Mütterliche Zuwendung fördert Stressresistenz

http://www.nzz.ch/feuilleton/muetterliche-zuwendung-mildert-die-stressempfindlichkeit-1.18438371   (5.12.):

Je besser behütet, desto weniger anfällig für Stress – auf die Mutter-Kind-Beziehung kommt es an.

Frühkindliche Erfahrungen hinterlassen tiefe Spuren im Erbgut – das ist eine Erkenntnis, zu der Michael Meaney [Montreal] massgeblich beigetragen hat. …

… Was ist das Prägendste am Lebensanfang? … Die Mutter bestimmt das Umfeld des Kindes, und zwar vollständig vor der Geburt und zu einem erheblichen Anteil danach. …

… Bevor wir mit unseren Studien begannen, hatten andere Forscher bereits herausgefunden, dass liebevolle mütterliche Zuwendung die Ausschüttung von Wachstumshormon beim Kind steigert. Dieser Botenstoff spielt bei der Entwicklung sämtlicher Körpergewebe eine zentrale Rolle. Das heisst: Der gesamte Körper steht unter dem Einfluss der mütterlichen Pflege, nicht nur das Gehirn. Wie wir dann feststellten, beeinflusst die Fürsorglichkeit der Mutter die Aktivität von Genen im kindlichen Hirn, die an der Steuerung der Stressempfindlichkeit mitwirken: Je intensiver dabei die mütterliche Brutpflege, desto mehr werden die betreffenden Erbanlagen zum Schweigen gebracht und umso weniger empfindlich reagieren die Kinder im späteren Leben auf Stress. …

… Erhalten Kinder von ihrer Mutter wenig Nestwärme, werden sie auf eine gefahrvolle Zukunft mit verminderter Überlebenswahrscheinlichkeit vorbereitet. Das Ausmass an Stress, dem die Mutter ausgesetzt ist, bestimmt somit die Qualität der Kindererziehung, und zwar gleichermassen bei Mensch und Tier. Strapaziöse Umweltbedingungen hindern die Mutter daran, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern. Damit signalisiert sie ihren Kindern, natürlich unbewusst, dass sie sich auf eine wenig behagliche Zukunft einstellen müssen.

… Diese Prägung hält ein Leben lang und überträgt sich meist auch auf die Enkel – es sei denn, die Umweltbedingungen ändern sich schlagartig. …

***************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Kindheit abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mütterliche Zuwendung fördert Stressresistenz

  1. Elisabeth schreibt:

    Dass Mütter die gesünderen Frauen sind, überrascht vielleicht. Eine Umfrage unter 2100 berufstätigen und kinderlosen Frauen und 1800 Müttern fand heraus: Mütter sind fitter und leben gesünder als ihre berufstätigen Pendants. Sie bewegen sich im Schnitt täglich vier Stunden länger, erkranken zwar häufiger an Erkältungskrankheiten, benötigen aber eine kürzere Zeit, um sich davon wieder zu erholen.

    Das Hamsterrad der „moderner“ Eltern

    Der Verein „Mütter für Mütter“ hat aktuell eine neue Pressemitteilung herausgegeben
    11.12.2014 Neubrandenburg
    einzusehen über —->Johannes Resch, Verband Familienarbeit

    http://www.kleinezeitung.at/s/chronik/3898845/Erziehung_Das-Hamsterrad-der-Eltern-wird-auf-die-Kinder-ubertragen

  2. heureka47 schreibt:

    „… Diese Prägung hält ein Leben lang und überträgt sich meist auch auf die Enkel – es sei denn, die Umweltbedingungen ändern sich schlagartig. …“:

    Im Umkehrschluß heißt das, NEGATIVE „Prägungen“ wirken EBENSO. DAS ist aber nur beim krankhaft neurotischen, ENTFREMDETEN, also typischen zivilisierten, Menschen so, der NICHT den Prozeß des Bewußtseins-Wandels / -Wechsels durchläuft und also NICHT die GANZ- / HEIL-Werdung darin erwirbt.

    Wir müssen uns darüber klar sein / werden, daß auch die große Mehrheit der Wissenschaftler neurotisch / entfremdet ist und folglich nicht die Wahrheit kennt und sie nicht vermitteln kann.

    In der zivilisierten Gesellschaft ist die Regel, daß Kinder von ihren Eltern oder sonstigen Menschen im Umfeld früher oder später traumatisiert / neurotisiert werden.

    Soweit ich HEILEN Menschen begegnet bin, waren es immer solche, die nicht in der zivilisierten Gesellschaft aufgewachsen waren oder Zivilisierte, die durch schwere Krisenerfahrungen gegangen und „geläutert“ worden sind. Wie ich selbst auch.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer
    http://www.Seelen-Oeffner.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.