Donald Trump gewinnt US-Wahl

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/trump-steht-vor-wahlsieg/ Trump gewinnt Präsidentschaftswahl (9.11.):

WASHINGTON, DC. Der republikanische Kandidat Donald Trump hat die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten gewonnen. Entscheidend für das Endergebnis waren die Bundesstaaten Pennsylvania, Wisconsin und Michigan. In dem bevölkerungsreichen Pennsylvania erreichte Trump 48,8 Prozent der Stimmen, Clinton 47,6. Bis zuletzt lieferte sich der Republikaner ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Hillary Clinton. …

Trump lag im Rennen um das Präsidentenamt durchgehend vorne, nachdem er Florida mit 29 Wahlmännern gewonnen hatte. 2012 hatte Barack Obama den wichtigen „Swing State“ für die Demokraten noch knapp für sich entschieden. Er sicherte sich zudem das bevölkerungsreiche Georgia. Der Republikaner konnte davor bereits den Bundesstaat Ohio mit 18 Wahlmännern von den Demokraten erobern. Trump verteidigte überdies North Carolina mit 15 Wahlmännern und Utah mit sechs.

… Trump sagte in einer Rede vor seinen Anhängern in New York, er wolle der Präsident aller Amerikaner sein. „Wir haben nicht einen Wahlkampf gemacht, sondern eher eine unglaubliche, großartige Bewegung in Gang gesetzt.“ Als Geschäftsmann habe er nach ungehobenen Potentialen gesucht. Das wolle er als 45. Präsident tun. …

Siehe dazu https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/10/30/us-praesidentenwahl-2016/


Ergänzung:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/09/Donald Trump ist neuer US-Präsident/


http://www.nzz.ch/international/aktuelle-themen/us-wahlen-hoffnung-und-genugtuung-in-moskau-ld.127315 (9.11.):

Russland hat auf Trumps Wahl mit Befriedigung, aber auch mit Schadenfreude reagiert. Viele hoffen auf eine Normalisierung der Beziehungen zu den USA. …


Ergänzung 10.11.2016:

http://vera-lengsfeld.de/2016/11/09/mauerfall-in-den-usa/:

Es kam, wie Michael Moore in seinem Film „Trumpland“ es vorausgesagt hat: „Trump’s election is going to be the biggest f— you ever recorded in human history and it will feel good.“

Dem politischen Establishment, das sich immer mehr als eine nach Weltherrschaft strebende Kaste sah, wurde, um es mit Moore zu sagen, der Stinkefinger gezeigt. Zivilisierter ausgedrückt: Dem internationalen Politiker-Netzwerk, das sich bis heute zu fest im Sattel sitzen sah, als dass es einen solchen Wahlausgang für möglich halten konnte, ist gezeigt worden, dass die Demokratie noch funktioniert. Wohl kein Präsidentschaftskandidat, nicht einmal Ronald Reagan, hat gegen eine solche Antipropaganda und falsche Umfragen die Schlacht gewonnen.

Die Überraschung des Politestablishments ist nur zu vergleichen mit der Überraschung der kommunistischen Nomenklatura, als sie 1989/90 hinweggefegt wurde. …


https://schreibfreiheit.eu/2016/11/09/usa-elitaere-medien-und-politpropaganda-gescheitert/:

Um keinem Irrtum zu verfallen: Auch mir wäre ein Präsident lieber, der moralisch und persönlich ein Vorbild darstellt. Es hätte Kandidaten – christliche Kandidaten – gegeben. …


https://schreibfreiheit.eu/2016/11/09/hegemonialdeutschland-mit-ns-und-ddr-vergangenheit-lehrt-usa-werte/:

Welch ein Hohn! Deutschland, ein Staat mit einer der weltweit brutalsten, blutrünstigsten und furchtbarsten Geschichte aus Mord, Völkermord, Diktatur, Antisemitismus, Krieg und Menschenverachtung erklären den USA Demokratie und Freiheit? …

https://schreibfreiheit.eu/2016/11/09/hegemonialdeutschland-mit-ns-und-ddr-vergangenheit-lehrt-usa-werte/:

Welch ein Hohn! Deutschland, ein Staat mit einer der weltweit brutalsten, blutrünstigsten und furchtbarsten Geschichte aus Mord, Völkermord, Diktatur, Antisemitismus, Krieg und Menschenverachtung erklären den USA Demokratie und Freiheit? …


Andreas Becker: http://www.katholisches.info/2016/11/09/donald-trump-siegt-gegen-abtreibungslobbyistin-hillary-clinton-dringt-wendestimmung-bis-nach-europa/:

… Die Lebensrechtsbewegung der USA kommentierte das Ergebnis mit Genugtuung. Auf den Abtreibungsbefürworter Barack Obama folgt nicht die Abtreibungsbefürworterin Hillary Clinton. Gleichzeitig startete die Lebensrechtsseite LifeSiteNews bereits die erste Kampagne zur Gestaltung der Präsidentschaft von Donald Trump zugunsten der ungeborenen Kinder. …


http://www.katholisches.info/2016/11/09/mehrheit-der-katholiken-stimmt-fuer-trump-und-sichert-ihm-den-wahlsieg/


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/09/angela-merkel-auf-der-suche-nach-einer-haltung-zu-den-usa/:

Angela Merkel muss sich nach dem Wahlsieg von Donald Trump neu orientieren. Ursula von der Leyen spricht von einem „schweren Schock“. …


http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2554:trump-gewinnt-die-us-wahlen&catid=1:neuestes&Itemid=33 (9.11.):

… Doch was ist der wirkliche Grund für den Wahlsieg von Trump?

Dieser vermutliche Grund zeigt sich, wenn man die Wahlentscheidung der Amerikaner vor dem Hintergrund verschiedener Entwicklungen auch in anderen Ländern sieht. Gemeint ist die Globalisierung. Die Menschen in der „westlichen Welt“ haben einfach „die Schnauze voll“ von der Globalisierung, die das Lieblingsprojekt der linken liberalen Eliten in Westeuropa und den USA ist.

Diese Globalisierung raubt den Menschen ihre Identität, sie zerstört den Zusammenhalt der Menschen. Dazu kommt die Gender-Ideologie, die die persönliche Identität vernichten will, um so willenlose Zombies zu erzeugen, die konsumieren und sonst den Mund halten. Obama und Clinton stehen wie kaum jemand sonst für die Politik der Zerstörung der Identität, der Zerstörung von Heimat, Volk und echter Freiheit. …


http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2556:us-praesidentenwahl-drei-gute-neuigkeiten-und-ein-kleines-vergnuegen&catid=1:neuestes&Itemid=33 (10.11.)


http://www.freiewelt.net/nachricht/die-wahl-trumps-ist-rueckenwind-fuer-die-unabhaengigen-parteien-in-europa-10069123/ (10.11.):

Während die Altparteien in Deutschland und Europa über den Ausgang der US-Wahl jammern und zetern, stößt der Trump-Sieg bei den unabhängigen Parteien überwiegend auf positive Resonanz. …


ISSB: http://www.freiewelt.net/reportage/wie-die-hass-kampagnen-von-deutschen-medien-und-politikern-gegen-trump-vollends-gescheitert-sind-10069118/ (10.11.):

Sie machten sich über Trump lustig und hetzten gegen ihn in den Mainstream-Medien. Jetzt gucken sie in die Röhre: Deutsche Politiker und Journalisten müssen künftig mit Trump als US-Präsidenten auskommen. …


Ergänzung 11.11.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/11/donald-trump-muss-zittern-clinton-fans-wollen-wahlmaenner-umstimmen/:

Die Demokraten haben einen Ansatz gefunden, wie sie Donald Trump als US-Präsident noch verhindern könnten.

In einer Petition fordern die Unterstützer von Hillary Clinton die Wahlmänner auf, nicht für Donald Trump, sondern für Hillary Clinton zu stimmen.

Die Petition wurde innerhalb kürzester Zeit von 2,2 Millionen Unterzeichnern unterstützt. …


Thomas Fasbender: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/eine-epoche-geht-zu-ende/ (10.11.):

Die Frage, wer für Deutschland und Europa der bessere US-Präsident wäre, hat sich erübrigt: Wir werden mit Donald Trump leben müssen. Immerhin klangen zuletzt auch in deutschen Mainstream-Medien Bedenken an, ob er für die Welt wirklich das größere Sicherheitsrisiko darstellt. …


Ergänzung 12.11.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/von-der-leyen-belehrt-neuen-us-praesidenten-trump-10069149/ (11.11.):

Einst hieß es, am deutschen Wesen soll die Welt genesen, jetzt belehrt eine deutsche Verteidigungsministerin, von der Leyen, den künftigen US-Präsidenten Donald Trump, dass er doch fest zur NATO stehen und hart gegenüber Russland sein müsse.

Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) meint den neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump zur Bündnistreue innerhalb der NATO aufrufen zu müssen. Gleichzeitig ermahnt sie Trump zu einer harten Haltung gegenüber Rußland.

… Die NATO sei eine Wertgemeinschaft, »die Werte verkörpert und verteidigt, die den Amerikanern genauso wichtig sind wie den Europäern«, belehrt die deutsche Ministerin den kommenden US-Präsidenten. …


Ergänzung 13.11.2016:

Johannes Hartl: http://kath.net/news/57430 Einige Gedanken zu Donald Trump (11.11.):

… 6. Etwas Schönes ist nach der Wahl passiert. Sowohl Clinton als auch Obama reagierten auf unpolemische und demütige Weise auf das Wahlergebnis. Menschliche Größe gehört definitiv zu einem solchen Verhalten!

Doch auch Trumps Siegesrede war keine Selbstinszenierung, sondern von einer Bescheidenheit und Versöhnlichkeit, die man von ihm nicht kennt.

Ich freue mich nach diesem überaus aggressiven Wahlkampf über diese feinen Gesten. …


Adorján F. Kovács: http://www.freiewelt.net/blog/die-unbelehrbaren-10069156/ (12.11.)

Donald Trumps Wahl allein wird nicht genügen, die Kräfteverhältnisse in Deutschland zu ändern.

Der Morgen des 9. November wird mir als einer der schönsten in Erinnerung bleiben: Im Frühstücksfernsehen um sieben die fassungslosen Mienen der linken Journaille, weil zu geschehen schien, was nicht erlaubt ist – nämlich eine unerwartete Entscheidung des Souveräns. Allen voran Dunja Hayali, die sich mit kaum verhohlenem Ekel herabließ, einen Republikaner, der in Deutschland für seine Partei wirbt, doch tatsächlich zu fragen, ob ein Sieg Trumps die zerstrittenen Republikaner wieder einigen würde. Ach, wie hätte sie sich gewünscht, die Partei würde zerfallen! Ein letzter Hoffnungsschimmer… Der befragte Republikaner antwortete seriös, ruhig, differenziert und beschämte die konsternierte Propagandistin.

Herrlich dann die vor Entsetzen geweiteten Augen Klaus Klebers aus Übersee zu sehen, der, als Trump schon fast die erforderliche Zahl an Wahlmännern erreicht hatte, immer noch davon faselte, dass die Entscheidung theoretisch kippen könne. Noch sei es nicht soweit… Man sah Kleber nach dem letzten Strohhalm greifen, der sein festgefügtes Weltbild hielt… Da war der Wunsch wohl Vater des Gedankens. Ein Musterbeispiel sachlicher Berichterstattung. …


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/13/clinton-spender-900-millionen-dollar-aufs-falsche-pferd-gesetzt/:

Hillary Clintons Niederlage bedeutet für Großspender wie George Soros, die Rüstungsindustrie oder Saudi-Arabien den Totalverlust ihrer Investments. …


http://www.andreas-unterberger.at/2016/11/von-amerika-bis-österreich-das-waterloo-der-medien/ (10.11.):

Die Meinungsforscher sind große Verlierer der amerikanischen Wahlen. Sie sind aber ebensowenig wie Hillary Clinton die größten Verlierer. Denn das sind eindeutig die Medien, die amerikanischen wie die europäischen. …


http://www.andreas-unterberger.at/2016/11/amerika-2016-erinnert-total-an-österreich-2000/ (11.11.):

Noch ein paar hasserfüllte Zeitungskommentare mehr, noch ein paar weitere dümmliche „Comedians“-Auftritte im Fernsehen, und noch ein paar wilde und möglichst gewalttätige Protestdemonstrationen: Über jeden solchen Tag kann sich Donald Trump zusätzlich freuen. …


Ergänzung 14.11.2016:

Benedikt Kaiser: http://www.sezession.de/56511/trump-alternative-fuer-amerika.html (10.11.):

Selbst bei George W. Bush war sich die bundesdeutsche Öffentlichkeit nicht so einig in der apodiktischen Ablehnung der Person wie bei Trump. Die Sezession hat sich in diesem Jahr bereits mehrfach mit der Präsidentschaftswahl beschäftigt, da mit besonderen Rückwirkungen auf Deutschland und Europa, vor allem aber auch auf den Nahen und Mittleren Osten zu rechnen ist. …


Ergänzung 16.11.2016:

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/11/09/trump-triumphiert-clinton-erledigt-jetzt-muss-merkel-weg/:

… Mit Hillary-Killarys Debakel verliert Angela Merkels Volksaustauschpolitik ihre stärkste außenpolitische Stütze. Frau Clinton wäre eine islamische Kanzlerin geworden – sie hat als Außenministerin, zusammen mit Obama, den Islamischen Staat geschaffen und für seinen Vormarsch in Libyen und Syrien hochgerüstet. Ihr Multikulti-Wahn stimulierte Merkel. Beide zusammen wären „wie Nitro und Glyzerin“ gewesen… Nun ist die Rautenfrau mit einem US-Präsidenten konfrontiert, der sie wegen ihrer Grenzöffnung als „irrsinnig“ bezeichnet und selbst eine Mauer zu Mexiko errichten will. …


https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/11/10/trump-wir-streben-freundschaft-mit-russland-an/:

https://juergenelsaesser.files.wordpress.com/2016/11/coz_b_9xeaattrl-646×437.jpg?w=600&h=406


https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/11/13/elsaesser-kuenftig-im-kanzleramt-spiegel-sorgt-sich-um-trump-effekt-in-deutschland/


http://www.krone.at/welt/das-neue-dogma-der-usa-menschen-wollen-grenzen-kritik-an-europa-story-538740 (11.11.):

Der neue US-Präsident hat keine gute Meinung über die europäischen Politiker. Sie hätten die Kontrolle über die Sicherheit ihrer Bevölkerungen aufgegeben. Der Brexit habe gezeigt, dass die Menschen Grenzen wollen, sagt er in einem Interview. Trump weiter: Die Europäer wollten ihre Länder zurück und auch ihre Währungen – und auf keinen Fall einen unkontrollierten Fluss von Immigranten über offene Grenzen. …


Ergänzung 20.11.2016:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/19/donald-trumps-neuer-kurs-deutet-auf-konfrontation-mit-dem-iran-hin/:

Der neue CIA-Chef und der Sicherheitsberater von Donald Trump sind entschiedene Feinde des Iran. Ihre Ernennung deutet darauf hin, dass Trump das Verhältnis zu Russland normalisieren könnte – mit dem Iran jedoch langfristig auf Konfrontationskurs geht.

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat erste Entscheidungen für zentrale Positionen seiner Regierung getroffen. Dies berichten übereinstimmend die meisten US-Medien sowie die Nachrichtenagenturen.

Die wichtigste Personalie betrifft die nationale Sicherheitspolitik: Der ehemalige General Michael Flynn wird nationaler Sicherheitsberater. Als Chefankläger und Justizminister wurde Alabamas Senator Jeff Sessions offiziell nominiert. CIA-Direktor soll der Abgeordnete Mike Pompeo (Kansas) werden. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/geheimes-treffen-der-verlierer-der-us-wahl-10069224/ (18.11.):

George Soros, einer der Strippenzieher und neben Saudi-Arabien einer der größten Sponsoren der Wahlkampagne von Hillary Clinton, kann und will sich mit der Niederlage nicht abgeben. Hinter verschlossenen Türen plant er den Kampf gegen den kommenden Präsidenten Donald Trump. …


Willy Wimmer: http://www.freiewelt.net/blog/weder-merkelonien-noch-sorosistan-wir-sind-deutschland-10069201/ (16.11.)

Trump hat sie auf dem falschen Fuß erwischt. Wer genau hingesehen hat, durfte noch das fehlende diplomatische Handwerkszeug bei der Schatten-Regierung in Berlin bewundern. Man hatte sich die ganze Zeit als Teil der weltweiten Clinton-Gang gefühlt und dann das. …


Ergänzung 28.11.2016:

Manfred: http://korrektheiten.com/2016/11/14/trumps-triumph-das-waterloo-des-machtkartells/:

Noch nie hat es so viel Spaß gemacht, die Elaborate des etablierten Meinungskartells zu konsumieren wie in diesen Tagen, in denen es sein Waterloo erlebt und mitansehen muss, dass der Mann, den es in geschlossener Phalanx zu verhindern suchte, ins Weiße Haus einzieht.

„Wie konnte es nur so weit kommen?“, fragen sie sich, und wie üblich kratzen ihre Erklärungen bestenfalls an der Oberfläche, meist aber nicht einmal an dieser. Vielmehr demonstriert die Journaille – im Gleichklang mit der etablierten Politik – ihre pathologische Lernunfähigkeit durch „Erklärungen“, von denen die meisten zwischen Dummheit, Lüge und Wahnsinn oszillieren.

Da ergeht man sich in psychologisierenden Diffamierungen der Trump-Wähler (und natürlich ihrer europäischen Gesinnungsfreunde), die als schwachsinnige, hasserfüllte Verlierertypen karikiert werden, die aus völlig irrationalen Gründen einem gewissenlosen Demagogen auf den Leim gegangen seien. Nichts könnte falscher sein:

*************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Donald Trump gewinnt US-Wahl

  1. unsere Arroganz schreibt:

    unsere Arroganz (meine auch?)
    http://www.zeit.de/2016/33/demokratie-klassenduenkel-rassismus-populismus
    (einschl.Leserbriefe😦 )

    letztlich bleibt nichts anderes als die Spaltung zwischen Arm und Reich, und nur die…nicht zwischen Alt und Jung oder Schwarz und Weiß….
    und daran werden auch die neuen (Empor)Streberparteien nichts ändern….

  2. freigeistlich schreibt:

    was für ein böses Zeitalter!,
    eigentlich das schrecklichste und gefährlichste, was man sich „ausgesucht“ hat….mit täglich potenzierter Sprengkraft – notdürftig in Schach gehalten wie der Sarkophag Tschernobyl und all die Brennstäbe, mit denen man nicht weiß, wohin
    wenn für den „Rest“ eine Universal-Symbol-Sprache erfunden werden muß, um unsere Nachkommen in Millionen Jahren VOR UNS ZU WARNEN! Meine Güte, was waren wir „bereichernd“?

    Zitat Anlaßtext:
    „Welch ein Hohn! Deutschland, ein Staat mit einer der weltweit brutalsten, blutrünstigsten und furchtbarsten Geschichte aus Mord, Völkermord, Diktatur, Antisemitismus, Krieg und Menschenverachtung erklären den USA Demokratie und Freiheit? …“ schreibt Schreibfreiheit. (ohne jemals „verbündet“ gewesen zu sein? lach..wenns nicht so ätzend wäre) 😦
    Im Folgenden viele Tomaten auf den Augen beinhaltend: Keinerlei Differenzierung, Relativierung. Aber ja, die 70 Jahre Frieden entschädigen auch nicht das Wiederum-Strickwerk der Old Boys Riege, die hier in Lobby-Land am Hebel sitzt. (Querdenker kämen da gar nicht erst auf den Plan…etwa Di Fabio….(http://www.nachdenkseiten.de/?p=35811)

    Nun, sicher dürfte ich hier auf dieser Seite zur „gewonnenen“ Wahl gratulieren.(WahlMÄNNER…nicht Anzahl der demokratischen Stimmen) Ich habe den Ausgang für wahrscheinlich gehalten. Aber meine Stimme und Existenz ist in diesem Zeitalter unerheblich, so rundum ABGEHÄNGT, wie ich bin. (schöner Sprachstmm: am HEBEL sitzen)
    Meine Häme richtet sich primär nicht gegen schlecht sitzende Toupets, (deren Fraktion ich nicht wähle) sondern GEGEN jene Abräumer-und Schmier-Elite (Polit, Medien, Wirtschaft, „Bosse“, die ich auch nicht wähle), die nun vorerst zaghaft das klägliche Selbstbejammern in den Talkshows an sich reißt. Gern immer noch politisch korrekt. Denn man beschuldigt ja gern weiter das dumme, ungebildete Pack-Volk, wie Brexit-Wähler…. Einerlei ob man seine Beamtenpensionen sicher weiß, sich auf Flüchtlings-Benefitzen (wie amerikanisch!) am Gänse/(KEULEN)Braten labt (H5N8 durchgegart) , das Golfplatz „B“ oder die transatlantischen und kosmopolitischen Freunde und Ferienhäuser sowie die Geldgeschenke, die man als Probst von den Schäfchen annimmt. (Der Herr hats gegeben) Diese Gesellschaft eben.

    Aber am meisten entsetzt bin ich, wie man bei idea, dem nichtssagenden Schwatzblatt der „Evangelischen Allianz“, über Trump diskutiert – „Franklin Graham zur US-Wahl, Gott hatte seine Hand im Spiel“ – und in jeder Wahlperiode und generell jedem daher gelaufenen
    Schur_ _ n „Gottes Plan“ unterschiebt = deren Möchtegern-vom-Saulus-zum-Paulus-Syndrom. Sieh an, eine Heilsgestalt. Ein Retter! Nein, ERLÖSER! JETZT ist es DER RICHTIGE! (Einer mit drei Ehen und viel „Blut im Schuh“) Jüngst war es noch S.Palin. und vorher……….
    Eine Gratwanderung zwischen Abgrund/Weltuntergang und Hype, die üblich evangelikale….
    Und wie immer verkennt man, dass „Lichtgestalten“/Projektionsträger und angeblich von Gott Eingesetzte wie immer auch nur mit Wasser kochen. Was in dem Falle heißen wird: die eigene Klientel bedienen: Goldene Zimmerdecken (über Geschmack läßt sich nicht streiten, entweder man hat ihn oder man hat ihn nicht), Frauenkatzen kaufen, Sklaven halten.
    (Höchste Quoten: Katzenvideos: vom Prompter abstotternde Nacktkatzen. Alphabet ist heute Glücksache. Tatsächlicher akademischer Abschluß und Wahrhaftigkeit auch. Leider auch in der Nerd-und Gläubigen-Szene.)

    K _ T Z !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s