Gefinkelter Putin-Schachzug: Einladung rechter Europäer als Krim-Wahlbeobachter

http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2014/russland-laedt-rechtsparteien-ein/   (13.3.):

Rußland hat Vertreter europäischer Rechtsparteien auf die Krim eingeladen. Diese sollen dort das am kommenden Sonntag stattfindende Referendum über die Unabhängigkeit der Halbinsel beobachten. Moskau verspricht sich davon Legitimität für die internationale umstrittene Volksabstimmung. Die G7-Staaten haben angekündigt, das Ergebnis des Referendums nicht zu akzeptieren.

Unter anderem wurden nach einem Bericht von Spiegel Online Einladungen an den französischen Front National, die FPÖ, die italienische Lega Nord und den flämischen Vlaams Belang verschickt. Laut dem Bericht prüfe der FPÖ-Europaabgeordnete Andreas Mölzer derzeit die Einladung. Gegenüber der JUNGEN FREIHEIT stellte er jedoch klar, daß er nicht selbst auf die Krim reisen werde. Stattdessen würden der Vorsitzende der Freiheitlichen im Wiener Landtag, Johann Gudenus, sowie der außenpolitische Sprecher der FPÖ, Johannes Hübner, die Reise auf die seit 1954 zur Ukraine gehörende Halbinsel antreten.

Vorbild für Autonomiebewegungen?

Mölzer betonte jedoch, daß deren Anreise auf eigene Kosten erfolge. Der Chef der Lega-Nord, der nach eigenen Angaben vom russischen Botschafter in Italien persönlich eingeladen wurde, erwägt ebenfalls zu fahren. Gerade für den Vlaams Belang und die Lega Nord könnte die Loslösung der Krim Vorbildcharakter für eigene Bestrebungen nach Autonomie haben.

—————————————

Ergänzung 26.3.2014:

Nicht nur Rechte wurden von diversen NGOs auf die Krim eingeladen:
http://www.stopptdierechten.at/2014/03/19/krim-eine-bunte-beobachter-truppe/:

Immer mehr Details werden bekannt über die bunte Beobachtertruppe, die zum Referendum auf der Krim eingeladen war. Ewald Stadler von den REKOS weiß zwar, vom wem er eingeladen, nicht aber, von wem Reise und Aufenthalt bezahlt wurde. Nach Angaben von „Russia Today“ waren insgesamt 135 Beobachter aus 23 Ländern eingeladen. …

—————————————–

https://www.youtube.com/watch?v=AoouMLNZfxA   Ewald Stadler spricht über Erfahrungen als Wahlbeobachter auf der Krim   (19.3.   26 min)

***********************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.