Der Große Austausch – 91

(Fortsetzung von https://kreidfeuer.wordpress.com/2020/06/12/der-grosse-austausch-90/)            ————————–

https://unser-mitteleuropa.com/kapitaen-vor-anklage-weil-er-gerettete-seerechtskonform-zurueck-nach-libyen-gebracht-hat/ (20.7.):

Bedurfte es noch eines letzten Beweises, dass die „Seenotrettung“ in Zusammenarbeit mit nordafrikanischen Schlepperbanden einzig das Ziel hat, so viele Migranten wie möglich nach Europa zu schleusen, wurde dieser jetzt erbracht:

Italien, das unter der Last der jetzt wieder täglich anlandenden und „geretteten“ Migranten vor unlösbaren Problemen, exorbitanten Kosten, einer ausufernden Migrantenkriminalität und einem Gesundheitsnotstand steht, hat nicht Besseres zu tun, als einen Kapitän vor Gericht zu zerren, der Migranten aus Seenot gerettet, jedoch nicht nach Italien gebracht hat.

Sein Fehler: Der Retter brachte die Leute seerechtskonform nach Libyen zurück, er machte somit genau das, was Australien erfolgreich praktiziert, mit dem Resultat, dass dort niemand mehr ertrinkt. …


Ergänzung 23.07.2020:

https://unser-mitteleuropa.com/sea-watch-3-konteradmiral-de-felice-erhaelt-antwort-der-deutschen-botschaft/ (22.7.):

Der italienische Konteradmiral Nicola De Felice teilte in einer Presseaussendung vom 18. Juli mit: „Herr Grogro vom politischen Büro der deutschen Botschaft in Rom hat mir versichert, dass der Vorschlag, das Sklavenschiff Sea Watch 3 nicht länger unter deutscher Flagge segeln zu lassen, nach Berlin weitergeleitet wurde und einer ernsthaften Prüfung unterzogen werden soll.“ …


Ergänzung 24.07.2020:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2020/nach-quarantaene-italienische-kuestenwache-setzt-ocean-viking-fest/ (23.7.):

ROM. Die italienische Küstenwache hat das Flüchtlingshilfsschiff Ocean Viking in einem sizilianischen Hafen festgesetzt. Inspekteure der Behörde hätten das Schiff untersucht und mehrere technische und betriebliche Mängel festgestellt, berichteten die italienische Nachrichtenagentur Adnkronos. Dadurch sei nicht nur die Sicherheit des Schiffs und seiner Besatzung, sondern auch jene der Migranten gefährdet.

Die Ocean Viking, die von der französischen Organisation SOS Méditerranée betrieben wird und unter norwegischer Flagge fährt, hatte Anfang Juli rund 180 Einwanderer in den sizilianischen Küstenort Porto Empedocle gebracht. Die Migranten waren auf ein Quarantäneschiff gebracht worden, auch die Ocean Viking und ihre Besatzung mußten zwei Wochen in Quarantäne. Am Dienstag wurde diese aufgehoben, rund einen Tag später wurde das Schiff dann festgesetzt.

SOS Méditerranée wertete die Maßnahme als Schikane gegen private Seenotretter. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/gruene-deutschland-muss-mehr-fluechtlinge-aus-griechenland-aufnehmen/ (24.7.):

… Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, leben in Deutschland derzeit 1,8 Millionen „Schutzsuchende“. Dazu zählen Personen, die sich unter Berufung auf völkerrechtliche, humanitäre oder politische Gründe in Deutschland aufhalten. 1,36 Millionen verfügen demnach über einen anerkannten Schutzstatus. Die meisten von ihnen kommen aus Syrien. …


https://unser-mitteleuropa.com/italien-general-marco-bertolini-spricht-von-invasion-aus-afrika/ (23.7.):

Lampedusa: Achthundert neue illegale Migranten in weniger als 48 Stunden angelandet! Die Gesamtanzahl aller Anlandungen des Jahres 2019 wurde somit in weniger als sieben Monaten bereits überstiegen…


https://www.tagesstimme.com/2020/07/25/wieder-mehr-migrantenankuenfte-auf-lampedusa/:

Auf der süditalienischen Insel Lampedusa kommen mehr und mehr Migranten an. Das Aufnahmezentrum mit 100 Plätzen ist mit knapp 1000 Menschen bereits stark überfüllt. …


https://unser-mitteleuropa.com/menschenschmuggler-machen-sich-ueber-italien-lustig/ (25.7.):

Dieses Video wurde heute von tunesischen Menschenschmugglern auf eine Facebook-Seite hochgeladen: Die „Holiday Group“ wartet darauf, von einem italienischen Patrouillenboot zum nächsten Hafen gebracht zu werden. …


Ergänzung 26.07.2020:

https://www.freiewelt.net/nachricht/flugzeug-mit-kranken-fluechtlingen-auf-dem-weg-nach-deutschland-10081927/ (24.7.):

Ein Flugzeug mit kranken »Flüchtlingen« ist heute in Athen gestartet, Ziel des exklusiven Lufttransportes der Erkrankten samt ihren Familienangehörigen (insgesamt 85 Personen) ist der Provinzflughafen Kassel. Von dort sollen sie dann nach der Landung auf neun Bundesländer verteilt werden. …


Ein Kommentator schreibt bei
https://www.freiewelt.net/nachricht/ocean-viking-an-die-kette-gelegt-10081912/ (23.7.) u. a.:

… Man stelle sich einmal vor, man hätte mit einer Segelyacht einfach nur einmal so Seenot vorgetäuscht; dann würde man bestraft werden. …


https://unser-mitteleuropa.com/statt-seenot-rettung-boote-mit-migranten-treffen-jetzt-im-stundentakt-direkt-ein/ (26.7.):

Dem Umstand, dass die Zusammenarbeit diverser NGOs mit nordafrikanischen Schleuserbanden mittlerweile in Europa im zunehmenden Maße nicht mehr als „Seenotrettung“ verkauft werden kann, hat dazu geführt, dass die Schlepper ihr Geschäftsmodell adaptiert haben.

Die Boote mit denen die „Schutzsuchenden“ jetzt in See stechen, sind so ausgestattet, dass sie aus eigener Kraft die italienische Insel Lampedusa erreichen können, ohne dass die Jungmänner an Bord zuvor aus „Seenot gerettet“ werden müssen. Und dort treffen diese Kähne jetzt im Stundentakt ein.

Das Aufnahmezentrum mit 100 Plätzen ist dem italienischen Online-Nachrichtendienst „Mediterraneo Cronaca“ zufolge mit knapp 1000 Menschen überfüllt. …


Ergänzung 27.07.2020:

https://www.tagesstimme.com/2020/07/27/sizilien-knapp-200-migranten-ignorieren-verhaengte-quarantaene/:

… In der sizilianischen Stadt Caltanissetta missachteten 180 Migranten in einer Asylunterkunft die zweiwöchige Quarantäne, in die sie sich begeben mussten. Das ist mehr als die Hälfte der 350 Migranten, die sich in dem Lager aufhielten. Nach einer Suche konnte die Polizei 120 von ihnen lokalisieren, wie der Kurier am Montag berichtete. Sie müssen nun zurück in die Quarantäne. …


Ergänzung 28.07.2020:

https://unser-mitteleuropa.com/italien-infizierte-boots-migranten-werden-als-pseudo-covid-negativ-ueber-das-ganze-land-verteilt/ (27.7.):

Was hierzulande nicht berichtet wird:

Infizierte Boots-Migranten werden von Lampedusa aus über ganz Italien verteilt, indem man sie als Covid-negativ ausgibt…

Konkret geht es dabei um die forcierte Entleerung des Hotspots im Distrikt Imbriacola auf der Insel Lampedusa, in dem bis vor einigen Tagen über tausend illegale Migranten in einem Gebäude untergebracht waren, das bloß für ein Zehntel diese Kapazität ausgelegt war. …


https://unser-mitteleuropa.com/libysche-kuestenwache-repatriiert-tausende-migranten/ (28.7.):

… Dank der libyschen Küstenwache landeten jedenfalls im Jahre 2020 6518 Migranten NICHT in Italien, davon 5716 Männer (88 %), 462 Frauen (7 %) und 340 Minderjährige (5 %) …


https://unser-mitteleuropa.com/lampedusa-illegale-migranten-aus-tunesien-feiern-covid-hotspot-wird-zur-disco/:

Der Lampedusa-Hotspot gestern Abend: Die „armen Migranten“ aus Tunesien, die vor dem Punischen Krieg 2.0 geflohen sind, singen ausgelassen. Und wie glücklich sind erst die italienischen Steuerzahler! …


https://www.tagesstimme.com/2020/07/28/armee-soll-quarantaene-von-migranten-auf-sizilien-ueberwachen/:

Am Montag hatten hunderte Migranten auf Sizilien ihre Corona-Quarantäne verlassen.

Caltanissetta. – Die italienische Regierung hat die Entsendung von Soldaten nach Sizilien angekündigt, um die dortigen Erstaufnahmelager strenger zu kontrollieren. Wegen der Coronavirus-Pandemie müssen sich die Migranten in den Lagern einer Quarantäne unterziehen. Der Beschluss zur Entsendung der Soldaten wurde gefasst, nachdem in den vergangenen Tagen hunderte Migranten die Quarantäne missachtet und die Lager verlassen hatten.

… Die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese kündigte an, die Soldaten sollten dafür sorgen, dass die Menschen die Quarantänepflicht einhalten. Für die öffentliche Gesundheit bestünden keine Gefahren, betonte sie. Sie räumte aber Probleme ein. Zu den entsendeten Soldaten soll zudem ein Marineschiff in eine Quarantäneeinrichtung umfunktioniert werden. Dort sollen Personen, die ohne gültige Papiere auf dem Seeweg nach Italien gekommen sind, die zweiwöchige Quarantäne verbringen, so die Ministerin. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/fluechtlingszahlen-steigen-sprunghaft-sizilianische-aufnahmelager-sind-voll/ (28.8.):

ROM. Die Zahl der Überfahrten auf der zentralen Mittelmeerroute nach Italien ist im Juli deutlich gestiegen. Bis Montag erreichten fast 5300 Einwanderer italienisches Staatsgebiet, teilte das Innenministerium in Rom mit. Dies sind mehr als im Juli 2018 und 2019 zusammen. Im gesamten Jahr registrierten italienische Behörden bislang rund 12.200 Bootsmigranten. …


https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/mehr-als-jeder-vierte-einwohner-deutschlands-hat-migrationshintergrund/ (28.7.):

WIESBADEN. Mehr als jeder vierte Einwohner Deutschlands hatte im vergangenen Jahr einen Migrationshintergrund. Laut dem Statistischen Bundesamt verfügten 21,2 Millionen Menschen über ausländische Wurzeln. Damit sind 26 Prozent der Bevölkerung Einwandererkinder oder Migranten. Der Zuwachs von rund 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr sei der schwächste prozentuale Anstieg seit 2011, teilte die Behörde am Dienstag mit. …


Ergänzung 29.07.2020:

https://unser-mitteleuropa.com/konteradmiral-de-felice-unsere-regierung-macht-uns-in-der-welt-laecherlich/:

… Wir haben Soldaten, die gezwungen werden, illegalen Einwanderern als „Fluchthelfer“ zu dienen.

Der Admiral sagt dies deutlich:

Sie landen in aller Ruhe und sogar mit einem Hund an der Leine, als würden sie im Club Med Urlaub machen! Und unser Militär patrouilliert an den Stränden, um die Abstände der Menschen wegen des Corona-Versammlungsverbots zu überprüfen! …


Ergänzung 30.07.2020:

https://www.info-direkt.eu/2020/07/29/bevoelkerungsaustausch-vergewaltigung-nach-entlassung-kurz-schwaenzt-sitzung/:

… Die massenhafte Einwanderung Fremder, vor allem aus Afrika und Asien, ließ den Anteil von Migranten an der Gesamtbevölkerung Deutschlands rasant ansteigen. So haben schon 21,2 Millionen BRD-Bewohner, also 26 Prozent, einen sog. Migrationshintergrund. 22 Prozent der Zuwanderer stammen aus Asien, das sind 4,6 Millionen, wobei die Masse davon aus der Türkei stammen. Eine Million Menschen haben ihre Wurzeln in Afrika. Zwei Drittel der Migranten haben europäische Wurzeln. Gut die Hälfte der Personen mit Migrationshintergrund sind bereits eingebürgert. Statistisch gesehen ist Frankfurt bereits „gekippt“. Dort leben mehr Menschen mit fremden Wurzeln als autochthone Deutsche. In den bayerischen Großstädten München und Nürnberg liegt der Migrantenanteil bei 40 Prozent. Selbst ohne weitere Zuwanderung würde der Anteil an Menschen mit fremden Wurzeln steigen, weil 2019 schon 41 Prozent aller Kinder unter fünf Jahren Migrationshintergrund hatten. …


https://unser-mitteleuropa.com/jesolo-bengalen-verbreiten-coronavirus-nach-gruppengebeten/ (30.7.):

Einer der neuerlichen Coronavirus-Ausbrüche in Jesolo in einem vom Roten Kreuz verwalteten „Aufnahmezentrum“ scheint von Dutzenden von bengalischen Migranten ausgegangen zu sein, nachdem sich einige der Infizierten zuvor in einer Moschee oder einem Gebetshaus versammelt hatten, ohne die vorgeschriebenen Distanzierungsregeln zu befolgen. …


https://unser-mitteleuropa.com/saluzzo-piemont-coronavirus-ausbruch-unter-afrikanischen-migranten/ (30.7.):

Die Anzahl der Coronavirus-Positiven in Saluzzo in der Region Cuneo (Piemont) stieg innerhalb weniger Tage von acht auf 22. Die meisten Neuinfektionen sind asymptomatisch, wie es für diese Sommerperiode typisch ist. Die Fälle in der berüchtigten lokalen „Aufnahmeeinrichtung“, wo bereits vor einigen Monaten Infektionen auftraten, sind solche von afrikanischen Migranten. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/berlin-empoert-seehofer-lehnt-landesprogramm-zur-fluechtlingsaufnahme-ab/ (30.7.):

BERLIN. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat mit Bestürzung auf die Absage des Landesaufnahmeprogramms für Asylsuchende durch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) reagiert. Das sei ein „politischer Skandal“ sagte Müller am Donnerstag dem Rundfunk Berlin-Brandenburg. „Das macht uns im Senat alle sehr wütend.“ Er habe für die Blockade des Vorhabens kein Verständnis.

Seehofer hatte dem Land Berlin erneut untersagt, eigenmächtig Migranten aus Griechenland nach Berlin zu holen. In einem Schreiben an Innensenator Andreas Geisel (SPD) schrieb der CSU-Politiker, er könne dem Vorstoß aus rechtlichen Gründen nicht zustimmen, berichtete der Tagesspiegel. Berlin könne aber „einen großen Beitrag zur Besserung der Situation auf den griechischen Inseln leisten“.

Das Land Berlin hatte geplant, bis zu 300 besonders schwer traumatisierte Einwanderer, die sich derzeit in griechischen Aufnahmelagern befinden, einzufliegen und in Berlin unterzubringen. Auch andere Bundesländer wie Thüringen oder Niedersachsen hatten an Seehofer appelliert, jeweils eigene Landesaufnahmeprogramme starten zu dürfen. Auch private Flüchtlingshilfsorganisationen sagten ihre Unterstützung zu. Die Dresdner Flüchtlingshilfsorganisation „Mission Lifeline“ etwa hatte Ende April mitgeteilt, sie habe genug Geld gesammelt, um Asylsuchende per Charterflug nach Deutschland zu holen. …


https://unser-mitteleuropa.com/italienische-patrouillenboote-im-dienst-eines-drogenhaendlers/ (30.7.):

.. Wenn die Menschenschmuggler vermeiden wollen, dass ihre Satellitentelefonate von den Behörden abgefangen werden, rufen sie einfach bei „Alarm Phone“ an, von wo aus alles weitere veranlasst wird.

„Alarm Phone“ wurde im Oktober 2014 als neueste chinesische Telekommunikationstechnologie geboren. „Alarm Phone“ ist ein Callcenter für Migranten, das von einer Koalition internationaler Aktivisten von Tunis, Tanger und Melilla bis nach Palermo, Berlin, Straßburg, Barcelona, Brüssel und Chicago organisiert wird; auch Teilnehmer aus Wien, Zürich, Amsterdam und London sind auf diese Weise direkt mit dem Mittelmeer verbunden. Die Koalition steht in Kooperation mit NGOs wie WatchTheMed, Boats4People, Benvenuti in Europa, Africa Europe Interact, Borderline-Europe, No Borders Marokko, FFM und Voix des Migrants.

Dieses „Alarm Phone“ wurde vom eritreischen Priester und Drogendealer Pater Zerai gegründet, der jahrelang als Referent Nummer eins für illegale Migranten tätig war und gegen den wegen Beihilfe zur illegalen Migration ermittelt wurde. Die Menschenschmuggler hatten jedenfalls alle seine Nummer. …


Ergänzung 31.07.2020:

https://unser-mitteleuropa.com/soros-kritisiert-italien-weil-es-zu-wenige-migranten-aufnimmt/ (31.7.):

Italien im Visier von George Soros und der Familie Rockefeller. Der Grund? Wieder einmal die illegalen Einwanderer. …


https://unser-mitteleuropa.com/sizilien-kuestenwache-macht-vergeblich-jagd-auf-tunesisches-migranten-boot/ (31.7.):

Sizilien: Die italienische Küstenwache versucht mit „Stop“-Rufen ein Boot anzuhalten, das mit illegalen Migranten überladen ist. Doch das Boot ignoriert diese Befehle und beschleunigt sogar, wobei es versucht, das Schnellboot der Küstenwache zu rammen. …


https://unser-mitteleuropa.com/konteradmiral-de-felice-hunderte-ehemalige-auslaendische-is-kaempfer-kommen-aus-tunesien-nach-italien/ (31.7.):

Konteradmiral Nicola De Felice fordert verbindliche Abkommen mit Libyen und Tunesien:

„Wir sind jetzt zu einer Situation gelangt, die nicht mehr erträglich ist. Es ist unbedingt erforderlich, Maßnahmen zu ergreifen, damit mit den Regierungen von Libyen und Tunesien Abkommen zur Regelung der gemeinsamen Patrouille in ihren Hoheitsgewässern und der Anlandungen angehaltener Boote innerhalb ihrer Grenzen unterzeichnet werden. Es darf dabei kein Zögern geben, auch Maßnahmen wirtschaftlicher Art zu ergreifen, wenn es um die Durchsetzung dieser Forderungen geht.

Die illegale Einwanderung ist ein Notfallszenario, das auch ein nationales Sicherheitsproblem darstellt, seit aus Tunesien hunderte ehemalige „ausländische Kämpfer“ des „Islamischen Staats“ in Italien eingetroffen sind. …


https://www.tagesstimme.com/2020/07/31/salvini-kaempferisch-bin-stolz-italien-verteidigt-zu-haben/:

Zum zweiten Mal hob der italienische Senat die parlamentarische Immunität von Matteo Salvini auf. Grund dafür sind Prozesse, die man ihm machen will, weil er als Innenminister die italienischen Häfen für Migranten-Landungen schloss. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/merz-gegen-private-fluechtlingshelfer-im-mittelmeer/ (31.7.):

BERLIN. Der CDU-Politiker Friedrich Merz hat sich gegen private Seenotrettung ausgesprochen. „Seenotrettung ist eine staatliche Aufgabe, und die kann man nicht Nichtregierungsorganisationen allein überlassen“, sagte Merz am Donnerstag abend in der ZDF-Sendung „Dunja Hayali“. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/keine-landesfluechtlingsaufnahme-goering-eckhardt-und-bedford-strohm-kritisieren-seehofer/ (31.7.):

BERLIN. Im Streit um die Aufnahme von Asylsuchenden aus griechischen Lagern haben Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) kritisiert. „Es ist nicht nachvollziehbar, warum das Bundesinnenministerium die Aufnahmebereitschaft engagierter Bundesländer wie Berlin und Thüringen in den Wind schlägt“, sagte Göring-Eckardt der Welt vom Freitag. Integration finde vor Ort statt und das Innenministerium dürfe hilfsbereite Länder und Kommunen nicht ausbremsen. …


Ergänzung 02.08.2020:

https://unser-mitteleuropa.com/konteradmiral-de-felice-deutschland-soll-das-neue-sklavenschiff-sea-watch-4-stoppen/ (2.8.):

Der italienische Konteradmiral Nicola De Felice*, Spitzenrepräsentant der Lega für die Region Latium, fordert:

Deutschland soll, bevor es sich erneut zum Komplizen am kriminellen Menschenhandel im Mittelmeer macht, dem Sklavenschiff „Sea Watch 4“ seine Flagge entziehen!

Das neue Sklavenschiff „Sea Watch 4“ wurde von einem eigenartigen Bündnis zwischen Christen und Muslimen finanziert. …


Ergänzung 05.08.2020:

https://unser-mitteleuropa.com/tausende-ehemalige-is-kaempfer-haben-sich-nach-italien-abgesetzt/ (5.8.):

Tausende ehemalige IS-Kämpfer, also Dschihad-Söldner und Halsabschneider, sind von den Türken nach Libyen transferiert worden, um dort die Milizen von Fayez al-Serradsch zu unterstützen, haben sich aber über die von der sog. Regierung der Nationalen Übereinkunft (GNA) kontrollierten Häfen Tripolis, Sabratha und Zuwara abgesetzt und sich auf den Weg nach Europa gemacht, wobei es ihnen gelungen sein dürfte, insbesondere Italien zu infiltrieren. Dies behauptete jedenfalls Generalmajor Ahmed al-Mismari, der Sprecher der libyschen Nationalarmee (LNA) von General Khalifa Haftar. Der LNA-Sprecher beschuldigte zugleich die Türkei, dass sie Interesse daran habe, die Krise in der Region weiter ausufern zu lassen. …


Ergänzung 06.08.2020:

http://www.pi-news.net/2020/08/corona-rotes-kreuz-warnt-vor-neuer-massenmigration/ (4.8.):

Weil das Coronavirus die wirtschaftliche Existenzgrundlage großer Teile der Bevölkerung in den Entwicklungsländern zerstört, rechnet das Rote Kreuz mit einer neuen »Zwangsmigrations-Welle« in die Industriestaaten nach Wiedereröffnung der Grenzen. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP zeigte sich der Generalsekretär der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC), Jagan Chapagain, zutiefst besorgt über die Auswirkungen der Pandemie auf den Lebensunterhalt und die Ernährungssituation einer wachsenden Zahl von Menschen in der Dritten Welt. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/zahl-der-abschiebungen-sinkt-auf-tiefstand/ Zahl der Abschiebungen sinkt um mehr als die Hälfte (6.8.):

BERLIN. Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland ist im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als die Hälfte gesunken. Die Behörden schickten von Anfang Januar bis Ende Juni 4616 Personen in ihre Heimatländer zurück, berichtete die Neue Osnabrücker Zeitung unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linken-Fraktion. Im gleichen Zeitraum 2019 wies Deutschland 11.496 Menschen aus. …


Ergänzung 08.08.2020:

https://unser-mitteleuropa.com/lampedusa-migranten-stahlen-einer-baeuerin-huehner-ziegen-und-hundewelpen-bloss-die-schweine-ruehrten-sie-nicht-an/ (7.8.):

Wir sind hier auf dem landwirtschaftlichen Gut von Frau Rosi in der Nähe des Migranten-Hotspots auf der Insel Lampedusa.

Hier kampieren trotz der vielen Beschwerden der Dame bei den Inselbehörden regelmäßig Migranten, erledigen überall ihre Bedürfnisse und hinterlassen ihren Schmutz.

Schlimmer noch: sie töteten ihre Hühner und Ziegen und aßen sie auf. Zuletzt sogar vier ihrer Hunde (auf dem Beitragsbild rechts die Überreste eines ihrer Hundewelpen). Frau Rosi hat nur noch ihre Schweine übrig, da diese von den Moslems verachtet werden. …


Ergänzung 10.08.2020:

http://www.pi-news.net/2020/08/eugh-errichtet-neue-huerden-fuer-abschiebung/ (10.8.):

Neues Skandalurteil des Europäischen Gerichtshofs, das bereits am 16. Juli veröffentlicht worden ist, in den Medien aber kaum Beachtung gefunden hat (Aktenzeichen C-517/17). Dabei stellt diese Entscheidung die Funktionsfähigkeit des europäischen Asylsystems in Frage. Das höchste EU-Gericht, dessen Rechtsprechung für alle Mitgliedsstaaten bindend ist, hat nämlich der Klage eines Asylbewerbers aus Eritrea stattgegeben, der in Deutschland einen Asylantrag gestellt hatte, obwohl er bereits in Italien als Flüchtling anerkannt worden war. …


https://freilich-magazin.at/islamisten-lieben-parallelgesellschaften/ (23.7.):

Irfan Peci war Islamist, hat später für den Geheimdienst gearbeitet und klärt heute über die Gefahren des religiösen Extremismus auf. Wir haben mit ihm über den „Heiligen Krieg“ in Europa und die Risiken von Hinterhofmoscheen gesprochen. …


https://www.tagesstimme.com/2020/08/10/grossbritannien-will-maritime-grenzueberwachung-verschaerfen/:

Um die illegale Migration über den Ärmelkanal zu unterbinden, hat die britische Innenministerin Priti Patel nun sogar einen Einsatz der britischen Marine erwogen. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Große Austausch – 91

  1. Pingback: Der Große Austausch – 92 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.