Dezentralisierung der Mahnwachen

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/09/17/nach-zerfall-der-linken-mahnwachen-am-20-9-fur-den-frieden-demonstrieren/:

Nach der Zerstörung der zentralen Mahnwachen-Organisation durch linke Globalisten gibt es dezentrale Neuansätze. Am 20.9. planen Friedensaktivisten eine Umzingelung des Landtages in Düsseldorf. Ein Redner soll gegen Frühsexualisierung und Gender Mainstream sprechen. Auch in Berlin wird es an diesem Tag eine Kundgebung geben.

Die Montagsdemonstrationen (“Mahnwachen”) als zentrale Bewegung sind tot. Nun blühen dezentrale Ansätze. Die zentrale Struktur um die einst große Berliner Montagsdemonstration (Ostermontag: über 5000 Teilnehmer, Redner Popp, Albrecht, Elsässer uvm.) wurde von Linksglobalisten wie Pedram Shayar und Ken Jebsen übernommen und von jedem, der die nationale Souveränität Deutschlands verteidigen will, gesäubert. Die Teilnehmer stimmten auf diesen Putsch mit den Füßen ab und blieben in Berlin einfach weg. …

Umso besser, dass sich Aktivisten in den Regionen von dem Berliner Sumpf freigeschwommen haben. Am hoffnungsvollsten ist der Ansatz in Düsseldorf, wo am kommenden Samstag 20.9. der Landtag durch eine Menschenkette umfasst werden soll. (Auftakt: 13 Uhr Hauptbahnhof Düsseldorf).  Unter den Rednern soll auch Matthias Ebert von der Bewegung “Besorgte Eltern” sein, die sich engagiert gegen Frühsexualisierung und Gender Mainstream wehren. Das wäre das erste Mal, dass ein prominenter Vertreter einer traditionellen Familienpolitik auf einer Demonstration der neuen Friedensbewegung spricht!  …

——————————–

Ergänzung 28.9.2014:

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/09/26/am-3-10-fur-frieden-freiheit-souveranitat-elsasser-u-a-vor-dem-bundeskanzleramt/:

Der nächste Schritt zur Reorganisierung der Friedensbewegung: Kommt am 3.10. um 15 Uhr vor das Bundeskanzleramt! …
(Alle Infos hier)

… Die Berliner Friedensbewegung, zwischenzeitlich etwas schwächelnd, hat sich mit der Kundgebung am 20. September neu aufgestellt und will am 3. Oktober mit noch mehr Leuten auf der Mahnwache stehen. Ich bin wieder dabei! Und ich hoffe, IHR SEID AUCH DABEI!

… Rede Jürgen Elsässers am 20.09.2014 in Berlin am Washingtonplatz [Video]:

… Das alte Klischee, die Deutschen seien ein militärisches Volk, dieses Klischee stimmt nicht mehr. Wir sind anders, wir sind friedensbereit und die Einzigen, die dabei stören, sind die winzige kleine politische Kaste rund um das Merkelsystem und ihr journalistischer scheußlicher Anhang. Man muß sich das überlegen, wir haben drei Bundeskanzler, die gegen den Kriegskurs gegen Rußland sind und die gegen Sanktionen sind, nämlich Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Gerhard Schröder.

Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Dezentralisierung der Mahnwachen

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    03.10.2014 der Reichstag muß keine Angst haben, aber die, die sich dort eingenistet haben ohne ein Legat des Deutschen Reiches und seiner Nationalversammlung, ausgerufenen Wahlabgeordneten! Lest die Reichsverfassung, und Wahlgesetze, Deutschland hat seinen Weg in Ewigkeit und mit Volkes-Stimme! Glück, Auf, meine Heimat!

  2. rositha13 schreibt:

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.