Verona 29.–31.3.: Internationaler Familienkongress (WCF)

http://www.freiewelt.net/nachricht/internationaler-familienkongress-in-verona-10077472/ (1.4.):

Unter dem Motto »Wind der Veränderung« (engl. »Wind of Change«) ist am vergangenen Sonntag das Jahrestreffen des Internationalen Familienkongresses in Verona zu Ende gegangen. Für die Abschlusskundgebung waren aus ganz Italien zehntausende Demonstranten angereist, um zusammen ein Zeichen für die Familie zu setzen.

Die nach Angaben der Polizei 30.000 Teilnehmer zeigten sich mit Transparenten und Luftballons in Rosa und Blau mit Aufschriften wie »Eine einzige Familie«, »Gott, Familie und Vaterland«, »Ja zum Leben, nein zur Abtreibung«. Unter dem Motto »Abtreibung stoppt ein schlagendes Herz« wurden kleine Figuren verteilt, die einen zehn Wochen alten Fötus darstellten.

Als Redner waren hochkarätige Gäste aus dem In- und Ausland angereist. Der Hauptredner des Kongresses, der italienische Innenminister Matteo Salvini, sprach den Familien in seiner Ansprache seine Unterstützung zu und betonte, zu dieser gehörten für ihn immer »ein Vater und eine Mutter«. Weiter sagte Salvini: »Als stellvertretender Ministerpräsident dieses Landes will ich am Ende meiner fünfjährigen Amtszeit danach beurteilt werden, ob die Italiener wieder mehr Sicherheit und Jobs haben und beginnen, wieder Babys bekommen, denn ein Land ohne Babys ist ein Land im Sterben.« …


Ergänzung 03.04.2019:

http://www.freiewelt.net/nachricht/matteo-salvini-ein-land-ohne-kinder-ist-ein-sterbendes-land-10077483/ (3.4.):

… Teilnehmer und Organisatoren sprachen sich gegen die Mainstream-Medien aus: »Sie manipulieren die Nachrichten, sie machen dieses Treffen schlecht und sie schüchtern mit medialen Techniken ein,« erklärte Massimo Gandolfini.

Auch der italienische Innenminister war sich nicht zu schade, für die Familie einzutreten. »Von jetzt ab könnt ihr mich an eurer Seite wissen«, ermutigte Salvini die Teilnehmer.

»Wenn sich jemand an den Worten Mama und Papa stört, dann ist das sein Problem und nicht das unsrige,« so Salvini. In seiner Ansprache unterstrich er mehrmals, dass Kinder geschützt werden müssen. »Die größte Krise, die wir in Italien erleben ist nicht (…), das Defizit oder PIL [BIP], sondern es sind die leeren Wiegen (…) ein Land ohne Kinder ist ein sterbendes Land. Die Familie muss im Zentrum der Kultur und der Wirtschaftsentscheidungen eines Landes stehen.« …


Ergänzung 04.04.2019:

https://demofueralle.blog/2019/04/04/weltfamilienkongress-fuer-ehe-und-familie-in-verona/:

Hoffnungsvolle Zeichen gab es vom 29. bis 31. März aus der italienischen Stadt des Lebens und der Liebe: Beim Weltfamilienkongress und Marsch für die Familie in Verona forderten mehrere zehntausend Menschen den Schutz der natürlichen Familie und des ungeborenen Lebens. …


https://philosophia-perennis.com/2019/04/03/matteo-salvini-angela-merkel-schadet-mit-ihrer-unverantwortlichen-masseneinwanderungspolitik-europa-und-deutschland/:

Italiens Innenminister Matteo Salvini war der Star beim „Weltkongress der Familien“ am vergangenen Wochenende im norditalienischen Verona. David Bendels, Chef des Deutschland-Kuriers, hatte die Möglichkeit in Verona mit Matteo Salvini zu sprechen. Begleitet wurde er von dem Dresdner Rechtsanwalt Maximilian Krah. …


Ergänzung 05.04.2019:

http://www.freiewelt.net/nachricht/familienkongress-in-verona-voller-erfolg-10077507/ (5.4.):

… »Ein sehr großer Erfolg« war der Familienkongress in Verona, Italien, am letzten Wochenende, erklärte Teilnehmerin Fürstin Gloria von Thurn und Taxis der Tagespost.

Die Politiker haben »durch gute Argumente und Fakten davon überzeugt, dass es richtig ist, das Konzept, Vater, Mutter, Kinder statt vorgeburtlichen Kindermords zu subventionieren«, so Fürstin Gloria.

Fürstin Gloria setzt sich für die Lebensschutzbewegung ein und kritisierte in der Vergangenheit eine »Kultur des Todes und des Tötens« und eine »Gesinnungsdiktatur« in der Gesellschaft. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Verona 29.–31.3.: Internationaler Familienkongress (WCF)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.