltserhöhungen, von denen Sie in ihrem jugendlichen Leichtsinn träumen, denn ihr Chef wird jeden verfügbaren Cent brauchen, um Imame und Roma-Könige als Dozenten angemessen zu entlohnen, damit Sie endlich lernen, sich tolerant zu verhalten.

Und das Primärziel der Umerziehung ist der Rechtsstab selbst. Richter, Staatsanwälte und Verwaltungsbeamte sind noch nicht 100 % auf Linie, sondern nur zu 99 %. Es gibt noch das unsichtbare gallische Dorf aus einem Prozent Juristen, die sich eine unüberwindliche Festung gesunden Menschenverstandes ganz tief in ihrem Inneren bewahrt haben. Diese Festung muss geschleift werden …

Ein neues Berufsbild wird geschaffen: Gibt es jetzt schon den Meister einer jeden Freimaurerloge als öden, anti-intellektuellen Freizeit-Toleranzapostel, der die Menschheit belehrt, alles gut zu finden, auch das Gegenteil und das ausgeschlossene Dritte, wird der Toleranzapostel und -evangelist jetzt zum vollwertigen Berufsbild mit geregelter Beamtenlaufbahn …

Und natürlich werden die Medien, die ohnehin europaweit – vielleicht mit Ausnahme von Ungarn – schon die totale Toleranzagenda betreiben, zur totalen Toleranz auch noch durch Subventionen, vermutlich in Milliardenhöhe, verführt …

Wirkt das Zuckerbrot nicht, so soll die Peitsche helfen. Ein Medien-Kodex wird politisch unkorrekte Blätter im Stil der „Jungen Freiheit“ oder der „Weltwoche“ schon so zusammenfalten, dass sie nicht mehr auseinanderklappen …

Die Mainstream-Medien dürfen dann ganz amtlich die kleinen Widerstandsblätter der Zensur unterwerfen, was durch die Zusammensetzung der Kommission garantiert wird …

Das freie Internet wird in Kürze abgeschafft. Auch das wird mit der Umsetzung des Wolfrum-Papiers garantiert … Da Server auch außerhalb der gehorsame Sklaven haltenden EU stehen könnten, wird eine entsprechende Regelung über die UN erzwungen und werden die letzten freien Server, etwa der, auf dem PI läuft, bald abgeschaltet. Nachrichten von PI, die Sie mögen, sollten Sie also herunterladen und ausdrucken, damit Sie sich auch dann noch an Sie erinnern werden, wenn der Server von PI abgeschaltet und Ihr Notebook per Fernsteuerung von allen bösen Inhalten gereinigt worden ist.

So sieht die Schöne neue Welt aus, von welcher der Wolfrum im Schafspelz nachts träumt. …

Siehe dazu: https://kreidfeuer.wordpress.com/2013/12/18/eu-will-toleranz-verordnen/

Ergänzung 23.12.2013:

Von daher bläst der Wind:
http://www.ikg-wien.at/?p=17770 Schockierendes Ergebnis einer Regionalwahl in Slowakei

… Der Europäische Jüdische Kongress ruft nach dem Regionalwahlsieg eines slowakischen Neonazis zum Verbot neonazistischer politischer Parteien auf.

(Brüssel, Sonntag, 24. November 2013) – Dr. Moshe Kantor, Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses, rief die europäischen Beamten auf, einen Aktionsplan in die Wege zu leiten, um die Dynamik, die neonazistische politische Parteien in Europa erzielen, umzuwenden. Dazu kam es in der Folge von Marian Kotlebas Wahlsieg als Regionalpräsident der mittelslowakischen Region Banska Bystrica. Kotleba war Vorsitzender der verbotenen Neonazi-Partei “Slowakische Gemeinschaft”.

“Neonazis erlangen viele politische Siege und nützen das demokratische System gegen die Demokraten” sagte Dr. Kantor. “Demokratie muss das bekämpfen, und europäische Beamte sollten unverzüglich einen Aktionsplan erstellen, der ein Verbot von neonazistischen politischen Parteien enthält, um diese Entwicklung in den Griff zu bekommen, bevor es zu spät ist. Wir hoffen, dass das griechische Modell der Einstellung der staatlichen Förderung für die Partei Goldene Morgenröte und die Aufhebung der parlamentarischen Immunität für deren Mitglieder auch anderswo in Europa verfügt wird und eine Basis für die Opposition bildet.”

“Außerdem brauchen wir eine multinationale und interdisziplinäre Diskussion, wie wir unsere Nationen und Demokratien am besten schützen. Europäische Führungskräfte und Rechtsexperten müssen bestehende Gesetze gegen Hass verstärken, Exekutivorgane die Strafverfolgung verschärfen und Pädagogen die zukünftige Generation weg von Hass, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit erziehen. Wir müssen der Neonazi-Dynamik Einhalt gebieten und die Hasswelle, von der Teile Europas überschwemmt sind, umwenden.”

Ergänzung 7.1.2014:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/06/eu-will-neue-behoerde-zur-ueberwachung-der-toleranz-einfuehren/:

Das EU-Parlament soll die Bürger zu mehr Toleranz erziehen. „Falsche Beschuldigungen“ und Witze etwa über den Feminismus gelten demnach als schwere Straftaten. Zur Überwachung eines „Klimas der Toleranz“ soll eine neue Behörde geschaffen werden. Ihr inoffizielles Motto: Null Toleranz für Verletzung der Toleranz-Vorschriften.

Der Europäische Rat für Toleranz und Versöhnung hat ein Statut vorgelegt, das vom EU-Parlament verabschiedet werden soll. Darin wird unter anderem gefordert, dass der „Antifeminismus“ bekämpft wird. …

*************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu ECTR-Papier: Diktatur der totalen Toleranz

  1. Intolerante Oma ohne Enkel schreibt:

    ich weiß, weshalb!

    wenn es dann so weit ist, MUSS ich Chlorhähnchen fressen… Fracking unter meinem Keller erdulden… (weshalb wohl ausgerechnet die „sauberen“ und katholischen Bayern jetzt auf Freihandel setzen?! oder so ein holzapfeliger marionettenhafter EU-BW-Oettinger…oder die doppelzüngigen Evis für und mit Merkrele beten?)

    Abtreibungs/Gen/Labortests ohne Ende, privatisiertes Wasser und Monsanto (sind durch die Hintertür doch wieder rein gekommen) , Ressourcen platt machender Raffzahnkapitalismus raubt den letzten Cent unterm Kopfkissen weg aber setzt die Rente mit 100 durch,
    allgegenwärtige Überwachung, Drohnen…
    (der Sch…-Ami soll wegbleiben!)

  2. tja.... schreibt:

    habe die Leserbriefe zum Original-Link gelesen…
    Anfragen zum Muff 1967….und wieder: Männer dominier(t)en den Kurs…Ratzinger („der Arme“!) bis Mandela-Hype
    Wen wundert das Pol-Pendel der Frauen?- (Be-Weg-ung?) bis heute
    ..inzwischen scheint das Leben an sich überholt

  3. heureka47 schreibt:

    Langweilig.
    Immer wieder nur Gejammer über Symptome – und kein Wort über die tiefere Ursache und / oder das, was HILFT.
    Jeder wahrhaft Erwachsene hat die Symptome – und die Ursachen und möglichen Folgen – IMMER gesehen – und hat gewarnt.
    Aber die, die es anging, haben nicht hingehört – und nicht sehen gelernt.

    „…hat ihre Augen verblendet und ihre Herzen verstockt, auf daß sie nicht sehen und ich sie heile.“
    Nachzulesen im Johannes-Evangelium.

    Oder bei diesen Autoren:

    Dieter Duhm: „Angst im Kapitalismus“;
    Adrian Gaertner: „Soziale Therapie“;
    Arno Gruen: „Der Wahnsinn der Normalität“;
    Christa Meves: Neurotische Verwahrlosung, „Manipulierte Maßlosigkeit“;
    Wolfgang Schiesches: Massenneurose, Soziose (van den Berg);
    BEAULIEU-Gruppe: „Aufbruch von innen“, psych. Epidemie einer Kultur;
    Rainer Taéni: „Latente Angst: Das Tabu der Abwehrgesellschaft“;
    Heinz von Foerster: Dysgnosie, „Wissen und Gewissen“;
    Viktor Frankl: noogene Neurose, „Das Leiden am sinnlosen Leben“;
    Arthur Jores: „Der Mensch und seine Krankheit“;
    Hans J. Eysenck: Normalneurose; „Neurose ist heilbar“;
    Christopher Lasch: „Das Zeitalter des Narzißmus“;
    Sigrun Preuss: „Umweltkatastrophe Mensch“;
    Leopold Kohr: „Das Ende der Großen“;
    Arthur Janov: „Anatomie der Neurose“, „Der (neue) Urschrei“;
    Florian Sartorio: „Die entgleiste Menschheit“;
    Wilhelm Reich: „Christusmord“, Biopathie, emotionale Pest.

    Von einigen wenigen – seltenen – Ausnahmen abgesehen sind die Menschen der zivilisierten Gesellschaft von ihrer wahren Natur, vom wahren Menschsein, vom wahren Erwachsensein, von der Verbindung zur göttlichen Liebe und Weisheit, von ganzheitlicher Gesundheit usw. usw. ENTFREMDET. Vor allem sind sie eben auch von der LEBENS-Energie entfremdet – und das bedeutet früher oder später: Tod.
    Für immer mehr Menschen bedeutet es den individuellen frühen Tod und letztlich bedeutet es für das Kollektiv den Tod, also das Aussterben.

    Die grundlegende Heilung ist möglich!
    Und zwar in jedem Einzelfall und jederzeit bei denen, die reif genug sind, sich dazu zu entscheiden und den völlig natürlichen Prozeß im Bewußtsein durchzuführen, der seit Menschengedenken den Übergang vom KIND zum – wahren – ERWACHSENEN bedeutet hat. Man nennt es das „Übergangsritual“ oder auch die „Initiation“, die „Einweihung“ in die höhere Seins- / Bewußtseins-Ebene oder auch die „Ascension“, den Aufstieg in die höhere Bewußtseins-Ebene.

    Es soll sich bitte niemand im falschen Glauben trösten, wer zu einer christlichen Kirche gehöre, habe die notwendigen Schritte mit Kommunion oder Konfirmation getan.
    Diese kirchlichen Rituale sind nur ein kümmerlicher oberflächlicher Abklatsch des wahren Rituals. Ebenso wie die kirchliche „Beichte“ keine Grundreinigung und keine kontinuierliche Reinigung des (Unter-)Bewußtseins ist, die es aber essentiell braucht!

    Auch andere Ausreden wären nur – Ausreden. Zum Beispiel die, das Gott / Jesus / der heilige Geist alles „richten“ würden. Leider nein. Das gehört zum großen Thema der verfälschten bzw. falsch vermittelten bzw. falsch verstandenen christlichen Lehre. Das haben schon die Römer falsch verstanden, bevor sie uns mit Gewalt ihre „Staatsreligion“ überstülpten.

    Sicher: Schwache, unreife, Menschen möchten nur zu gern ihre Verantwortung abgeben und selbst nicht übernehmen, sondern darauf hoffen, daß ein Gott oder Jesus oder heiliger Geist für alles sorgt. Ein unrealistischer Kinderglaube!
    Das wahre Menschwerden besteht darin, selbst aktiv zu werden und die Angst konstruktiv zu überwinden und sich aufzuschwingen zum gottgegebenen Potenzial des Christus / Gott IN JEDEM MENSCHEN; zum MIT-SCHÖPFER.
    Und das kann der Mensch erst wirksam sein, wenn er zum Bewußtsein der Schöpferkraft aufgestiegen ist und sich mit ihr vereinigt bzw. IDENTIFIZIERT.
    Der WAHRE, GANZE, Mensch verfügt über die „Kraft aus der Höhe“, über die reine göttliche Liebe und über die Heilkraft, die „Lebens-Energie“, durch die uns gegebene „Identifikations-Formel“, die mit dem Namen Gottes identisch ist: „ICH BIN“!

    Anders als in manchen Märchen muß die Formel nicht nur gesprochen werden, sondern sie muß 100% geglaubt werden. Dann wirkt sie. Sonst nicht.

    Die von Jesus Christus versprochene „Erlösung“ war kein „leeres Versprechen“! Sie ist möglich! In jedem Einzelfall und jederzeit. Denn das entscheidende Moment dabei ist die ENTSCHEIDUNG des einzelnen Menschen, sich von der Kraft des höheren Bewußtseins, des „Höheren / wahren Selbst“, des „Christus-Bewußtseins“, erlösen ZU LASSEN.
    Die Kraft dazu ist IMMER DA!
    Sie wirkt aber erst, wenn wir uns mit ihr verbinden – wie man sich durch eine Hochzeit verbindet – und sich mit dieser neuen Verbindung IDENTIFIZIERT. Man ist nicht mehr „Single“, sondern „Partner(in)“. Und als Paar hat man ganz neue Potenziale und Möglichkeiten.
    So ist das auch mit der Vereinigung im Bewußtsein.
    Vor der Vereinigung und Identifikation herrschte das „Niedere Selbst“ / „Ego“ – UND DIE ANGST.
    NACH der Vereinigung herrscht die göttliche Kraft – und ihre höchste Qualität, die LIEBE. Und das Ego und die Angst haben keine Macht mehr.

    Die Lehre des Jesus Christus hat noch immer das Potenzial, die entfremdete zivilisierte Gesellschaft bzw. die Menschheit zu retten. Die KRAFT dazu ist DA.
    Wir sollen nicht WARTEN, sondern die Wahrheit erkennen und HANDELN. DAS ist wahres Menschsein, wahres Erwachsensein, das anzunehmen und zu tun wir unserem göttlichen Vater „schulden“ – um ihn zu EHREN.
    Wer seinen Vater liebt, der ehrt ihn durch das TUN dessen, was er von ihm ererbt hat – AN TALENT(en), FÄHIGKEIT(en), KRAFT. An BEWUSSTSEIN und entsprechender HALTUNG.

    Alle Menschen sind „Kinder Gottes“. Aber Kinder werden üblicherweise ERWACHSEN. Und ein wahrhaft erwachsenes „Kind Gottes“ verfügt über die gleichen Fähigkeiten wie sein Vater.

    Es liegt nicht an Gott oder Jesus oder dem heiligen Geist, ob unsere Welt gerettet wird, sondern es liegt an UNS!
    WIR müssen unsere göttlichen Potenziale erkennen und sie ANWENDEN.
    ANGST davor ist IRRTUM / LÜGE. DIE Lüge / DER Irrtum, der die zivilisierte Gesellschaft vor über 10.000 Jahren befallen hat und uns entfremdet von der Wahrheit.

    • Glauben?? schreibt:

      „Liebet eure Feinde, denn welcher Lohn bestünde darin, nur die zu lieben, die einen lieben?“ oder so ähnlich

      Ich bin als Frau zur Welt gekommen. Und das hatte gavierende ROLLEN-Konsequenzen und Auswirkungen für das, was ich ernüchtert mein Leben nenne. z.B. in Hamburg, der Stadt der Frauenaltersarmut.

      Ich staune über „eigentüm-lich freie Christen“, die ganz was anderes bewerben als einem teilenden Weg der Urgemeinde zu folgen….

      Ich staune über die Widersprüchlichkeiten und konkurrierenden Wahrheiten ein und desselben Systems, wo die Einen sagen: man kann selber gar nichts machen, um ein Kind Gottes zu werden. Es geschieht allein aus der Gnade Gottes und SEINER AusER-WÄHLUNG. Die Anderen sagen: Man muß es selbst tun: Man MUSS nur glauben!

      Birgit Kelle schreibt in ihrem aktuellen Newsletter: “ Ich würde ja gerne mal die Geschichte der finanziellen Ausbeutung von Müttern vor allem in der Rente und wo das seinen Anfang genommen hat, wissenschaftlich aufarbeiten lassen. Fürchte aber, dafür findet sich keine Subvention…“
      lol.
      Da müßte man sicher beim Christentum und den Kirchenvätern anfangen. Oder in der Bibel.
      Eine Kinderreichen-Biografie ist berechenbar, und zwar nach Kausalzusammenhängen, sich verstärkenden, potenzierenden Ereignissen, aber kaum nach Wundern und Begünstigungen!

      Ich staune über die Selbstpanzerung manchen Mannes, der in der heutigen Zeit zuschlägt (seine „Liebsten“) , der die Ehe bricht, gelinde gesagt: Die Beziehung beendet, ohne Unrechtsbewußtsein Ressourcen ausbeutet und einen Kurs und Lebensstil dominiert.
      Soll ich glauben, dass die heute Vierzigjährigen nicht in irgendeinen globalen Dreck involviert sind, mit dem sie ihren Brotlohn sichern? CI für Nestle, BASF, Monsanto usw.? Oder ein Produkt und Bedürfnis schaffen, was niemand braucht?
      Und mit dem richtigen Christusbewußtsein, sind gerechte Verhältnisse geschaffen?

      Ich staune über manche Prediger (z.B. aus der Techniker/Technokratenhirn-Zunft) die allesamt was am Stecken haben (vllcht. haben sie in früheren Leben Veruntreuungen begangen?), die nun „vom Pferd“ erzählen…und Dir Deine Erlösung schmackhaft machen. In der US- und amerikahörigen Evangelikalenszene sind viele dieser Stars tief gefallen! Was da in der Wahrheit und bibeltreu propagiert wurde, hat wiederum nichts mit Befreiungstheologie oder kath. Soziallehre zu tun, auch nicht mit Gnosis, Mystik oder Selbsterkenntnis. Der Fisch am Auto läßt erkennen, dass mal ein Jona sich im dunklen Bauch(Höhle) befand, wovon man gehört hat….

      Alle reden vom CHRISTLICHEN MENSCHENBILD und WERTEN (Gauck und Merkel auch) Und weiter von FREIHEIT.
      Was sind ihre Werte, was ist das christliche Menschenbild im Jahr 2013/14? Heute werden Frauen wieder GEZWUNGEN (zu ihrem „Glück“), nämlich zur Erwerbsarbeit. Einmal bitte 180°Drehung! Aber keine WAHL-FREIHEIT….
      Ich habe unter massivsten DRUCK (Zwang?) von Christen bei Heirat meinen geliebten und über Hindernisse und Umwegen erlangten Beruf aufgeben müssen. Und nicht nur das.(Freunde, Sippe, Heimat, das „alte Leben“..vorerst nicht erkennbar…ein schleichender Prozeß, der immer mehr Identität forderte) WAHLFREIHEIT??
      Ich wurde von Christen , ‚den einzig wahren und SUPER-Christen‘, M A S S I V bedrängt (genötigt?) mich „als Erwachsene“ neu und „frei-willig“zu bekehren (am besten mit Sekundenprotokoll) vor versammelter Männer/Ältestenmannschaft sowie vor Gesamtgemeinde sowie eine (Wieder) Taufe zu vollziehen. (was ich abgelehnt habe. Ich HASSE ES, VORGEFÜHRT ZU WERDEN! Mag keine RITUALE! Schon aus Schamgefühlen…DAS war ich jenem „Jesus“ N I C H T SCHULDIG!!! 😦 )
      DAS WAR EINE DIKTATUR DER FROMMEN!

      Wir haben u.a. ein Kind mit DS großgezogen (Christen“freunde“ und Christenverwandte haben sich früh VERZOGEN…dieses Kind war z.B. „zu anstrengend“ oder man wollte „keine Pflichten übernehmen“..oder Christen waren „nicht zuständig“) in einer Welt bereits ohne Menschen mit DS. Sie fehlen im Straßenbild, weil bereits vor 1992 Geborene früh geTÖTET wurden. Und tatsächlich solte man die Konzepte der christlichen und kirchlichen Träger einmal näher betrachten und hinterfragen, wo und wie, auf welcher Basis, die noch wenigen Geistigbehinderten einestages untergebracht werden. Was hat sich somit noch in den 80er Jahren bei den öffentlich bekannten Einrichtungen zugetragen???

      Meine schlimmste Weichenstellung passierte nunmal bei CHRISTEN! 😦 Bei jenen Überstülpern, die ihren Schäfchen den Umgang mit Schäfchen ausserhalb ihrer Denomination VERBIETEN. Sie mußten wohl reichlich Federn lassen, als sie sich in die EAD einverleiben ließen! („der keinste gemeinsame Nenner“, nochmals ‚lol‘)
      Evangelikalismus-„Mischehe“-Gast-Jahre = GRAUENVOLL!

      Mein angetexteter „Luxus“ heute, nach einem ziemlich besch.. und isolierten Leben: ich kann um meine gleichaltrige Hütte herumgehen, NOCH, heize zu den Wänden hinaus…
      die Familienjahrzehnte waren sowohl eher auch ein Gefängnis mit der falschen Melodie („Die Frau fürs Grobe“)… Das hört sich etwas krass an..War es auch. .Aber es sind die Väter, die ins Brüro flüchten, reisen, sich in der Welt austoben und probieren…und nach eigenem Gustus Gott spielen und abstruse, verschrobene lebensfeindliche Ideologien entwickeln und theoretisieren.

      SIE GLAUBEN DOCH WOHL NICHT; DASS ICH NOCH *GLAUBE*?!
      ( …und ich freue mich nicht aufs ALTER! überhaupt nicht!)

      • heureka47 schreibt:

        „SIE GLAUBEN DOCH WOHL NICHT; DASS ICH NOCH *GLAUBE*?!“:

        Das klingt einerseits absolut verständlich – angesichts der so schrecklich (selbst-)entfremdeten Gesellschaft – und andererseits muß ich doch sagen: „Ja!- denn das ist unsere wahre Natur!“

        Weil wir alle in der Hauptsache, in unserem Kern, im Wesentlichen, die göttliche Energie sind und ihre Qualitäten: Liebe, Freude, Friede, usw.

        Daß wir das sind, können wir erst in der höheren Bewußtseins-Ebene, im „Höheren / wahren Selbst“, im „Christus-Bewußtsein“ erleben / erfahren. Und um von der kindlichen Bewußtseins-Ebene, dem „Niederen Selbst“ / „Ego“ zur höheren Ebene zu gelangen, brauchen wir ein „Quäntchen“ Vertrauen (Liebe). Das sollten wir von unseren Eltern bekommen, um den Bewußtseins-Wechsel im „Übergangsritual“ vollziehen zu können. Wer aber traumatisiert / neurotisiert und von Angst beherrscht ist, kann den Wechsel nicht bewerkstelligen. Da muß zunächst Heilung des kindlichen Traumas geleistet werden. Und irgendjemand – wie ich – muß die zutreffende Information geben, daß der Wechsel und Wandel möglich ist und, welche wesentlichen Schritte zu tun sind.
        Alles andere muß der „Proband“ selbst tun. Denn es geht ja um die Erprobung seiner Fähigkeit(en) als wahrer Erwachsener, als autonomer, ganzer, Mensch. Das ist DIE wichtige „Sache“ im Leben, die man SELBST machen muß.

        Sagte ich es schon? Meine Mutter hat jetzt diese höhere Ebene für sich im Alter von 88 entdeckt!
        Das Alter spielt also überhaupt keine Rolle – außer daß Kinder auch erst reif dafür werden müssen – und das kommt ungefähr mit der Pubertät.

        Aus meiner Sicht gibt es ZWEI Stufen / Qualitäten von „Glauben“: OHNE und MIT Gewißheit.
        Und ich habe Gewißheit.

        Es ist IHRE Entscheidung, sich die Gewißheit zu verschaffen.

      • Glauben?? schreibt:

        doch noch ein Letztes , meinem abschliessenden Tröpfel-Statement hinterher:

        Mutter
        sein
        IST
        SCHWERST
        ARBEIT !

        Daran fühlte ich mich über diese Tage wieder erinnert, auch wenn ich die meiste Zeit des Jahres nun auf dem strukturell so gewollten und „selbstverschuldeten“ Abstellgleis verbringe. …nach den Jahren „Frau fürs Grobe“. (das ist NICHT „larmoyant“!)
        Allein fünf Tage hintereinander sieben bis zehn Personen zu versorgen…bin ich nicht mehr gewohnt! Und wollte ich mir freiwillig auch nicht wieder zuMUTen!

        Worum ich wirklich TRAUERE: um meine gekappten Verbindungen, die ich noch VOR dem superchristlichen Gastspiel geniessen konnte. Es hat sich nie mehr etwas ergeben. Und heute stehen die Karten schlecht. Nur Indianer aus der Werbewelt schliessen noch mit 60 neue Freundschaften.

        INITIATIONEN gibt es für Frauen reichlich…Die mußten nicht gesucht werden, sie reihten sich aneinander!

        Luisa Muraro und ‚Die Symbolische Ordnung der Mutter‘ würde ich hier nicht mit erster Priorität hinterlassen….

        ‚Der Mann ein Fehlgriff der Natur‘ von R. Knußmann…ein Scherz? Wer weiß? Ich begründe mich oft doppelbödig.
        Dank Zink sind die Träume (als ‚Gottes vergessene Sprache‘) zurück gekommen! :- )

        Aber ich will noch etwas Nützliches hier „verewigen“ zum „Wahnsinn der Normalität“:
        einen goldwerten Buchtipp:
        ‚Grundlos erschöpft?‘ Dr. med. James L. Wilson…manchmal sind die Amerikaner eben doch – zwangsläufig – voraus. Ganz besonders in Stressfragen.

        Servus, Adieu

  4. Glauben?? schreibt:

    Panentheismus, Daoismus…
    -ismen
    frau hatte ja ihre Inseln der SELBST-„Vergessenhei/Versunkenheit “ im schöpferischen (Nichts-)Tun durchaus entdeckt und Rückzug gepflegt
    oder auch die Märchen und Mythen analysiert, wie sie sich gewandelt haben über die Zeitlater
    z.B. Das Mädchen ohne Hände („Initiation für Weib und Mann) …von der matriarchalen Stufe an
    ABER ES REICHT NICHT
    angesichts des HORRORS dieses Weltenlebens
    dieses war nun definitiv mein letztes Statement meiner aktiven (SINN-LOSEN) Blog-und Forenzeit. 🙂
    Kommt was Neues …. oder auch nicht
    ?
    der GLAUBE …das WAR EINMAL = KINDHEIT

    • Carolus schreibt:

      Wenn ich mich auch selten zu Wort melde: Ich lese alle Beiträge mit viel Empathie.

      • Glauben?? schreibt:

        Danke, Carolus..

        es gibt Hartes und Härtestes mit den „Gören“ durchzustehen. u.a. Leben auf der Kippe…da eilen weder Hirnspezialisten herbei noch berichtet die VIP-Presse!

        Ihnen eine
        Gute Zeit

        konnte hier meine Schlagseite entlasten :- )

  5. Glauben?? schreibt:

    ff…

    längst überfälliger STOFF-Wechsel
    http://derstandard.at/1233586884999/Schilddruese-Es-ist-eine-Puzzleteil-Diagnose

    Glaube, der Frauen an den Rand brachte….

  6. naja... schreibt:

    ich wähle CSU! (lach ich oder wein ich?)
    „Wer betrügt, der fliegt.“ Oder „Kinder statt ….“
    Leider fliegt in dieser Gesellschaft nicht, wer betrügt…
    Das sage ich als Diskrimierte in diesem „eigenen“ Lande, die vermißt, dass vor der eigenen Haustür gerechte Verhältnisse geschaffen werden!
    Habe schon mein „Gör“ zum Flieger gebracht_ _
    (war lang vorbestellt, BILLIGER als die fünfmal teurere BAHN!) , welches sich durch die auferlegten bürokratischen und bundesdeutschen SCHIKANEN an der eigenen Bevölkerung quält…UN-GLAUB-lich, welche Hürden hier jungen Leuten – von anderen misotrophischen Kollegen und „Ausbildern“, Lehrern, Psychopathen in den Weg gelegt
    werden!! ) UNGLAUBLICH! Unglaublich auch die kollektiven JASAGER und Amencorners!

    _ _ und dabei die Morgenpresse gehört…Die jungen Schreiberlinge der politisch korrekten Einheitspresse…. Stuttgart, Heilbronn….
    Es kommen also die „gut ausgebildeten Rumänen und Bulgaren“ zu uns, die wir so dringend brauchen! Aha! Oder besser hahaha!?
    Ja warum werden nicht jene, die wir „zur Verfügung“ haben weiter gut ausgebildet oder warum wurden gut Ausgebildete (Ärzte & Co) hier überhaupt VERTRIEBEN??? Warum ließ man junge „deutsche“ Leute mit Potenzial so v e r g a m m e l n ??? Häh? Kann mir das mal einer
    p o l i t i s c h k o r r e k t erklären?

    • naja... schreibt:

      sieht doch etwas komisch aus … für alle, die es korrekt möchten
      misanthropisch
      wenn schon dann MIESOtrophisch

  7. Diktatur der Frommen schreibt:

    Das Thema hinter sich lassen.
    Und den Glauben auch.

    Religion kann ein häßliches Gschwür sein.

    Man sollte mehr auf die hören, die explizit durch das Christentum in der heutigen Zeit zu Schaden gekommen sind und weniger „säkular“, „durch die Gesellschaft“,!
    Früher war es das Schwert, mit dem der Katholizismus in Lateinamerika wütete….
    Heute ist es der Evangelikalismus, der unmenschliche Methoden einsetzt, um Menschen zu gewinnen und umzukrempeln. Ihre „Seelen“ will.
    Z W A N G üben beide aus.
    Bis vor kurzem haben sie sich bekämpft. Da sie allein schrumpfen, nähern sie sich an und akzeptieren an sich Unvereinbares. Gerade verwässern die Dogmen.
    Evangelikale können Katholiken eigentlich nicht anerkennen, da sich Letztere nicht glaubenstaufen.
    Aber, da schau her!
    Dieselben, die kürzlich noch gelyncht wurden, werden heute hofiert.
    Man übt chistliches Yoga heisst manN verbiegt sich!!
    Neue Liaison: http://www.idea.de/detail/medien/detail/youcat-initiator-bernhard-meuser-wird-60-26729.html
    Einig ist MANN sich, die Frauen nicht auf die Kanzel zu lassen. (Hier und da Ausnahmen)
    Einig war manN sich, dass Frauen (Mütter) kein eigenes Geld verdienen sollten, da sie dann UNAB-HÄNGIG von den Männern waren. Frauen sollten GEHORSAM sein! Und denMund halten!
    Der Protestant Luther verkündete das Ideal des SUPERWEIBS!.(Sprüche-Übersetzung. Sinngemäß Edelfrau fürs Grobe, die morgens, wenn Männe noch schlief, das Stroh zu Gold spann…Relikt aus vorchristlicher Zeit DIE GROSSE MUTTER….
    Im Evangelikalismus ging das männliche Betüteln so weit, gern neben dem erwärmten Bierchen für ihn, dass für das männliche „Entspannen“ – des Oberhauptes – die Fiberthermometermethode bereit lag…:- )….Es wurden an Frauen gerichtete Predigten gehalten unter dem Motto: Wir dürfen uns nicht verweigern)
    Mein Buchtipp: Luisa Muraro (Philosophin) „Die symbolische Ordnung der Mutter“ ist vielleicht doch nicht so sekundär. Wie l a a n g e sowas dauert, bis solche Titel ein breiteres Publikum finden! Erst 2007 kam ein wenig Interesse auf …Da war unter philosophisch-theologisch diskutierenden Frauen „Sophia, Logos und der Widersacher“ längst abgehakt.

    Frauen und Geld im Christenthuum. Es hat sich etwas gewandelt. Christa Mewes ließ sich ja schon immer BEZAHLEN! :- )
    wenn Frau dahin schaut, WOHER das Christentum historisch kommt…(weniger WERT als ein Pferd)

    Während meiner aktiven Argumente-Blog-Zeit bin ich auf Seiten wie Hauszellengemeinde geraten. Unter dem Stichwort Evangelikalismus und Katholiken findet mann/frau doch Erfreuliches! 🙂
    http://www.hauszellengemeinde.de/index.php/de/haeresie-irrlehre/darbysmus/431-das-bruedertum-und-qkatholische-evangelikaleq

    lol
    BE

    • Prost Wasserprediger! schreibt:

      sag ich dann schon mal.

      Der ergänzende Link zur Diktatur der Frommen blieb unterwegs stecken.
      h ttp://www.hauszellengemeinde.de/index.php/de/sektendenominationen/evangelikalismus/149-evangelikale-zeitschrift-qaufatmenq-wirbt-fuer-katholischen-mystiker
      Das wär auch nichts für mich: unterwegs mit dem neuen Papst auf Küßchen/Küßchentour…

      Die politische Klasse ist ‚das andere ‚
      h ttp://www.tadema.de/2013_4_O/13_12_20_d.html
      Hast du Loretta Napoleoni „Die Zuhälter der Globalisierung“ gelesen, brauchst du nichts mehr zu lesen.

      AUFATMEN ohne Doktrin.
      Darum geht es jetzt noch..oder im nächsten Jahr.
      G e n u g
      g e l e s e n
      als Betroffene, KRANK GEWORDENE Ex-Glaubende 😦
      Sjögren (Kollagenose)
      Fibromyalgie (Rheumaformenkreis)
      (CFS?)
      Nebenniereninsuffizienz (Stress, Burnout)
      Krypopyrrolorie (HPU/KPU)
      Hashimoto:
      „Brakebusch: Das Schwierige ist, dass man nicht ein paar Symptome hat, sondern 30 bis 40 und die Krankheit sehr variabel ist. Da kommt auch ein wohlmeinender Arzt schnell auf die Idee, dass die Psyche der Verursacher ist. Ist sie aber nicht. Die Psyche ist mit betroffen von der Krankheit. Die Schilddrüse steuert den ganzen Körper: Magen, Darm, Haut und Haar, Gedächtnis und auch die Psyche. Arbeitet die Schilddrüse nicht richtig, ist alles gestört.“
      Diabetes (warum wohl SAUER???)
      der weniger beachte Prozeß ist das Skelett (Skoliosen, Arthrosen…)
      LEBENSTILE – eben!
      das langt auch
      erstmal….

      nun wäre ich eigentlich noch gefordert „im jugendlichen ALTER“
      für einen Teil meiner erwachsenen Kinder, die hier im RL kaum Chancen haben, u.a. jene trotz Abi und Studium….eine Existenz zu schaffen (wie es die Amishen z.B. praktizieren…lebenslang für die „Kinder“ sorgen, damit sie ÜBER leben…aber die haben es gemeinsam leichter!)

      so langsam ist nun wirklich alles gesagt zu dem Themenkreis NWO, Kinderkrippen, Mütterausbeutung-Frauenautonomie (kontrovers „christlich-konservativ-sozialistisch“)

      Frau, in welchem LAGER auch immer, überleg dir gut, ob du unter diesen Verhältnissen MUTTER sein möchtest!?

      • Geistlicher Missbrauch schreibt:

        oder Diktatur der Frommen

        demnächst findet ein Workshop von Landeskirchlern und Landeskirchlicher Gemeinschaft zum Thema Taufe statt. Ich habe mich nochmal einen kurzen Moment gefragt, ob die Funktionnäre beider Gesinnungen es WERT sind, ihnen gegenüber zu treten resp. dafür Seminarpauschale und Fahrgeld aufzuwenden!

        OHNE MICH!

      • heureka47 schreibt:

        „Die Psyche ist mit betroffen von der Krankheit. Die Schilddrüse steuert den ganzen Körper: Magen, Darm, Haut und Haar, Gedächtnis und auch die Psyche. Arbeitet die Schilddrüse nicht richtig, ist alles gestört.”:

        Nicht die Schilddrüse steuert alles, sondern das SEIN, das ich bin = das „ICH BIN“ – der „Name Gottes“. Und das ist, was so gut wie keiner weiß (weil „entfremdet“!), JEDERMANNS Name.
        Ich bin Sein von SEINEM Sein. Wie Gott „Bewußtsein“ ist, bin auch ich – und ist jeder Mensch – „Bewußtsein“. Zunächst noch unbewußt, das „Unbewußte“, das in der Initiation bewußt werden soll; zu dem ich „aufsteigen“ soll, mich mit ihm vereinigen und zu ihm, dem „Höheren / wahren Selbst“, werden.

        Das UNIVERSUM, also das (gesamte) Sein, das „All-Sein“, ist SEINS-Energie. Und insoweit sie BEWUSST ist, kann man sie „Bewußt-Seins-Energie“ = Bewußtseinsenergie nennen.

        Diese Energie BIN ich und diese Energie BRAUCHE ich zum Leben, für meine Gesundheit und zum „lebensfroh“ / (wahrhaft) „glücklich“ sein.

        Solange ich KIND bin, kontrolliere ich noch nicht die Quelle dieser Kraft in mir. Wenn ich in irgendeinen „Stress“ gerate, ist der natürliche Fluß dieser Kraft gestört bzw. „frißt“ / „nagt“ an meinem „Potenzial“ („Polster“) dieser Kraft. Bei intensiverem oder Dauer-Stress werde ich aufgrund des Energie-Mangels „krank“. Das Wort „krank“ sagt(e) ursprünglich schon, daß es an Lebens-Kraft mangelt.

        Die allermeisten Menschen der zivilisierten Gesellschaft stehen unter Dauer-Anspannung, Dauer-Stress – und merken es meist gar nicht (mehr). Denn der Mensch hat das Talent, sich auch an unangenehme Zustände zu gewöhnen – ein überlebenswichtiger Mechanismus. Aber die zivilisierte Gesellschaft lebt SOO ungesund, daß die meisten Menschen schon seit der (evtl. frühen) Kindheit unter UNBEWUSSTEM Stress stehen und schon noch als Kinder erkennbare Symptome von Störung / Krankheit zeigen.

        Die „ollen“ Griechen wußten noch, daß man am Ende der Kindheit, im „Übergangsritual“ vom Kind zum Erwachsenen, u.a. auch das (Unter-)Bewußtsein von solchen Störfaktoren reinigen muß. Die Reinigung des „Augias-Stalles“ durch Herakles ist eine symbolhafte Darstellung dieser Reinigung. Auch die christliche Lehre weiß von der Notwendigkeit der Reinhaltung des (Unter-)Bewußtseins. Wir finden den Hinweis im Vaterunser: „Geheiligt werde dein Name“.
        Das ist natürlich kein „Klartext“, sondern muß – und das können nur „Eingeweihte“ – gedeutet / übersetzt werden.
        Weshalb etliche wichtige Aussagen der christlichen Lehre so „verklausuliert“, quasi in „Geheimsprache“ verfaßt sind, ist leicht erklärbar. Die Texte sollten für die „Feinde“ dieser Religion nicht auf den ersten Blick erkennbar sein. Es ist bekannt, daß die Juden ihre religiösen Kenntnisse / Praktiken / Texte usw. auf diese Art vor den Babyloniern verbargen, von denen sie um 500 v.Chr. besetzt waren bzw. in die Sklaverei fortgebracht wurden.

        Die Texte der Bibel – innerhalb und außerhalb der heutigen Bibel – waren NIEMALS für „Uneingeweihte“ gedacht! Daß die Römer uns „Germanen“ diese Texte, die teilweise in „Geheimsprache“ verfaßt waren – und SIND! – unübersetzt mit der Bibel vorlegten, war und ist ein Zeichen ihrer Dummheit und/oder Bösartigkeit!

        Rom hat uns mit einer „Pseudo-Religion“ geistig-seelisch-spirituell vergiftet bzw. „kastriert“. Und darunter leiden wir noch heute. Es gibt kaum Menschen, die die wahre Botschaft und Absicht der ursprünglichen christlichen Lehre kennen bzw. erklären können. Einschließlich der kirchlich beauftragten Glaubensvermittler. Die große Mehrheit der „Christen“ ist einem Irrglauben erlegen – weil die reine Lehre verstümmelt wurde und der Rest falsch gedeutet. Die Wahrheit ist mit der „Entfremdung“, der schon die Römer auch erlegen waren, auf der Strecke geblieben. Und wir, die heutige „zivilisierte Gesellschaft“ ist nicht weniger entfremdet. An der Oberfläche sieht vieles relativ „geordnet“ aus, aber unter der „kosmetisch geglätteten“ Oberfläche brodelt das Chaos, die Angst / Unsicherheit, die Krankheit – die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“, der quälende Mangel an göttlich-universeller Lebens-Energie, Liebe, Selbst-Heilungs-Kraft, Seins-Kraft, Friede, Freiheit, Weisheit, usw.

        Wir, die zivilisierte Gesellschaft, sind geistig-seelisch völlig verarmt. Wir stehen spirituell nackt da und frieren; haben weder Hemd noch Haus – gar nichts! Wir leiden – auch wenn „verdrängt“ – Höllenqualen und es ist niemand da, der uns den richtigen Weg heraus aus der Hölle weisen könnte. Unter anderem, weil die „zivilisierte Gesellschaft“ schon immer gern diejenigen, die die Wahrheit kannten und sie auch vermittelt haben, ausgerottet hat. Das wird in der Geschichte von Kain und Abel deutlich. Da wird der Grundkonflikt symbolisch deutlich gemacht, der zwischen den beiden grundverschiedenen Lebenskonzepten brodelt. Kain, der „Abgetrennte“, ermordet seinen Bruder Abel, der nicht abgetrennt ist.

        Dieser Brudermord hält seit Beginn von „Zivilisation“ unvermittelt an. Die entfremdete zivilisierte Gesellschaft ist ungebrochen dabei, das – wahre – Leben auf diesem Planeten zu vernichten. „Satan“, der „Teufel“, das „Böse“, das „Übel“, die „Krankheit“, herrscht gegenwärtig – vertreten durch die „Normalen“; durch Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und den Rest der „etablierten“ Institutionen der Gesellschaft. Alles im Untergrund des (Unter-)Bewußtseins angetrieben durch die ignorierte, verdrängte, geleugnete Krankheit: Die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“ / „Krankheit der Gesellschaft“, den „Tanz um das Goldene Kalb“, die pathologische Unreife / Unweisheit / Dummheit, das „rationale Irresein“, die „Pathologie der Normalität“.

        Hinweise gibt es genug! Nur werden sie nicht zur Kenntnis genommen. In der Psychiatrie nennen die Ärzte das „Krankheits-Uneinsichtigkeit“ / „mangelnde Compliance“. Aber sie selbst sind ähnlich uneinsichtig, was ihre eigene „normale“ Krankheit angeht – die sehr gefährlich ist, denn sie führt in den Untergang der zivilisierten Gesellschaft und möglicherweise zum Aussterben des Menschen.

        „Die Wahrheit wird euch frei machen“ heißt in der Hauptsache:
        Gebt das VERDRÄNGEN, das Ausblenden / Ignorieren, das Leugnen usw. auf und stellt euch der – wenn auch bitteren! – Wahrheit!
        Mit der ehrlichen Absicht der BEREITSCHAFT, sich der Wahrheit zu stellen, beginnt schon der Fluß der lindernden / heilenden göttlichen Liebe / Heilkraft.

        Frohes Neues Jahr!

  8. Horror 14 schreibt:

    Diesen Aufstieg in HÖHERE (und Bewußtseins-und Energie-) Weihen kann man sich ganz gut am Beispiel Oettingers (von BW in die EU) vorstellen! Wenn man Richling schaut. 🙂

    • heureka47 schreibt:

      Ich habe den Eindruck, du hast noch keine zutreffende Vorstellung vom „Höheren Bewußtsein“.

      • Horror 14 schreibt:

        ich halte mich an die niedere KONKRETE Satire, die verstehe ich wenigstens.

        (ps
        man könnte nun noch endlos debattieren, die blogs weiter „rollen“, zeit-online-Leserbriefe lesen, ewig weiter kommentieren, sich virtuell beschimpfen lassen oder zum Missionierungsversuch darbieten.
        Ich hoffe, ich habe zum Ausdruck gebracht: ich BIN wie ich bin. Ohne Höhere Weihen! Habe genug damit zu tun, dass es meinen Kindern NICHT GUT geht…..KAUSAL an die Weichenstellung geknüpft. Ohne Quantensprünge.
        Ich bin einst an im Kern sehr feindliche „Wie_geht_es_dir“? 😐 -Christen geraten, die durch ihre Katzenfreundlichkeit und ihr aufgesetztes Love-Bombing nur ein Interesse hatten: jemanden zu vereinnahmen. Darüber HINAUS bestand schon KEIN Interesse. Zumindest kein menschliches. (Ich kenne auch die anderen Christen, die „Allesmögliche-Christen“ aus der ev. Kirche (selber eine)). Problematisch wird es eine Brücke zu schlagen. z.B. in einer interkonfessionellen „Mischehe“. Dafür fehlt denominationsweit das Problem-Bewußtsein. Deshalb war es mein Anliegen, daran zu erinnern. Es gibt nämlich viele Betroffene. Nicht nur die Spitze des Eisbergs…die paar, die sich zu Wort melden mit Büchern oder an Kirchentags-Rundentischen.

        Mir „langt“ mein Körperbewußtsein. Das ist für mich REAL. REAL ist es, was mann/frau durch am Zeugflicken und die Integrität eines anderen verletzen, zerstören resp. erleiden kann.

        [KONKRET wäre mal, z.B. derartiges politisch zu ändern wie hier aufgezeigt
        (h ttp://www.zeit.de/wirtschaft/2013-12/rumaenine-bulgarien-zuwanderung-eu…Leserbrief 5.) Das würde den hiesigen und dortigen Bewohnern tatsächlich HELFEN! Kein Wort des rum. Botschafters über die eingesackten EU-Millionen an die Länder in diesen 7 Jahren, und dass sie versickert sind. Dieses ist nur ein Aspekt, wie Presse das Volk informiert…dieses ist nur stellvertretend, dafür, wo es überall brennt und nicht gelöscht wird. Und kein Mensch empört sich]

        BEWUSST bin ich mir darüber, dass der gesellschaftliche Vater – auch mit seiner inszenierten (kinderlosen) „Mutti“ – (Staat, Richter, Macht, Banken, Theologie, Repräsentanten usw. ) V E R S A G T hat!
        Auch ich besinne mich zyklisch auf das Weibliche! Aber in einem anderen Begründungszusammenhang als Schwarzer-Assimilation.
        Heute, so um 60, kann ich rückblickend noch einmal vieles aus dieser Perspektive/von dieser Warte bewerten. Ganz bodenständig.)

      • heureka47 schreibt:

        Danke für deine Offenheit.
        Was du schreibst bei „Love-Bombing“ erinnert mich an mein eigenes früheres Denken und Verhalten, als ich noch nicht fähig war, die wahren Motive meiner Mitmenschen zu erkennen und in Fällen von „konstruktiver Haltung“ meiner Mitmenschen mir gegenüber, bei Freundlichkeit, Aufmerksamkeit, Zuwendung usw. diese nicht oder nur begrenzt annehmen konnte oder sie auch – dummerweise – negativ gedeutet habe. Ich war damals geneigt, solchen Mitmenschen „negative“ Absichten zu unterstellen. Ich habe ungefähr gedacht: „Der / die WILL doch was von mir“.
        So geht es wohl anderen Menschen auch oder ähnlich, die schon früh das „Ur-Vertrauen“ verloren haben bzw. die seit ihrer (frühen) Kindheit keine echte, wahrhaftige, bedingungslose, Liebe bekommen haben bzw. nicht gelernt haben, sie offen – ohne Zweifel / Widerstand – mit Gewinn / Genuß zu empfangen.
        Diesen meinen Fehler / Mangel konnte ich erst in einer 50-stündigen Psychotherapie im Alter von ca. 55 Jahren erkennen – und damit beheben. Erst DANN kam ich selbst in die Lage, diese Qualität von Liebe auch GEBEN zu können.

        Wenn ich deine Texte lese, sehe ich vor meinem geistigen Auge eine verletzte Seele in einem dunklen, engen, „Loch“ hocken, in das sie sich geflüchtet hat und sich gegen ALLES „verteidigen“, was sich ihr nähert, und mit der Neigung, auch ALLES „draußen“ zu verurteilen.

        Mit dieser – gestörten, krankhaften – Grundhaltung änderst du aber NICHTS zum Besseren. Du „betonierst“ damit nur deine eigene festgefahrene Position – des „Rückzugs“, der „Fluch“ / „Abwehr“ / „Ablehnung“.

        Das ist – so oder ähnlich, mehr oder weniger – die Grundhaltung der meisten Menschen der „(selbst-)entfremdeten“ zivilisierten Gesellschaft. Das habe ich erkannt, nachdem ich MICH SELBST in dieser Haltung 1990/91 erkannt habe – nach meiner schweren Krise vom Dezember 1987, in der ich am (absoluten) „Nullpunkt“ (akut schwer suizidal) war und keine Energie für „Abwehr“ / „Verdrängen“ mehr da war. Da wurde ich innerlich mit meiner – bis dahin verdrängten – Wahrheit konfrontiert. Das ist ein universeller Mechanismus! Das geschieht regelmäßig so bei Menschen in solchen Situationen. Das ist EINE der Möglichkeiten des „Stillwerdens“, wie es auch in der Bibel heißt. Es geht darum, daß das IRDISCHE Bewußtsein des Menschen, das „Niedere Selbst“ / „Ego“ STILL werden muß (völlig zur Ruhe kommen, nichts mehr tun, nichts mehr wollen – quasi „aufgeben“), damit die zarte, leise, Stimme der HÖHEREN Bewußtseins-Ebene, das bis dahin „Unbewußte“, das zukünftige „Höhere / wahre Selbst“, hörbar / sichtbar wird.

        Der Mensch ist nur so lange sein „Niederes Selbst“ / „Ego“ und nur insoweit an die „Natur“ dieser Bewußtseins-Energie (physikalische Energie) gebunden, wie er sich damit IDENTIFIZIERT. Ab einer gewissen Reife seiner geistig-seelischen Entwicklung ist er FREI, sich zu entscheiden, sich mit der höheren (Bewußt-)Seins-Ebene, dem „Höheren / wahren Selbst“, der spirituellen Bewußtseins-Energie zu identifizieren. Und das soll – wie in gesunden Gesellschaften üblich – vor oder in der Pubertät geschehen; im „Übergangsritual“ – vom KIND zum (wahren) ERWACHSENEN, im Prozeß der „Initiation“ (Einweihung in die höhere Bewußtseins-Ebene). Und den „Aufstieg“ zu dieser höheren Ebene nennt man auch „Ascension“.
        Von DIESEN (lebens-)wichtigen Dingen sind die zivilisierten Menschen typischerweise entfremdet. Dieses Wissen, diese – göttliche – Weisheit, ist ihnen verloren gegangen. Durch ein kollektives Trauma, wie ich vermute, vor 17.000 oder 40.000 oder 60.000 Jahren, hat das irgendwo auf diesem Planeten begonnen und seitdem zieht diese Krankheit auf dem Planeten umher und treibt alle Kulturen, die davon erfaßt werden, in den Untergang. Grundlegende Heilung ist aber jederzeit möglich! Etliche alte Schriften bestätigen das ebenso wie neuzeitliche Psychologen / Psychotherapeuten, Geistheiler oder andere, die sich damit auskennen.

        Allegorisch / metaphorisch / symbolisch gesagt: Wir sind in Wahrheit Schmetterlinge, obwohl sich die große Mehrheit unserer Gesellschaft im Raupen- oder Puppenstadium befindet. Das ist zwar „normal“ (mehrheits-normal), aber dennoch ist es ein unnatürlicher Zustand. Der natürliche Zustand wäre der, sich zum „Schmetterling“ zu wandeln.

        Lies vielleicht mal meine Geschichte „Wahnsinnige Schmetterlinge“ auf meiner homepage http://www.Seelen-Oeffner.de.

        Frohes Neues Jahr!

  9. Horror 14 schreibt:

    Wir hatten hier einen regelrechten Glücklichkeits-Gebotsboom (Buchmarkt, Presse, Seminare, Esoterik, Medizin, Therapie) incl. absahnenden Trittbrettfahrern (Coaches, kath. bis evangelikale Unternehmensberater!). VHS-Kurse warben: „Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken“ (Marc Aurel)

    Ich
    bin
    es
    leid:
    die Erfolgsversprechen für ein gelingendes Leben!
    Die Rezepte,
    die Heilsbotschaften
    und die Einreden/Einhämmerungen wie

    „Du bist heute da, wo deine Gedanken dich hingebracht haben. Du wirst morgen dort sein, wo….“ :- )
    Bei den evangelikalen Fundamentalisten hätte frau „ihr Leben Jesus übergeben“ MÜSSEN! was dem EIGENVERANTWORTUNGSPRINZIP widerspricht. Ebenso das Gebot, sich dem Mann (Gott, Vater, Mann, Bruder, Sohn) unterzuordnen, da DER MANN DIE ENTSCHEIDUNGEN trifft. („biblisch“)

    Ich hätte wohl kaum mit dem Tross eines „mittleren Familienunternehmens“ eine derartige Umsiedelung vorgenommen, wenn ich nach dem Regen die Traufe erwartet hätte! d.h. Gedanken und Einsatz waren POSITIV! (vielleicht hatten ja andere Leute Tod und Teufel gewünscht?)
    Jenes megadicke Ende übertrifft oft alles, was mancher mit Vorstellungskraft jemals bereiste.

    • heureka47 schreibt:

      „Ich bin es leid: Die Erfolgsversprechen für ein gelingendes Leben“:

      Schade!
      Offenbar bist du dem WAHREN Versprechen noch nicht begegnet – oder nicht gefolgt.
      Obwohl man auch bei nur oberflächlichem Kontakt mit der christlichen Lehre der Wahrheit auf den Grund kommen müßte.
      Aber dazu gehört die Bereitschaft – oder nennen wir es den „Mut der Liebe“ – sich EINZULASSEN auf den einen oder anderen Hinweis.

      Sicher: Es gibt viele Angebote, die den vielen entfremdeten / neurotischen Menschen in der zivilisierten Gesellschaft helfen wollen / sollen, sich ihr – schweres – Leben zu erleichtern.
      Aber alle DIESE Angebote führen NICHT zum wahren Leben, NICHT zum wahren Glücklichsein, NICHT zur ganzheitlichen Gesundheit und Lebensfreude usw.

      Es sind Bücher oder Vorträge oder Programme von relativ erfolgreichen Neurotikern, die das eine oder andere an „Strategien“ herausgefunden haben, wie man trotz der Beeinträchtigung durch die Neurose ganz gut „durchkommt“ – oft sind es auch Strategien, die sich primär auf das Erreichen MATERIELLER Vorteile richten. Aber die führen – wie schon gesagt – NICHT zur Erfüllung der Sehnsucht, die in unserer Tiefe schwelt. DASS sie dort „schwelt“ und nicht durch materielle Errungenschaften zu befriedigen ist, sollte den Menschen zu denken geben und sie veranlassen, selbst auch tiefer zu bohren bei der Suche nach der Wahrheit.

      *

      „Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken. (Marc Aurel)“:

      Das könnte wahr sein. Aber der Begriff „Gedanken“ ist gefährlich – er könnte mißverstanden werden!
      In Wahrheit sind wir als Kinder zunächst mal sehr das Produkt der Einflüsse / Prägung(en) von AUSSEN.
      Der Kommunismus stützte sich denn auch sehr auf die Aussage:
      „Das Sein macht (formt) das Bewußtsein“.
      Und folglich ging man daran, die gesellschaftlichen Verhältnisse zu ändern – in der Erwartung, entsprechend würden sich die Menschen ändern.
      Aber Marx und andere, die das glaubten, wurden eines besseren belehrt.
      Es gibt nämlich ein Gegenstück zu der o.g. Aussage:
      „Das Bewußtsein macht das Sein.“
      „Das ist ein Widerspruch“ würde jeder Mensch entdecken. Dennoch ist BEIDES wahr!
      Der Mensch hat BEIDE „Programme“ dazu in sich.
      In der Kindheit gilt überwiegend der erste Teil der Aussage, und nach und nach soll der Mensch zum zweiten Teil der Aussage sich entwickeln.
      Das tun sie aber in der zivilisierten Gesellschaft meist nicht – wegen der „Kollektiven (Zivilisations-)Neurose“!
      Wegen dieser Störung bleiben sie in der kindlichen Stufe von Bewußtsein stecken und nutzen ihr(e) Potenzial(e) nicht!
      Nach göttlichem Willen sollen die Menschen völlig unabhängig von äußeren Einflüssen ihr Leben mit dem FREIEN WILLEN gestalten. Aber der ist durch die Kollektive Neurose erheblich gestört.
      Nur wer die Neurose und die daran gebundene ANGST wahrhaft überwindet, wird – absolut – FREI. Denn ein Mensch ist im Kern seiner Existenz eine göttliche Seele, ein FREIES (Bewußt-)SEIN.

      Nicht die – vielen, verschiedenen – Gedanken machen unser SEIN, unser Leben, sondern unsere ÜBERZEUGUNGEN, unsere VORSTELLUNGEN; unsere WÜNSCHE – oder auch ÄNGSTE – die mit „Gefühlskraft“ aufgeladen sind und so ihre Wirkkraft bekommen.
      Wir wissen – bekannt gemacht durch Bärbel Mohr – daß „Bestellungen beim Universum“ möglich sind. Und auch in der Bibel steht:
      „Dir geschehe nach deinem GLAUBEN“.
      Das bezieht sich nicht nur auf den Glauben an den Gott der Bibel, sondern auf ALLES, was Menschen glauben, was sie für möglich halten bzw. sich – bildhaft, plastisch (und nicht nur als Worte) – vorstellen.
      Auch HIOB gibt eine entsprechende Erklärung ab:
      „Was ich befürchtet habe, ist über mich gekommen“.
      Ich denke, das wissen viele Menschen aus ihrem täglichen Leben:
      Das, was wir befürchten, hat eine relativ starke Neigung, auch zu geschehen.
      Warum?
      Weil unser innerer Geist (in Märchen: Geist aus der Flasche / Lampe) SO arbeitet. Was wir uns vorstellen, das ist er bestrebt, real werden zu lassen. Wir ennen es unser „Unbewußtes“ oder das „Unterbewußtsein“ – vor allem, solange wir nicht dorthin „aufgestiegen“ sind.
      WENN wir aber aufgestiegen sind, nennen wir es das „Höhere / wahre Selbst“ und sind uns dieser Ebene und Qualität BEWUSST und HERRSCHEN als der Geist in uns über unser Leben.

      Es gibt zahlreiche Autoren und noch mehr Bücher, die einem das Glück versprechen. Ich habe selbst in den letzten 25 Jahren Hunderte davon in Händen gehabt und viele auch gelesen. Aber die ganze Wahrheit – die ich selber seitdem erarbeitet habe – fand ich nirgendwo darin.

      SO tiefgreifend entfremdet sind wir!
      Die „breite Masse“ ebenso wie die „Großkopferten“, die „Wissenschaftler“ und Führer in der „staatlichen Gewalt“, in Verbänden und Kirchen – überall.

      Aber alles kein Grund zum Resignieren!
      Die Hoffnung stirbt zuletzt!
      NOCH haben wir Möglichkeiten, etwas zu tun und die Chance, etwas zu bewirken.
      Meine Mutter hat im Laufe des letzten Jahres, 2013, im Alter von 88 Jahren, nach schweren Erfahrungen und Krisenzuständen, den Durchbruch zu ihrem wahren Sein geschafft!
      Und ein junger Mann von jetzt 34, den ich vor einigen Jahren nach seiner schweren psychischen Krise unter meine Fittiche genommen habe, blüht ebenfalls auf.
      Das Potenzial dazu besitzt JEDER Mensch. Unverlierbar! Der entscheidende Faktor ist das, was wir im Kern SIND: Teil des universell-göttlichen Seins – Seele.
      Die Frage ist nur, ob und WANN wir uns mit diesem Kern in Verbindung setzen und uns schließlich mit ihm IDENTIFIZIEREN.

      • Mariposa schreibt:

        @ Heureka47
        2014/01/02 um 16:38

        ich nehm es mit Humor…

        der Schmetterling, lieber Heureka, = die SD, ist wegGEÄZT!.Bekommt einem Luftwesen (Zwilling) nicht gut. Astrologie leider auch ein ebensolches Modell, woran ich nicht GLAUBE 🙂

        Servus, machs gut

  10. Mariposa schreibt:

    abschliessend
    @ Heureka47
    2014/01/02 um 16:38

    auch Sie hören nicht zu!
    An meinen G e d a n k e n kann es nicht gelegen haben! (Auch nicht am DANKEN!) Sie waren in den wesentlichen Vorhaben und Entscheidungen nicht negativ. Vielleicht waren ja die Gedanken von anderen MÄCHTIGER? Oder einfach nur die Seilschaften und Prorgramme?…der „Love-Bombner“ zwecks Instrumentalisierungen….(und wenn Sie mal Langeweile haben und nicht wissen, was Sie lesen könnten: nochmal Gerhard Sennlaub: online: Meine religiöse Knechtung…DIE -Prägung- kann nämlich auch noch in postkindlichen Zeiten massiv Einfluß nehmen!)
    DIe absoluten SÄTZE?
    (siehe meine Ausführungen zur MUTTER-SPRACHE unter „Wünsche….“)
    Vielleicht waren es ja patriarchalische Ver-Wünschungen???
    Was die „Bestellung beim Unviversum“ betrifft 🙂 sowas ist einem ja alles auch schon untergekommen….
    Vielleicht ist es schwierig auch für einen Gott, sich gerecht zu entscheiden, wessen Wünsche ER ER-FÜLLT? Jenen der Nachbarin, die sich Sonne wünscht oder jenen des Nachbarn, der Regen annmahnt?

    • gekappte Verbindungen schreibt:

      ff
      abschliessend Heureka

      Dass VIELE in dunklen Löchern hocken, ist ein kaum wahrgenommenes gesellschaftliches Alters-Phänomen. Insbesondere nach einem vorgeschriebenen konventionellem Weg…
      Ohne Angehörige. „Zurück“ geblieben. Oder alle sind weggestorben…
      Leben ist ja Beziehung!
      Vielleicht ist es für jene, die noch mit PartnerIN leben und sich die schwarzen Socken sortieren, die Ohr-und Nasenhaare ausschneidenlassen, unvorstellbar.
      Gehen Sie mal auf die „Projekt“-Seiten der Wohnungssuchenden! Wie viele der 60jährigen noch oder wieder UNTERWEGS sind!

      Die Polit-und Kirchenmafia hat dazu noch nicht ausreichend Stellung genommen. Sondern macht höchsten – wie Sie auch in dieser Frage,und mal nicht als Zivilisationsneurose interpretierend – wiederum den Einzelnen für seine Versäumnisse schuldhaft.

      MEINE GEKAPPTEN VERBINDUNGEN haben ich jenem „Christenverein“ zu verdanken…“keine Freund in der Welt“,“ Jesus macht alles neu“, nicht in Buchhandlungen usw., „Sport ist vom Teufel“, Vereine ebenso…, „nicht den Kindern die Energie abziehen“ und etwa malen etc…sondern nur sich ausbeuten lassen, wenn man damit dem HERRN ein schönes Werk macht 🙂

      und mirnichtrsdirnichts war das Family-Thema beendet, der Göttergatte flugs davon
      und
      Frau frug sich, wo sind die Gefangenenjahre hin? Soziale Netze in den Kindergroßzieherjahren – weit weg von der HEIMAT- nicht aufbauen DÜRFEND! Love-Bomber meinen es gut!

      (immer wieder „lustig“..Ngaire Thomas „Behind closed doors“)

      • gekappte Verbindungen schreibt:

        ff
        mich faszinieren eher die mütter-zentrierten Kulturen.
        Ich hatte noch zwei GROSS-Mütter, die nicht alleine leben mußten (auch meine Mutter nicht, nachdem ihr Mann, mein Vater, gestorben war)

      • gekappte Verbindungen schreibt:

        ich bestelle nichts online (Amazon, Zalando….) und auch nichts mehr beim „Universum“…nachdem so eine Fehl-Lieferung kam…
        ich bevorzuge das vis-a-vis und den DIREKTEN Weg
        und darum schalte ich auch das Inter-Net ab.

      • heureka47 schreibt:

        Das „Hocken in dunklen Löchern“ meine ich nicht als „Alters-Erscheinung“, sondern als DAS üble Phänomen („Kollektive Zivilisations-Neurose“ – durch Deprivation / Trauma / Angst / Abwehr), dem schon kleine KInder zum Opfer fallen in der normal irren Gesellschaft.

    • heureka47 schreibt:

      „Vielleicht ist es schwierig auch für einen Gott, sich gerecht zu entscheiden, wessen Wünsche ER ER-FÜLLT?“:

      Darüber gibt es bei Gott kein „Abwägen“ von „Pro“ und/oder „Kontra“ und kein „Entscheiden“.

      Du hast offenbar noch eine unzutreffende Vorstellung davon, wie die Wirklichkeit funktioniert.
      Und ein besseres Verständnis kann man nur erlangen, wenn man SICH im / als Bewußtsein ÖFFNET für neue Erkenntnisse / Wahrheiten. Dazu müßte man die durch Traumatisierung verursachte Grundhaltung der – unbewußten (?) – „Abwehr“ / „Verteidigung“ aufgeben.

      Der Mensch lernt – ganzheitlich – nur, wenn er LIEBT / annimmt / aufnimmt / einläßt; wenn er bereit ist, sich mit neuem / weiterem zu vereinigen.

      Mein Lehrer Peter Wenzel zeichnete in einem Vortrag einmal ein Bild mit Worten – von einem hungrigen Menschen, der vor einer reichlich gedeckten Tafel saß und nichts von den schönen Dingen essen konnte, weil er in beiden Händen WAFFEN hielt; weil er in dieser „zwanghaften“ Verteidigungs- / Abwehrhaltung war!

      Wie gesagt: Grundlegende HEILUNG ist IMMER möglich. Die Entscheidung dazu liegt bei dem Betroffenen selbst. ER / SIE selbst muß das „Schwert“ im Herzen / (Unter-)Bewußtsein aus der Hand legen und Frieden, Liebe, Gelassenheit, Hingabe, usw. einkehren lassen. Die Heilung geschieht – möglicherweise- dadurch, daß wir uns im Bewußtsein in die Schwingung der Heilkraft / Liebe verwandeln / „transformieren“ und zu dieser kosmisch-universellen, göttlichen, Kraft WERDEN.

      Jesus hat gesagt, daß wir GLEICHES wie er tun können – oder auch MEHR als er!
      Und das ist wahr.
      Ich habe es erlebt.
      Und Gott ist so gerecht, daß es JEDER erleben kann.
      JEDER, der die „Zauberformel“ anwendet. Die „Identifikations- / Verwandlungsformel“, die in der Bibel (bei Moses) steht und die durch Jesus verkörpert wurde / wird: „ICH BIN…“

      Komm‘ raus, aus deinem Schneckenhaus!
      Beweise deine Lebendigkeit vor deinem Schöpfer und zeige dich – und beweise, daß du als Bewußtsein, als Seele, sein „leibliches“ Kind bist!
      Ehre deinen göttlichen Vater dadurch, daß du dich aufmachst und dich ihm vorstellst.

      Dein göttlicher Vater ist – reine, bedingungslose – Liebe.
      Und das bist du als sein „leibliches“ Kind – als Seele, als FEINSTOFFLICHES (Bewußt-)Sein – auch. In deinem Kern, in deiner Mitte, in der Hauptsache, in deinem Ursprung BIST du die göttliche Kraft / Energie = SEINS-Energie = LEBENS-Energie.

      • Horror 14 schreibt:

        Ach so
        🙂

      • die originale Mutter schreibt:

        Sorry…

        nun muß ich doch sarkastisch widersprechen! Wenn nämlich „Männer des Geistes“ von REALITÄT schwafeln.Das männliche Überheblichkeitsgebaren ist eben in keiner Weise einsichtig.

        #“Und Gott der Herr baute ein Weib aus der Rippe…“
        Hier irrte die Bibel. Nicht die Frau ist aus der Rippe des Mannes gemacht, sondern der Mann ein Ableger der Frau – und dazu noch biologisch gesehen, ein überflüssiger. Die Frau leistete sich ihn als Luxus für die Fortpflanzung, doch der Ableger geriet ausser Kontrolle: Er unterjochte die Frau. Wie konnte das geschehen?
        Zwei biologische Sachverhalte haben dem Mann die Macht gegeben – einem Mann, der in der Liebe immer Affenpascha blieb. Die Frau dagegen stellt den eigentlichen Menschen dar, und ihr Bild weist in die Zukunft der Art.“ # aus Klappentext Stern –
        ironische Selbsterkenntnis von
        Rainer Knußmann…“Der Mann….Ein Fehlgriff der Natur“ 😦
        Ausflüge von Männern in die “ funktionierende Realität“ enden meistens so wie bei RTL (bei welchem Schwachsinns-S sonst?) —->Jenke, Schwangerschafts und Geburts/Wehen-Simulation

        Für den Menschen/für ein Kind
        ist nunmal nichts anderes BEDEUTEND und lebenswichtig und zugleich Symbol
        als
        die Mutter!

        Bleiben Sie heiter!

  11. die originale Mutter schreibt:

    und hören Sie doch auf, Heureka,
    unsereins hat doch vor ewigen Zeiten Die Wolfsfrau verschlungen, CGJ verehrt, das I-Ging gelegt, sprirituelle Häuser (auch ZEN-Häuser oder Klöster) besucht, an „Hexen“-Konventen in Hagias teiilgenommen, mit zeitgenössischen Mystiker-Autoren auf Kongressen gefrühstückt…..

    HEUTE WEISS ich, weshalb keine Vokabeln mehr in meinen Kopf rein gehen:
    weil ich keine FREMDsprache sprechen will! Ich selber verstehe mich als „wieder zur Sprache gekommen“, auch wenn mich die meisten nicht verstehen! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.