Barbarei koranhöriger IS-Terroristen

http://www.katholisches.info/2015/08/20/islamisten-enthaupten-khaled-assad-chefarchaeologe-von-palmyra/:

(Beirut) Khaled Assad, der Chefarchäologe und Direktor des Museums von Palmyra, wurde vom Islamischen Staat (IS) enthauptet. Seinen Leichnam hängten die Dschihadisten am Hauptplatz der antiken Stadt an einer Säule auf.

Die Nachricht wurde von Maamoun Abdulkarim, dem Generaldirektor der syrischen Museen, mitgeteilt, der sie von Assads Verwandten erfahren hatte.

Khaled Assad war 82 Jahre alt und galt als renommierter Archäologe. Mehr als 50 Jahre arbeitete er an den Ausgrabungen der antiken syrischen Wüstenstadt Palmyra mit. Er veröffentlichte zahlreiche Publikationen über seine Forschungen, zu denen er mit internationalen Forschungsgruppen aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und den USA zusammenarbeitete. Palmyra zählt zum Weltkulturerbe der Unesco. Zu Palmyra siehe Der „Kalif“ darf die „Ungläubigen“ töten, aber wehe, er legt Hand an Palmyra.

Abdulkarim teilte mit, daß der Archäologe vor einem Monat von sunnitischen Islamisten entführt worden war. Am Dienstagabend wurde Khaled Assad hingerichtet.

Der Islamische Staat (IS) besetzte Palmyra im vergangenen Mai. Im Rahmen der Expansion des von der islamischen Terrororganisation ausgerufenen „Kalifats“, wurden bereits zahlreiche antike Stätten und Schätze zerstört, die von den Dschihadisten als „heidnisch“ und als „Götzen“ eingestuft werden und daher laut Koran zu zerstören sind. …

—————————-

Ergänzung 22.8.2015:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/is-vernichtet-kloster-aus-dem-fuenften-jahrhundert/ (21.8.):

HOMS. Der Islamische Staat hat offenbar das Kloster Mar Elian in Syrien vernichtet. Im Internet veröffentlichte Bilder zeigen, wie die moslemische Terrormiliz das Sakralgebäude mit Planierraupen einebnet, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Auch die christlich-assyrische Nachrichtenagentur Aina bestätigte die Zerstörung. Anfang des Monats hatten IS-Kämpfer den Ort Karjatain bei Homs eingenommen. …

————————————-

Ergänzung 25.8.2015:

Mörderisches Monstrum“
http://www.kath.net/news/51747 Bad Ischl: Patriarch von Jerusalem nennt IS ’satanisch‘ (22.8.):

Oberösterreich: Podiumsdiskussion mit Patriarch Twal und Nahostexpertin Kneissl — „Radikaler Islam zeigt sein wahres, finsteres Gesicht, denn hier ist Satan am Werk“.

———————-

http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/isis-terror-im-news-ticker-is-miliz-verbreitet-fotos-von-der-sprengung-des-baal-tempels-in-palmyra_id_4901462.html (25.8.)

—————————

Ergänzung 27.8.2015:

http://www.kna.de/webnews/kwn09/urn_newsml_kna.de_20130101_150825-89-00121-2.html Christen im Irak erleben „Völkermord“ (25.8.):

Wenig Hoffnung für die Zukunft der Christen im Irak hat ein katholischer Pfarrer, der bei Erbil im Irak zwei Aufnahmelager für geflohene Christen betreut. Aus der Maus IS sei ein Drachen geworden. …

————————————–

http://www.kath.net/news/51785 Der ‚Islamische Staat‘ plant eine Endzeitschlacht (27.8.):

Strategiepapier: Ab 2017 will IS die Weltherrschaft an sich reißen

Washington (kath.net/idea) Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) strebt die Weltherrschaft an. Das geht aus einem Strategiepapier hervor, das in Pakistan entdeckt wurde. Ab 2017 ist danach ein endzeitlicher Kampf gegen alle „Ungläubigen“ und die Errichtung eines Kalifats für alle 1,6 Milliarden Muslime geplant. Allah werde ihnen den Sieg schenken. Die Menschheit solle sich darauf einstellen, dass man jeden köpfen werde, der sich gegen Allah auflehne. Danach werde auf der ganzen Welt Frieden herrschen, heißt es in dem Dokument.

US-Sicherheitsbehörden schätzen das Papier unter dem Titel „Eine kurze Geschichte des Kalifats des Islamischen Staates“ als authentisch ein. …

———————————-

Ergänzung 2.9.2015:

http://www.salzburg.com/nachrichten/wissen/sn/artikel/tempelzerstoerung-in-palmyra-verbrechen-gegen-zivilisation-164037/ (1.9.):

Die Chefin der UNO-Kulturorganisation UNESCO, Irina Bokowa, hat am Dienstag die Zerstörung des Baaltempels im syrischen Palmyra durch die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) als „unerträgliches Verbrechen gegen die Zivilisation“ bezeichnet. …

Der Manager der UNO-Agentur Unosat, Einar Bjorgo, sagte dem britischen Sender BBC, die Bilder zeigten, dass das Hauptgebäude des Tempels zerstört sei. Das gelte auch für die Säulenreihe in der Nähe. Aktivisten hatten berichtet, die Extremisten hätten den rund 2000 Jahre alten Baaltempel gesprengt.

Die IS-Terrormiliz kündigte an, weitere Tempel und andere einzigartige Altertümer in Schutt und Asche zu legen. Die Zerstörung gehe bis zum letzten Gebäude weiter, zitierte die syrische Oppositionsseite Masar Press einen Anhänger der Extremisten.

************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Terrorismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Barbarei koranhöriger IS-Terroristen

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  2. Christoph Rebner schreibt:

    Koran ist nur für Anhänger der Abrogationstheorie Anleitung zur Gewalt.

  3. Pingback: Entwicklungen im Nahen Osten – 4 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s